Marco Apicella


Marco Apicella
Marco Apicella
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: ItalienItalien Italien
Erster Start: Großer Preis von Italien 1993
Letzter Start: Großer Preis von Italien 1993
Teams
1993 Jordan
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km

Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Marco Apicella (* 7. Oktober 1965 in Bologna) ist ein italienischer Autorennfahrer.

Seine einzige Grand-Prix-Teilnahme war 1993 der Großer Preis von Italien in Monza für das irische Jordan Team. Verwickelt in eine Startkollision in der ersten Schikane kam er nur 200 Meter weit. Apicella blieb jedoch als Rennfahrer aktiv. So wurde er 1994 Formel-Nippon-Meister. Er bestritt in Italien die Formel-3000-Meisterschaft und in Japan die Meisterschaft der Super GT. Bei seinem dritten Antreten an der Sarthe pilotierte er 2006 einen Lamborghini Murciélago beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans, insofern ein historischer Einsatz, als es die erste Teilnahme der Marke am legendären Langstreckenrennen war.

Auch 2007 sollte Apicella wieder in Le Mans an den Start gehen. Erneut am Steuer eines Lamborghini hatte er jedoch in der ersten Qualifikation einen schweren Unfall. Der Wagen wurde dabei so schwer beschädigt, dass an einen Einsatz nicht zu denken war, und Apicella erhielt nach seiner schweren Gehirnerschütterung Startverbot. Das JLOC Isao Noritake Team bekam aber vom ACO eine Sondergenehmigung, um mit einem Ersatzwagen und einem 2-Fahrer-Team antreten zu dürfen. Das Team mietete einen Lamborghini aus der FIA-GT-Meisterschaft und baute ihn kurzfristig so um, dass er dem Reglement des ACO entsprach. Allerdings blieb das Fahrzeug mit Kōji Yamanishi am Steuer bereits in der ersten Runde mit einem Schaden an der Kraftübertragung liegen.

Le-Mans-Ergebnisse

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1995 JapanJapan Sard Co. Ltd. Toyota Supra GT LM Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Krosnoff ItalienItalien Mauro Martini Rang 14
1999 FrankreichFrankreich Riley & Scott Europe Riley & Scott Mk.II SchwedenSchweden Carl Rosenblad Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shane Lewis Ausfall Motorschaden
2006 JapanJapan JLOC Isao Noritake Lamborghini Murciélago R-GT JapanJapan Kōji Yamanishi JapanJapan Yasutaka Hinoi nicht klassiert
2007 JapanJapan JLOC Isao Noritake Lamborghini Murciélago R-GT JapanJapan Kōji Yamanishi JapanJapan Atsushi Yogo Ausfall Kraftübertragung
2009 JapanJapan JLOC Lamborghini Murciélago R-GT JapanJapan Yutaka Yamanishi JapanJapan Atsushi Yogo Ausfall Motorschaden

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marco Apicella — Born 7 October 1965 (1965 10 07) (age 46) Formula One World Championship career Nationality …   Wikipedia

  • Marco Apicella — Marco Apicella, né le 7 octobre 1965 à Bologne, Italie, est un pilote automobile italien. Auteur d une carrière particulièrement brève en Formule 1 (une seule participation en Grand Prix), il s est surtout illustré dans les championnats …   Wikipédia en Français

  • Apicella — ist der Familienname von: John Apicella (* 1948), Schauspieler Manuel Apicella (* 1970), französischer Schachgroßmeister Marco Apicella (* 1965), italienischer Autorennfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklär …   Deutsch Wikipedia

  • First Racing — war der Name eines italienischen Rennstalls, der in den 1980er und 1990er Jahren in der Formel 3000 aktiv war und 1989 erfolglos versuchte, in der Formel 1 Fuß zu fassen. Von First Racing ist der britische Rennstall FIRST (in den Meldelisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Formel-3000-Saison 1990 — Die Formel 3000 Saison 1990 startete am 22. April 1990 in Donington und endete am 7. Oktober 1990 in Nogaro. Es wurden 11 Rennen in 5 Ländern gefahren. Den Titel sicherte sich der Franzose Érik Comas. Ursprünglich waren 12 Rennen geplant und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat Du Japon De Formule 3000 1994 — Le championnat du Japon de F3000 1994 a été remporté par le pilote italien Marco Apicella, sur une Dome Mugen de l écurie Dome. Règlement sportif L attribution des points s effectue selon le barême 9,6,4,3,2,1. Seuls les 7 meilleurs résultats… …   Wikipédia en Français

  • Championnat du Japon de Formule 3000 1994 — Le championnat du Japon de F3000 1994 a été remporté par le pilote italien Marco Apicella, sur une Dome Mugen de l écurie Dome. Règlement sportif L attribution des points s effectue selon le barème 9,6,4,3,2,1. Seuls les sept meilleurs résultats… …   Wikipédia en Français

  • Championnat du japon de formule 3000 1994 — Le championnat du Japon de F3000 1994 a été remporté par le pilote italien Marco Apicella, sur une Dome Mugen de l écurie Dome. Règlement sportif L attribution des points s effectue selon le barême 9,6,4,3,2,1. Seuls les 7 meilleurs résultats… …   Wikipédia en Français

  • Dome F105 — Category Formula One Constructor Dome Designer(s) Akiyoshi Oku Technical specifications[1] …   Wikipedia

  • Formel-3000-Saison 1989 — Die Formel 3000 Saison 1989 startete am 9. April 1989 in Silverstone und endete am 22. Oktober 1989 in Dijon. Es wurden 10 Rennen in 5 Ländern gefahren. Den Titel sicherte sich der Franzose Jean Alesi. Rennen Datum Rennen Runden Distanz Zeit Ø… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.