Manuele Mori


Manuele Mori

Manuele Mori (* 9. August 1980 in Empoli) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Karriere

Manuele Mori begann seine Karriere 2002 bei der slowenischen Mannschaft Perutnina Ptuj. Nachdem er 2003 für keine Mannschaft fuhr, bekam er 2004 einen Profivertrag bei dem spanischen Team Saunier Duval-Prodir. Der Rennstall mit Sitz in der Schweiz nimmt seit 2005 an der UCI ProTour teil. Mori zählt eher zu den Sprintern und zeigt sich auch gerne in Ausreißergruppen. Beim Giro d’Italia war er bereits einige Male unter den besten Zehn einer Etappe. Zur Saison 2009 wechselt er zu Lampre und fährt so mit seinem älteren Bruder Massimiliano Mori im selben Team.

Erfolge

Teams


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Manuele Mori — Personal information Full name Manuele Mori Born September 8, 1980 (1980 09 08) (age 31)  Italy …   Wikipedia

  • Manuele Mori — Manuele Mori …   Wikipédia en Français

  • Manuele Mori — es un ciclista italiano nacido el 9 de agosto de 1980 en la localidad de Empoli (Italia). Debutó como profesional en la temporada 2002 en el equipo Perutnina Ptuj Telekom. Palmarés 2007 Japan Cup Equipos Perutnina Ptuj Telekom (2002) Saunier… …   Wikipedia Español

  • Mori — ist der Familienname folgender Personen: Akio Mori (* 1972), japanischer Karatekämpfer Akira Mori (* 1936), japanischer Unternehmer Camilo Mori Serrano (1896–1973), chilenischer Maler Cesare Mori (1871–1942), italienischer Präfekt Claudia Mori (* …   Deutsch Wikipedia

  • Manuele — may refer to: Manuele Blasi (born 1980), Italian footballer Manuele Mori (born 1980), Italian professional road bicycle racer See also Manual (disambiguation) Manuel (disambiguation) Manuelle This page or section lists people that share the same… …   Wikipedia

  • Massimiliano Mori — Au départ du Gran …   Wikipédia en Français

  • Primo Mori — Primo Mori …   Wikipédia en Français

  • Giro d'Italia 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 6. Mai in Seraing (6,2 km; EZF) 1.1 Zwischensprints 1.2 Bergwertungen 2 2. Etappe am 7. Mai von Mons nach Charleroi (200 km) 2.1 Zwischensprints …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d’Italia 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 6. Mai in Seraing (6,2 km; EZF) 1.1 Zwischensprints 1.2 Bergwertungen 2 2. Etappe am 7. Mai von Mons nach Charleroi (200 km) 2.1 Zwischensprints …   Deutsch Wikipedia

  • Tirreno-Adriatico 2010 — Une carte du parcours serait la bienvenue. Généralités …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.