Liu Feng


Liu Feng

Liu Feng (chinesisch 劉封; † 220), Geburtsname Kou Feng (寇封) war ein Adoptivsohn des chinesischen Kriegsherrn Liu Bei. Zur Zeit der späten Han-Dynastie diente er in der Armee seines Vaters als General. Liu Feng wurde von Liu Bei adoptiert, als dieser in der Jing-Provinz weilte. Da Liu Bei zu dieser Zeit bereits einen (weit jüngeren) leiblichen Erben hatte, Liu Shan, fürchteten viele Offiziere, dass Liu Feng sich zu einem Problem in der Nachfolgeregelung entwickeln könnte. Auf Liu Beis Feldzügen gegen Liu Zhang in Sichuan wurde Liu Feng den Generälen Zhang Fei und Zhuge Liang zur Verstärkung geschickt. Er war damals in den Zwanzigern und wird als kräftig und geschickt im Kampf beschrieben. Nachdem Liu Bei Sichuan erobert hatte, ernannte er seinen Adoptivsohn zum Magistrat des mittleren Liangjiang.

Im Jahr 219 wurde Liu Feng dem General Meng Da zur Seite gestellt, dem Liu Bei nicht ganz traute. Gemeinsam sollten sie die Shangyong-Kommandantur einnehmen. Der Gouverneur der Kommandantur, Shen Dan, unterwarf sich sehr schnell, und Liu Feng und Meng Da blieben weiterhin in dieser Region stationiert. Im selben Jahr wurde Guan Yu im Fan-Schloss vom Nachbarreich Wu angegriffen. Er bat Meng Da und Liu Feng um Verstärkung, aber sie weigerten sich und behaupteten, dass sie in ihrer Kommandantur bereits umzingelt waren und nicht ausbrechen konnten. Guan Yu fiel in der Schlacht durch die Hand des Wu-Generals Lü Meng, und Wu nahm die Jing-Provinz ein.

Liu Bei war über diesen Rückschlag zutiefst niedergeschlagen und nahm es Meng Da und Liu Feng übel, dass sie keine Hilfstruppen gesandt hatten. Die beiden hatten sich inzwischen zerstritten, und Meng Da lief mit Shen Dan und dessen Bruder Shen Yi zum Nachbarreich Wei über. Einige Städte dieser Region standen nun unter dem Kommando des Wei-Kanzlers Cao Cao. Liu Feng kehrte in die Hauptstadt Chengdu zurück, wo er von Liu Bei für seine Mitschuld am Tod des Guan Yu und den Verrat des Meng Da zum Selbstmord gezwungen wurde. Einige Historiker nehmen an, dass der Stratege Zhuge Liang diesen Vorschlag gemacht habe, um einem möglichen Nachfolgestreit nach Liu Beis Tod vorzubeugen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liu Feng — Chinese t=劉封 s=刘封Liu Feng (192 220) was the adopted son of Liu Bei, and served as a general in Liu Bei s army during the end of the Eastern Han Dynasty of China.LifeBorn with the surname of Kou (寇), he was connected to the royal Liu family in… …   Wikipedia

  • Liu — ist ein chinesischer Familienname. Die Transkription Liu kann mit unterschiedlichen chinesischen Schriftzeichen ausgeführt werden, die Familiennamen 劉; (刘 in Kurzzeichen) (Lau auf kantonesisch), 柳, 留 sowie 六. Auf vietnamesisch kann der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Liú — Liu ist ein chinesischer Familienname. Die Transkription Liu kann mit unterschiedlichen chinesischen Schriftzeichen ausgeführt werden, die Familiennamen 劉; (刘 in Kurzzeichen) (Lau auf kantonesisch), 柳, 留 sowie 六. Auf vietnamesisch kann der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Liu Bei — Dans ce nom asiatique, le nom de famille précède le prénom. Portrait de Liu Bei. Liu Bei (v. 161 21 juin 223) ou Lieou Pei en transcription EFEO (en chinois traditionnel : 劉備, simplifié  …   Wikipédia en Français

  • Liu Bei — Three Kingdoms infobox Name=Liu Bei Title=Founding emperor Kingdom=Shu Han Born=161 Birth place=Zhuozhou, Hebei, China Died=June 21 223 Death place=Baidicheng, Chongqing, China Reign=221–223 Successor=Liu Shan Simp=刘备 Trad=劉備 Pinyin=Liú Bèi… …   Wikipedia

  • Liu Xie (empereur) — Han Xiandi Pour les articles homonymes, voir Xìàn, Dì (帝) et Liu Xie. Han Xiandi Ajouter une image Dates 1er règne 189 220 Dynastie Dynastie Han …   Wikipédia en Français

  • Liu Shan — Three Kingdoms infobox Name=Liu Shan Title=Emperor Kingdom=Shu Han Born=207 Died=271 Reign=223 263 Predecessor=Liu Bei Simp=刘禅 Trad=劉禪 Pinyin=Líu Shàn WG=Liu Sh an Zi=Gongsi (公嗣) Post= Duke Si of Anle (安樂思公) Emperor Xiaohuai (孝懷皇帝) Other=A Dou… …   Wikipedia

  • Feng Hong — (zh t|t=馮弘) (died 438), courtesy name Wentong (文通), formally Emperor Zhaocheng of (Northern) Yan ((北)燕昭成帝), was the last emperor of the Chinese state Northern Yan. He seized the throne in 430 when his brother Feng Ba (Emperor Wencheng) was ill,… …   Wikipedia

  • Liu Youqiu — (劉幽求) (655 December 6. 715 [ [http://www.sinica.edu.tw/ftms bin/kiwi1/luso.sh?lstype=2 dyna=%AD%F0 king=%A5%C8%A9v reign=%B6%7D%A4%B8 yy=3 ycanzi= mm=11 dd=6 dcanzi= 兩千年中西曆轉換 ] ] ), formally Duke Wenxian of Xu (徐文獻公), was an official of the… …   Wikipedia

  • Feng Changqing — (zh cpw|c=封常清|p=Fēng Chángqīng|w=Feng Ch angch ing, d. January 24, 756 [ [http://www.sinica.edu.tw/ftms bin/kiwi1/luso.sh?lstype=2 dyna=%AD%F0 king=%A5%C8%A9v reign=%A4%D1%C4 yy=14 ycanzi= mm=12 dd=18 dcanzi= 兩千年中西曆轉換 ] ] ), was a general of the… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.