Margot Kidder


Margot Kidder
Margot Kidder (2005)

Margot Kidder (* 17. Oktober 1948 in Yellowknife, Nordwest-Territorien; eigentlich Margaret Ruth Kidder) ist eine kanadische Schauspielerin.

Leben und Leistungen

Ihre Eltern hießen Jill und Kendall Kidder. Sie ist die Tante der Schauspielerin Janet Kidder. Mit zwölf Jahren hatte Margot Kidder insgesamt elf Schulwechsel hinter sich. Sie war zeitweise depressiv und dachte mit vierzehn Jahren an Suizid. Ihre Eltern schickten sie auf ein Internat, wo sie ihre ersten Erfahrungen mit der Schauspielerei machte und die weibliche Hauptrolle in Romeo und Julia spielte.

Nach dem Schulabschluss zog sie nach Los Angeles, um eine Schauspielkarriere zu starten. Ein kanadischer Agent entdeckte sie, und so bekam sie ihre erste Filmrolle in der Komödie Gaily, Gaily aus dem Jahr 1969. Ein Jahr später bekam sie die erste Hauptrolle an der Seite von Hollywood-Legende Gene Wilder in dem Film Quackser Fortune hat ’nen Vetter in der Bronx (Quackser Fortune Has a Cousin in the Bronx).

Doch der Durchbruch kam mit dem Film Die Schwestern des Bösen (Sisters) von Regisseur Brian de Palma aus dem Jahr 1973. Es war ihre erste Rolle in einem Horrorfilm. Bis 1975 spielte sie noch in den Filmen The Gravy Train, Jessy – Die Treppe in den Tod (Black Christmas) und 33 Grad im Schatten (92 in the Shade) mit.

Im Jahr 1975 heiratete Kidder den Schauspieler Thomas McGuane. Ein Jahr später bekam sie ihre Tochter Maggie und ließ sich scheiden. 1979 ehelichte sie den US-amerikanischen Schauspieler John Heard. Noch im selben Jahr scheiterte auch diese Ehe.

Kidders großes Comeback ins Filmgeschäft erlebte sie im Jahr 1978 mit dem Film Superman als Lois Lane. Sie spielte hierin, wie auch in den Fortsetzungen, die weibliche Hauptrolle an der Seite von Christopher Reeve. 1979 erhielt sie für ihre Leistung in Superman einen Saturn Award in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin. Nominierungen für diesen Preis bekam sie 1980 für Amityville Horror und 1982 für Superman II – Allein gegen alle. 1982 gewann sie als beste Hauptdarstellerin einen Genie Award für Heartaches.

In den 1980er Jahren folgten weitere Rollen in den Filmen Trenchcoat (1983), Superman III – Der stählerne Blitz (1983), Staubige Dollars (Little Treasure) (1985), Superman IV – Die Welt am Abgrund (1987) etc. Im August 1983 heiratete sie den französischen Regisseur Philippe de Broca. Auch diese Ehe hielt nur ein Jahr.

Im Jahr 1990 hatte Kidder einen schweren Autounfall und verlor in den darauf folgenden zwei Jahren ihr gesamtes Vermögen. Mittlerweile hat sie sich von den gesundheitlichen und finanziellen Unfallfolgen erholt und arbeitet wieder als Schauspielerin.

Filmografie (Auswahl)

  • 1969: Gaily, Gaily als Adeline
  • 1970: Quackser Fortune hat ’nen Vetter in der Bronx (Quackser Fortune Has a Cousin in the Bronx) als Zazel
  • 1973: Die Schwestern des Bösen (Sisters) als Danielle Breton / Dominique Blanchion
  • 1974: The Gravy Train als Margue
  • 1974: Jessy – Die Treppe in den Tod (Black Christmas) als Barbara „Barb“ Coard
  • 1975: Re-Inkarnation des Peter Proud (The Reincarnation of Peter Proud) als Marcia Curtis
  • 1975: 33 Grad im Schatten (92 in the Shade) als Miranda
  • 1975: Tollkühne Flieger (The Great Waldo Pepper) als Maude
  • 1978: Superman als Lois Lane
  • 1979: Amityville Horror (The Amityville Horror) als Kathy Lutz
  • 1980: Superman II – Allein gegen alle (Superman II) als Lois Lane
  • 1981: Heartaches als Rita Harris
  • 1983: Trenchcoat als Mickey Raymond
  • 1983: Superman III – Der stählerne Blitz (Superman III) als Lois Lane
  • 1984–1996: Mord ist ihr Hobby "Gastauftritt"
  • 1985: Staubige Dollars (Little Treasure) als Margo
  • 1986: Die Spur der zweiten Frau (Vanishing Act) als Chris Kenyon
  • 1987: Superman IV – Die Welt am Abgrund (Superman IV: The Quest for Peace) als Lois Lane
  • 1994: The Pornographer als Irene
  • 1994: Den Killer im Nacken (One Woman’s Courage) als Stella Jenson
  • 1994: Henry und Verlin (Henry & Verlin) als Mabel
  • 1995: Ivanhoe, der junge Ritter (Young Ivanhoe) als Lady Margarite
  • 1998: The Clown at Midnight als Ms. Ellen Gibby
  • 1999: Nightmare Man als Lillian Hannibal
  • 1999: The Hi-Line als Laura Johnson
  • 1999: PSI Factor (PSI Factor: Chronicles of the Paranormal) (Folge: School of Thought)
  • 1999: Nikita (La Femme Nikita) als Roberta (Folge 3.11: Erinnerungen)
  • 2000: Outer Limits – Die unbekannte Dimension (The Outer Limits) als Serena (Folge: Revival)
  • 2001: Law & Order: New York (Law & Order: Special Victims Unit) als Grace Mayberry (Folge: Pique)
  • 2001: Mission Erde – Sie sind unter uns (Earth: Final Conflict) als Dr. Josephine Mataros (Folge: Termination)
  • 2004: Smallville als Bridgette Crosby (Folgen: Crusade und Transference)
  • 2005: The Last Sign als Endora
  • 2006: The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben (The L Word) als Sandy Ziskin (Folge: Labia Majora)
  • 2009: Halloween II als Dr. Barbara Collier

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Margot Kidder — Born Margaret Ruth Kidder October 17, 1948 (1948 10 17) (age 63) Yellowknife, Northwest Territories, Canada …   Wikipedia

  • Margot Kidder — en 2005. Margaret Ruth Kidder (Yellowknife, Canadá, 17 de octubre de 1948) es una actriz de cine canadiense. Es conocida principalmente por haber interpretado el papel de Lois Lane en Superman. Margot quiso ser actriz desde muy niña, dejando… …   Wikipedia Español

  • Margot Kidder — Pour les articles homonymes, voir Kidder. Margot Kidder …   Wikipédia en Français

  • Margot Kidder — Margaret Ruth Kidder es una actriz de cine nacida en Yellowknife (Canada) el 17 de octubre de 1948. Es conocida principalmente por haber interpretado el papel de Lois Lane en Superman. Margot quiso ser actriz desde muy niña, dejando constacia de… …   Enciclopedia Universal

  • Kidder — can refer to:People* Alfred V. Kidder, American archaeologist * Daniel Parrish Kidder (1815 92) American theologian * Edward Kidder 18th century pastry cook * Frederic Kidder (1804 85) American author * Hugh Kidder, an officer in the United… …   Wikipedia

  • Kidder — ist der Name folgender Personen: Alfred Kidder (1885–1963), US amerikanischer Archäologe Daniel Parish Kidder (1815–1892), US amerikanischer Theologe David Kidder (1787–1860), US amerikanischer Politiker Janet Kidder, kanadische Schauspielerin… …   Deutsch Wikipedia

  • Margot (homonymie) — Margot Cet article possède un paronyme, voir : Margo. Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Margot est un prénom féminin, dérivé de Marguerite (diminut …   Wikipédia en Français

  • Margot — (English pronunciation: /ˈmɑrɡoʊ/, French: [maʁɡo]) is a French given name for a female, a short form of Marguerite. Persons named Margot include the following: People with the given name Margot Margot Asquith, countess of Oxford and Asquith …   Wikipedia

  • Margot — (deutsche Aussprache [ˈmargɔt]) ist ein weiblicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Margot ist eine ursprünglich französische Variante des Namens Margarete, der wiederum „Perle“ bedeutet. Namensträgerinnen Margot Fonteyn (1919–1991), britische… …   Deutsch Wikipedia

  • Margot — Cet article possède un paronyme, voir : Margo. Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Margot est un prénom féminin, dérivé de Marguerite (dimin …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.