Lourdes


Lourdes
Lourdes
Wappen von Lourdes
Lourdes (Frankreich)
Lourdes
Region Midi-Pyrénées
Département Hautes-Pyrénées
Arrondissement Argelès-Gazost
Kanton Chef-lieu von 2 Kantonen
Koordinaten 43° 6′ N, 0° 3′ W43.095-0.045277777777784400Koordinaten: 43° 6′ N, 0° 3′ W
Höhe 400 m (343–960 m)
Fläche 36,94 km²
Einwohner 15.410 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 417 Einw./km²
Postleitzahl 65100
INSEE-Code
Website http://www.lourdes-france.com/
Der Fluss Gave de Pau in Lourdes
Die Grotte von Massabielle, das Ziel der Lourdes-Pilger
Château und Bahnhof, 1906
Lourdes 1994

Lourdes (gaskognisch Lorda) ist eine Stadt im Département Hautes-Pyrénées im Südwesten Frankreichs, in der Nähe der spanischen Grenze. Sie zählt 15.410 Einwohner (Stand 1. Januar 2008).

Sie ist als Ort der Marienerscheinung einer der weltweit am meisten besuchten römisch-katholischen Wallfahrtsorte.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Lourdes liegt im nördlichen Vorgebirge der Pyrenäen in einer Höhe von 420 Metern. Vom Süden kommend fließt der Gave de Pau durch Lourdes.

Wallfahrtsort

1858 soll Bernadette Soubirous nahe der Grotte Massabielle (massevieille ‚alter Fels‘) mehrfach Erscheinungen in Form einer weiß gekleideten Frau gehabt haben. Später offenbarte sich nach ihren Worten die Erscheinung als die „unbefleckte Empfängnis“, was der Pfarrer und die kirchliche Untersuchungskommission als Bestätigung des Dogmas von der Unbefleckten Empfängnis der Maria, Mutter Jesu, durch ihre Mutter deuteten. Die Quelle in der Grotte soll während einer dieser Erscheinungen freigelegt worden sein. Die Mutter Gottes beauftragte Bernadette Soubirous nach ihren Worten damit, eine Kirche auf der Grotte zu errichten.

Heute ist die Kirche ein bedeutender Wallfahrtsort. Der Quelle werden Heilkräfte zugeschrieben und es wurde von vielen Wunderheilungen berichtet. Bernadette Soubirous wurde am 8. Dezember 1933 heilig gesprochen. Vom 14. August bis 15. August 2004 kam Papst Johannes Paul II. nach Lourdes. Vom 13. September bis 15. September 2008 besuchte sein Nachfolger, Papst Benedikt XVI., Lourdes.

Sehenswürdigkeiten

Die meisten Besucher werden durch die katholischen Wallfahrtsstätten, insbesondere dem Site des sanctuaires um Lourdesgrotte und die Notre-Dame-de-l’Immaculée-Conception angezogen. Daneben ist Lourdes aber auch ein wichtiger Basispunkt für Tourismus in den Pyrenäen – aus diesem Grund gibt es auch ein kleines Museum für einen prominenten protestantischen Franzosen in Lourdes: eine Ausstellung ist dem Wirken von Franz Schrader, dem bedeutenden Pyrenäenforscher, Maler und Kartographen des 19. Jahrhunderts, gewidmet. Nach ihm ist ein südlich von Lourdes in den Pyrenäen gelegener Dreitausender, der Pic Schrader benannt.

Wirtschaft

Wichtigster Wirtschaftsfaktor sind die jährlichen Wallfahrten und der Pilgertourismus. Lourdes stellt rund 30.000 Betten in Hotels und Herbergen zur Verfügung. Die Gemeinde Lourdes zählt mit rund sechs Millionen Übernachtungen jährlich nach Paris die meisten Übernachtungen in Frankreich.

Verkehr

Lourdes hat einen internationalen Flughafen, 10 km nördlich der Stadt nahe der RN 21.

Sport

Bedeutendster Sportverein der Stadt ist der FC Lourdes, der Rugby Union spielt und acht Mal französischer Meister wurde. Am 15. Juli 2011 war Lourdes Zielort einer Etappe der Tour de France 2011.

Städtepartnerschaft

In der Zusammenarbeit „Shrines of Europe“ ist Lourdes seit 1996 mit fünf anderen Marienwallfahrtsorten verbunden. Diese sind:

Deutschland Altötting (Deutschland)
Portugal Fátima (Portugal)
Italien Loreto (Italien)
Österreich Mariazell (Österreich)
Polen Tschenstochau (Polen; poln. Częstochowa)

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur

  • Egon Erwin Kisch: Eintritt verboten. Edition du Carrefour, Paris 1934 oder als: Geschichten aus sieben Ghettos, „Eintritt verboten“ u. a. in. Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Band 7, Nachdruck der 4. Auflage, Aufbau-Verlag, Berlin / Weimar 1992, ISBN 3-351-02167-4 („Ich bade in wundertätigem Wasser“).
  • Franz Werfel: Das Lied von Bernadette. [Roman]. In: Gesammelte Werke in Einzelbänden, Fischer-Taschenbuch 9462, Frankfurt am Main 1991 ff (Erstausgabe im: Bermann Fischer Verlag, Stockholm 1941), ISBN 3-596-29462-2.

Weblinks

 Commons: Lourdes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lourdes —     Notre Dame de Lourdes     † Catholic Encyclopedia ► Notre Dame de Lourdes     Notre Dame de Lourdes, in the Department of Hautes Pyrenées, France, is far famed for the pilgrimage of which it is a centre and for the extraordinary events that… …   Catholic encyclopedia

  • LOURDES — Lourdes 4 281 habitants au recensement de 1852 doit sa célébrité aux apparitions de 1858 (11 fév. 16 juill.). Bernadette Soubirous, 14 ans, analphabète et sans instruction religieuse, asthmatique et encore impubère, est la fille d’un meunier… …   Encyclopédie Universelle

  • Lourdes — [lurd ]: französischer Wallfahrtsort. * * * Lourdes   [lurd], Stadt im Département Hautes Pyrénées, Südfrankreich, 410 m über dem Meeresspiegel, am Austritt des Gave de Pau aus den Pyrenäen, 16 300 Einwohner; Pyrenäenmuseum. Lourdes ist einer der …   Universal-Lexikon

  • Lourdes — f English and Spanish (borne almost exclusively by Roman Catholics): from the name of the place in southern France where a shrine was established after a young peasant girl, Bernadette Soubirous, had visions of the Virgin Mary and uncovered a… …   First names dictionary

  • Lourdes — a small town in southwest France where Roman Catholics believe that Saint Bernadette saw the Virgin ↑Mary appear. They consider Lourdes to be a holy place, and many sick people go there because they believe that the water there is holy and has… …   Dictionary of contemporary English

  • Lourdes — Grafía asentada en el uso español de la localidad francesa donde se encuentra el santuario de la Virgen del mismo nombre: «Cerca ya de la frontera española, paramos en Lourdes y nos acercamos a la gruta de Bernadette» (Leguina Nombre [Esp. 1992]) …   Diccionario panhispánico de dudas

  • Lourdes — (spr. Luhrd, Lapardum), Stadt im Arrondissement Argelès des französischen Departements Hautes Pyrénées, am Gave de Pau; Festung zur Vertheidigung eines Pyrenäenpasses, Staatsgefängniß; Leinenweberei; Marmorbrüche; 4200 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lourdes — (spr. lurd ), Stadt im franz. Depart. Oberpyrenäen, Arrond. Argelès, 386–420 m ü. M., in schöner Gebirgsgegend am rechten Ufer des Gave de Pau, Knotenpunkt der Südbahn, hat ein ehemals festes Schloß (teilweise aus dem 14. Jahrh.), das malerisch… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lourdes — (spr. lurd), Stadt im franz. Dep. Hautes Pyrénées, am Gave de Pau, (1901) 8708 E.; die nahe Massavielle Grotte seit der angeblichen Erscheinung der Mutter Gottes (1858) Wallfahrtsort (jährlich etwa 200.000 Pilger), mit wundertätiger Quelle [Karte …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lourdes — (izg. Lȕrd) m grad u J Francuskoj; mjesto hodočašća …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.