MTV Stuttgart


MTV Stuttgart
MTV Stuttgart
MTV Stuttgart.jpg
Voller Name Männerturnverein Stuttgart 1843 e.V.
Vereinsfarben rot/weiß
Gründungsort Weinstraße, Stuttgart
Vereinssitz Am Kräherwald 190 A
70193 Stuttgart
Gegründet 23. Oktober 1843 als Stuttgarter Turngesellschaft
Mitglieder 8.700
Abteilungen Aikido, Akrobatik, Allround Sport für Jugendliche,
Badminton, Ballett, Basketball,
Beachvolleyball, Blindenfußball, Fechten,
Fußball, Handball, Iaido, Judo, Karate,
(Kindersportschule (KiSS)), Kraftpunkt,
Leichtathletik, Prellball und Gymnastik,
Rhönrad, Rock'n'Roll, Roller Derby,
Schwimmen, Ski, Volleyball, Sondersportgruppen,
Sportgymnastik, Stuttgart Valley Rollergirlz,
Tanzsport, Tanzvariation, Tauchen, Tennis,
Tischtennis, Trampolin, Triathlon, Turnen,
Wasserball, Wheelers - Sport für Rollstuhlfahrer
Vorsitzender Manfred Ehringer
Homepage mtv-stuttgart.de
Ein Team im MTV Stuttgart

Der MTV Stuttgart 1843 e.V. (gegründet 1843 als Männerturnverein Stuttgart) ist der zweitgrößte Sportverein in Stuttgart. Der Verein bietet seinen ca. 8.700 Mitgliedern nahezu alle Sportarten (41), dazu sechs eigene Sporthallen, sechs Sportplätze, ein Fitnesscenter sowie ein beheiztes Freibad mit Sauna und eine Gaststätte.

Inhaltsverzeichnis

Basketballabteilung

Die Geschichte der Basketballabteilung des MTV Stuttgart 1843 e. V. ist eine Geschichte zweier Vereine. Die des MTV Stuttgart und die des EK Stuttgart (Eichenkreuz Stuttgart).

Im Jahre 1997 fiel der Basketball des MTV in eine tiefe Krise. Es gab keine Leitung mehr, keine Trainer mehr und kaum noch gemeldete Mannschaften. Die Herren- und Damenmannschaft spielten in der Kreisliga und es gab keinerlei Perspektiven.

Zur gleichen Zeit gab es bei dem anderen Stuttgarter Innenstadtverein, dem EK Stuttgart, eine etwas andere, aber nicht zufriedenstellendere Situation. Der EK war mit der Herrenmannschaft in die Regionalliga aufgestiegen und hatte seitens des Hauptvereins keine Unterstützung bezüglich diesen Projekts. In der Jugend bot sich ein ähnliches Bild wie beim MTV. Kaum Trainer, kaum Jugendliche und die Situation wurde immer schlechter.

So entschieden sich die beiden Vereine sich zusammenzuschließen und das ganze gemeinsam anzugehen. Der gesamte EK Stuttgart Basketball wechselte geschlossen zum MTV Stuttgart.

Die kontinuierlich gute Arbeit, die daraufhin folgte, wurde insbesondere geleitet vom Abteilungsleiter Eberhardt Dieter. Die anderen Verantwortlichen waren und sind Bernd Langner, Bajo Bajovic, Bessem Hedhli, Alexander Glöckler, Marko Krmpotic, Zlatko Nikolic, Benedikt Reinert, Yüksel Patir, Berislav Opacak und Reinhold Geißlinger.

Heute steht der MTV Stuttgart viel besser da als vor einigen Jahren. Die Jugendarbeit im männlichen und weiblichen Bereich läuft einwandfrei. Es sind alle Altersklassen vertreten. Im männlichen Jugendbereich gilt man als das Beste was der Stuttgarter Basketball zu bieten hat. Vor allem wächst man stetig. In die Saison 2006/2007 ist man mit 4 Herrenmannschaften angetreten und erhofft sich in mindestens drei den Aufstieg in die nächsthöhere Liga.

Die erste Herrenmannschaft hat es nach vielen Regionalligajahren geschafft in die 2. Basketball Bundesliga aufzusteigen, musste aber aus Technischen Gründen wieder zurück in die Regionalliga Südwest-Süd. Der aktuelle Abteilungsleiter Berislav Opacak und Technischer Leiter Bessem Hedhli haben es aber geschafft, unmittelbar nach dem Abstieg, eine sehr starke Mannschaft zu formieren und gilt als einer der Topfavoriten auf den Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga. Die Mannschaft ist sehr jung und es wird eine Zukunftsorientiertheit unterstrichen.

Die Heimspiele der Herren I Mannschaft des MTV Stuttgart Basketball finden in der Sporthalle West in Stuttgart-West statt.

Volleyball

Die Volleyballabteilung des MTV Stuttgart kooperiert seit April 2007 im Jugendleistungsbereich der Damen mit dem TSV Georgii Allianz Stuttgart unter dem Namen VC Stuttgart. Der Breitensport wird weiterhin im MTV praktiziert. Die erste Damenmannschaft spielt unter dem Teamnamen Smart Allianz Stuttgart in der 1. Volleyball-Bundesliga. Der zweiten Mannschaft gelang in der Saison 2010/2011 ungeschlagen der Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd. Auch das Beachvolleyball-Duo Karla Borger / Britta Büthe spielt für den MTV Stuttgart.

Handball

Die Handballabteilung des MTV Stuttgart wurde 1920 gegründet. Nachdem in der letzten Saison 13 Mannschaften am Spielbetrieb teilnahmen, gibt es in der Saison 2009/10 14 Mannschaften. Darunter 6 Aktive (Herren 1 bis 3, Frauen 1 & 2 und Senioren), 5 männliche Jugenden (mJA, mJB, 2x mJC, mJD und mJE) sowie 2 weibliche Jugenden (2x wJB).

Tischtennis

Die Damenmannschaft der Tischtennisabteilung gehörte 1972 zu den Gründungsmitgliedern der Tischtennis-Bundesliga. Von 1982 bis 1987 war sie wieder in der 1.Bundesliga vertreten. Danach wurde die Mannschaft in die 2.BL zurückgezogen. Eine bekannte Spielerin war Judith Stumper.[1] Nach einem weiteren Abstieg erfolgte 1994 der Wiederaufstieg in die 2. BL[2]. In der Saison 2008/09 spielt das Team in der Oberliga.

Fußball

Die 1. Herrenmannschaft des MTV Stuttgart spielt in der Kreisliga A. 1944/45 wurde die Mannschaft, da sie noch eine Herrenmannschaft stellen konnte, der Gauliga Württemberg, Staffel 3 zugeteilt und traf dort auf Mannschaften wie den VfB Stuttgart oder dem SSV Reutlingen 05. Bei Abbruch des Spielbetriebes am 18. März 1945 hatte der MTV Stuttgart lediglich 4 Spiele absolviert.

In der Saison 2009/10 spielt die 1. Herrenmannschaft nur noch in der Kreisliga A, Staffel 1 des Bezirkes Stuttgart, da man in der Saison 2005/06 als Letzter aus der Bezirksliga Stuttgart abgestiegen war.

Erstmals nimmt auch eine Frauenmannschaft in der Bezirksliga Württemberg, Staffel 6 am Spielbetrieb teil.

Die Blindenfußball-Mannschaft hat unter der Leitung von Trainer Ulrich Pfisterer, der gleichzeitig Trainer der deutschen Blindenfußball-Nationalmannschaft ist, in den Saisons 2009, 2010 und 2011 jeweils den ersten Platz in der Blindenfußball-Bundesliga erreicht und führt die ewige Tabelle der Liga an.

Leichtathletik

Die Leichtathletikabteilung des MTV Stuttgart befasst sich hauptsächlich mit der Förderung von jungen Talenten, aus welchen auch schon Spitzenathleten wie Sven Eric Hahn hervorgingen. Mittlerweile ist die Abteilung wieder sehr aktiv und kann sich auch über zahlreiche Erfolge freuen.

Referenzen

  1. Zeitschrift DTS, 1988/8 S. 37 + DTS 1988/9 dts regional/Süd S. 6
  2. Zeitschrift DTS, 1997/8 S. 22

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • MTV Stuttgart 1843 — e.V. Gründungsjahr 1843 Vereinsfarben Rot / Weiß Anschrift Am K …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • MTV HipHop Open — Das MTV HipHop Open ist eine Hip Hop Veranstaltung, die ihren Ursprung in Stuttgart hat. Es fand erstmals unter der Mithilfe von MTV im Jahr 2000 auf dem Gelände des neuen Theaterhauses Stuttgart am Pragsattel statt. Über fünf Jahre, 65.000… …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart-Bad Cannstatt — Stadtbezirk Stuttgart Bad Cannstatt Stadtteil Wappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart-Cannstatt — Stadtbezirk Stuttgart Bad Cannstatt Stadtteil Wappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stuttgart-Steinhaldenfeld — Stadtbezirk Stuttgart Bad Cannstatt Stadtteil Wappen Stadtkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Allianz Volley Stuttgart — VC Stuttgart Deutscher Volleyball Verband Vereinsdaten Gründung 2007 Adresse …   Deutsch Wikipedia

  • Volleyball Club Stuttgart — VC Stuttgart Deutscher Volleyball Verband Vereinsdaten Gründung 2007 Adress …   Deutsch Wikipedia

  • Volleyballclub Stuttgart — VC Stuttgart Deutscher Volleyball Verband Vereinsdaten Gründung 2007 Adress …   Deutsch Wikipedia

  • VfB Stuttgart — Voller Name Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V. Ort Stuttgart …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.