Marsin


Marsin

Ferdinand de Marsin (auch: Marchin) (* 10. Februar 1656 in Liège; † 9. September 1706 in Turin) war ein französischer General, Marschall von Frankreich und Diplomat. Er war Sohn des Grafen von Granville Jean Gaspard Ferdinand de Marchin und dessen Frau Marie de Balzac d'Entragues.

Laufbahn

Sein Vater war bereits Kommandeur der spanischen Truppen in den Niederlanden, konnte dabei aber keine Reichtümer erwerben. Sein Sohn trat bereits mit 17 in die Armee ein. Marsin diente zunächst in Flandern und wurde in der Schlacht bei Fleurus (1690) verwundet. Im Pfälzischen Erbfolgekrieg kämpfte er in der Schlacht von Neerwinden (1693) und war bei der Belagerung von Charleroi dabei. 1695 wird er zum General befördert.

Von 1701 bis 1702 war er französischer Botschafter in Spanien. im Spanischen Erbfolgekrieg war er 1702 in der Schlacht von Luzzara dabei. Nach der Schlacht bei Höchstädt 1703 wurde er Marschall von Frankreich und Nachfolger von Villars. Er zwar zunächst erfolgreich aber in der Schlacht am Schellenberg in Jahr darauf wurde er zusammen mit Tallard in Zweiten Schlacht bei Höchstädt geschlagen.

Im Jahre 1706 wurde er in der Schlacht bei Turin schwer verletzt und geriet in Gefangenschaft, in der er kurze Zeit später starb.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marsin — may refer to: Mersin, city in Turkey Phenmetrazine, by trade name Marsin This disambiguation page lists articles associated with the same title. If an internal link led you here, you may w …   Wikipedia

  • Marsin — (spr. Marsäng), Antoine Graf v. M., wurde auf Maitressenempfehlung Marschall von Frankreich u. 1706 dem Herzoge von Orleans im Italienischen Feldzuge beigegeben, als Vendôme abgerufen wurde. Der Herzog von Orleans hatte Befehl, M s Rath in allen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Marsin — Également écrit Marcin, c est un nom rencontré surtout dans le Puy de Dôme. Il est également présent en Guadeloupe. Il s agit du diminutif d un prénom, reste à savoir lequel : peut être Marc, mais on pensera aussi à Mars, nom d un abbé en… …   Noms de famille

  • Marsin — Jean Gaspard Ferdinand de Marchin Cet article possède un paronyme, voir : Marchin. Jean Gaspard Ferdinand ( 1673) était comte de Marchin (aussi orthographié Marsin). Biographie Jean Gaspard Ferdinand était un homme de guerre belge,… …   Wikipédia en Français

  • Ferdinand de Marsin — Pour les articles homonymes, voir Marsin. Cet article possède un paronyme, voir : Marchin. Ferdinand de Marsin …   Wikipédia en Français

  • Ferdinand De Marsin — Buste de Ferdinand de Marsin, Galerie des batailles, Versailles. Ferdinand de Marsin (10 février 1656 à Liège en Belgique – 9 septembre 1706 à Turin en Italie) était …   Wikipédia en Français

  • Ferdinand de marsin — Buste de Ferdinand de Marsin, Galerie des batailles, Versailles. Ferdinand de Marsin (10 février 1656 à Liège en Belgique – 9 septembre 1706 à Turin en Italie) était …   Wikipédia en Français

  • Ferdinand de Marsin — Ferdinand, count of Marsin (or Marchin ) (February 10, 1656 September 9, 1706) was a French general and diplomat, who was Marshal of France. BiographyHe was born in Liège as the son of John Gaspar Ferdinand de Marchin, Comte de Granville and… …   Wikipedia

  • Daniel Marsin — Parlementaire français Date de naissance 13 novembre 1951 Mandat Député 1997 2002 Sénateur 2004 en cours Circonscription Guadeloupe Groupe parlementaire …   Wikipédia en Français

  • Daniel Marsin — (born November 13, 1951 in Pointe à Pitre, Guadeloupe) is a member of the Senate of France, representing the island of Guadeloupe. He is locally a member of Guadeloupe unie, socialisme et réalités, and at the national level of the Modern Left, a… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.