Martin Gallop


Martin Gallop
Martin Gallop (2009)

Martin Gallop (* 1962 in Toronto) ist ein in Deutschland lebender, kanadischer Musiker. Einem größeren Publikum wurde er 2007/08 im deutschsprachigen Raum als Gaststar auf Annett Louisans „Das optimale Leben“- und 2009 auf der „Teilzeithippie“-Tour bekannt. Von Sommer 2008 bis 2010 war er mit Annett Louisan liiert [1].

Diskographie

  • How Much Is the World (2001; Ulftone Records)
  • Strange Place Called Home (2007; EMI)
  • Happiness in Progress (2008/09; happy sad hippie records)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Trennung von Martin Gallop! Annett Louisan ist wieder allein. auf Bild.de, abgerufen am 7. März 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gallop — bezeichnet: Gallop (Studio) (bis 2001: Studio Gallop), ein japanisches Animationsstudio Gallop ist der Name folgender Personen: Geoffrey Gallop, ehemaliger Premierminister von Western Australia Martin Gallop (* 1962), kanadischer Musiker …   Deutsch Wikipedia

  • Dean Martin Sings — Studio album by Dean Martin Released January 12, 1953 Recorded …   Wikipedia

  • Annett Louisan — Louisan en 2008 Nom Annett Päge Naissance 2  …   Wikipédia en Français

  • Annett Päge — Annett Louisan Annett Louisan Louisan en 2008 Nom Annett Päge Naissance 2 …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Gal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Annett Louisan — (2009) Annett Louisan (2008) …   Deutsch Wikipedia

  • Annett Päge — Annett Louisan (2009) Annett Louisan (2008) Annett Louisan (* 2. April 1977 in Havelberg; eigentlich Annett Päge) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Louisan — Annett Louisan (2009) Annett Louisan (2008) Annett Louisan (* 2. April 1977 in Havelberg; eigentlich Annett Päge) ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Graziella Schazad — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben Feel Who I Am   DE 60 29.10.2010 …   Deutsch Wikipedia

  • Sexual harassment in education — is unwelcome behavior of a sexual nature that interferes with a student’s ability to learn, study, work or participate in school activities. In the U.S., it is a form of discrimination under Title IX of the Education Amendments of 1972. [… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.