Marcel Hug


Marcel Hug

Marcel Hug (* 16. Januar 1986) ist ein Schweizer Sportler.

Hug wurde mit Spina bifida geboren. Mit zehn Jahren startete er zum ersten Mal mit dem Rennrollstuhl bei einem Juniorenrennen, dem Schülerrennen Schenkon-Marathon, und 1998 siegte er beim gleichen Rennen in seiner Altersklasse. Auch in den nachfolgenden Jahren konnte er zahlreiche Erfolge verbuchen. Von 2001 bis 2004 gehörte er dem Leichtathletik-Kader des RSS an, seit 2005 dem Schweizer Nationalkader. Hug, der die Sportschule Thurgau (inzwischen: Nationale Elitesportschule Thurgau) besuchte, absolvierte anschliessend die Sportler-KV-Ausbildung an den Frei's Schulen in Luzern. Er errang bereits bei den Paralympics in Athen 2004 die Bronzemedaillen über 800 Meter und über 1500 Meter. Im selben Jahr wurde er in der Kategorie „Newcomer“ zum Schweizer Sportler des Jahres gewählt. Im Januar 2010 begann Hug seine Profikarriere. Ende Juni 2010 stellte er bei den Schweizermeisterschaften in Arbon vier neue Weltrekorde über 800m, 1500m, 5000m und 10000m auf. Seit Beginn seiner Laufbahn trainiert Hug mit Paul Odermatt (Dipl. Trainer Spitzensport Swiss Olympic).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marcel Hug — Medal record Track and field (athletics) Competitor for  Switzerland Paralympic Games …   Wikipedia

  • Hug — ist ein deutschsprachiger Familienname. Herkunft und Verbreitung Der Familienname Hug ist die nicht diphthongierte Form des Namens Haug. Diesem Lautmerkmal gemäß ist der Name hauptsächlich im Hochalemannischen, besonders in der Deutschschweiz,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hug — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Personen namens Marcel — Dies ist eine Liste der in der deutschsprachigen Wikipedia vertretenen Personen namens Marcel. Marcel Achard (1899–1974), französischer Dramatiker und Schriftsteller Marcel von Allmen (1981–2001), Schweizer Mitglied einer rechtsextremen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Hug — (* 11. Mai 1975 in Walenstadt) ist ein Schweizer Skibergsteiger. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Erfolge (Auswahl) 2.1 Pierra Menta …   Deutsch Wikipedia

  • 16. Jänner — Der 16. Januar (in Österreich und Südtirol: 16. Jänner) ist der 16. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben noch 349 Tage (in Schaltjahren 350 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Sportler des Jahres — Die schweizerischen Sportlerinnen und Sportler des Jahres werden seit 1950 alljährlich im Rahmen der Swiss Sport Awards gewählt. Dabei werden die besten Leistungen in folgenden Kategorien ausgezeichnet: Sportlerin des Jahres (seit 1950, seit 1971 …   Deutsch Wikipedia

  • Sommer-Paralympics 2004/Leichtathletik/1.500m — Die Ergebnisliste der 1500 m Läufe bei den Sommer Paralympics 2004 in Athen Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 T11 1.2 T13 1.3 T36 1.4 T37 1.5 T46 …   Deutsch Wikipedia

  • Sommer-Paralympics 2004/Leichtathletik/800m — Die Ergebnisliste der 800 m Läufe bei den Sommer Paralympics 2004 in Athen Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 T12 1.2 T13 1.3 T37 1.4 T38 1.5 T46 …   Deutsch Wikipedia

  • Sommer-Paralympics 2008/Teilnehmer (Schweiz) — SUI …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.