Liste der Endspiele des OFC-Nationen-Pokals


Liste der Endspiele des OFC-Nationen-Pokals

Dieser Artikel listet alle Endspiele des OFC-Nationen-Pokals mit allen wichtigen Daten.

Inhaltsverzeichnis

OFC-Nationen-Pokal 1973 in Neuseeland

Neuseeland - Tahiti 2:0

Neuseeland Tahiti
Neuseeland Finale
Samstag, 24. Februar 1973, Newmarket Park (Auckland)

Schiedsrichter: B. Chaudet (Vanuatu)

Tahiti
Kevin Curtin - Maurice Tillotson, R. Armstrong, Colin Latimour, John Staines, Dennis Tindall (Brian Armstrong), John Staines, Alan Marley, Malcolm Bland, Alan Vest, Brian Turner, Dave Taylor
Trainer: Barrie Trueman
Georges Piehi - Alexis Tumahai, Charles Temarii, Gérard Kautai, Joseph Burns, Mana Temaiana, Lewis Lai San, Terii Etaeta, William Aumeran (Gilles Malinkowski), Harold Ng Fok (Claude Carrara), Errol Bennett
Trainer: F. Vernaudon
1:0 Dave Taylor
2:0 Alan Marley

OFC-Nationen-Pokal 1980 in Neukaledonien

Australien - Tahiti 4:2

Australien Tahiti
Australien Finale
Montag, 3. März 1980, (Nouméa)
Tahiti
 ?
Trainer: ?
 ?
Trainer: ?








OFC-Nationen-Pokal 1996

Hinspiel Tahiti - Australien 0:6 (0:5)

Tahiti Australien
Tahiti Finale (Hinspiel)
Sonntag, 27. Oktober 1996, Olympic Stadium Papeete (Papeete/Tahiti)

Zuschauer: 5.000
Schiedsrichter: Barry Tasker (Neuseeland)

Australien
Ricky Fassain - Jean Ludivion, Coco Fenuati, John Thunot, Rupena Raumati, Tatahio Auraa, Reynald Temarii, Tehina Tahitotera, Jean-Loup Rousseau, Farahia Teuiria, Haimana Vaiho
Trainer: Umberto Mottini
Zeljko Kalac - Milan Ivanovic, Robert Hooker (65. Robert Enes), Milan Blagojevic, Alex Tobin, Tony Popovic, Craig Foster, Ernie Tapai (70. Paul Wade), Alistair Edwards, Paul Trimboli, Kris Trajanovski
Trainer: Eddie Thomson
0:1 Ernie Tapai (5.)
0:2 Paul Trimboli (20.)
0:3 Kris Trajanovski (25.)
0:4 Kris Trajanovski (28.)
0:5 Kris Trajanovski (44.)
0:6 Kris Trajanovski (89.)

Rückspiel Australien - Tahiti 5:0 (4:0)

Australien Tahiti
Australien Finale (Rückspiel)
Freitag, 1. November 1996, Canberra Stadium (Canberra/Australien)

Zuschauer: 9.400
Schiedsrichter: Intaz Shah (Fidschi)

Tahiti
Zeljko Kalac - Milan Ivanovic, Robert Hooker, Alex Tobin, Tony Popovic, Craig Foster (76. Robert Enes), Matthew Bingley, Paul Wade (60. Jason Polak), Ernie Tapai, Paul Trimboli , Kris Trajanovski (60. Warren Spink)
Trainer: Eddie Thomson
Laurent Heinis - Jean Ludivion, Eric Etaeta, Tatahio Auraa, Jean-Paul Wong, Reynald Temarii, Tehina Tahitotera, Jean-Loup Rousseau (66. Gatien Maheanuu), Rupena Raumati (46. Stephane Tuairau), Farahia Teuiria, Patrick Appriou (80. Heimana Vaiho)
Trainer: Umberto Mottini
1:0 Robert Hooker (11.)
2:0 Kris Trajanovski (21.)
3:0 Rupena Raumati (31./Eigentor)
4:0 Kris Trajanovski (36.)
5:0 Kris Trajanovski (54.)

OFC-Nationen-Pokal 1998 in Australien

Neuseeland - Australien 1:0 (1:0)

Neuseeland Australien
Neuseeland Finale
Sonntag, 4. Oktober 1998, Suncorp Stadium (Brisbane)

Zuschauer: 2.000
Schiedsrichter: Massimo Raveino (Tahiti)

Australien
Jason Batty - Chris Zoricich, Danny Hay, Sean Douglas (85. Ivan Vicelich), Gavin Wilkinson, Harry Ngata (74. Che Bunce), Aaran Lines, Chris Jackson, Mark Burton, Mark Atkinson, Vaughan Coveny
Trainer: Ken Dugdale
Jason Petkovic - Alex Tobin (60. Dominic Longo), Alvin Ceccoli, Mark Babic, Kasey Wehrman, Brad Maloney, Goran Lozanovski (46. Scott Chipperfield), Troy Halpin (62. Kris Trajanovski), Simon Colosimo, Paul Trimboli, Damian Mori
Trainer: Raul Blanco
1:0 Mark Burton (24.)

OFC-Nationen-Pokal 2000 in Tahiti

Australien - Neuseeland 2:0 (1:0)

Australien Neuseeland
Australien Finale
Mittwoch, 28. Juni 2000, Pater Stadium (Papeete)

Zuschauer: 300
Schiedsrichter: Harry Attison (Vanuatu)

Neuseeland
Zeljko Kalac - Kevin Muscat, Danny Tiatto, Tony Popovic, Shaun Murphy, Stan Lazaridis, Craig Foster (80. Clayton Zane), Brett Emerton, Paul Okon, Paul Agostino, David Zdrilic (80. Aurelio Vidmar)
Trainer: Frank Farina
Jason Batty - Scott Smith, Jonathan Perry, Sean Douglas, Che Bunce, Chris Bouckenooghe, Mark Atkinson (77. Paul Urlovic), Gavin Wilkinson (70. Raffaele De Gregorio), Chris Jackson, Simon Elliott, Chris Killen
Trainer: Ken Dugdale
1:0 Shaun Murphy (40.)
2:0 Craig Foster (66.)

OFC-Nationen-Pokal 2002 in Neuseeland

Neuseeland - Australien 1:0 (0:0)

Neuseeland Australien
Neuseeland Finale
Sonntag, 14. Juli 2002, Mt Smart Stadium (Auckland)

Zuschauer: 6.000
Schiedsrichter: Charles Ariiotima (Tahiti)

Australien
Jason Batty (58. James Bannatyne) - Chris Zoricich, Duncan Oughton, Ryan Nelsen, Gerard Davis, Ivan Vicelich, Aaran Lines, Chris Jackson, Simon Elliott, Mark Burton, Chris Killen
Trainer: Mick Waitt
Jason Petkovic - Patrick Kisnorbo, Ante Juric, Fausto De Amicis (82. Tom Pondeljak), Jade North (82. Robbie Middleby), Steve Horvat, Mehmet Durakovic, Angelo Costanzo, Scott Chipperfield, Joel Porter (73. Bobby Despotovski), Damian Mori
Trainer: Frank Farina
1:0 Ryan Nelsen (78.)
Gelbe Karten Chris Zoricich, Ivan Vicelich, Aaran Lines, Chris Jackson Gelbe Karten Fausto De Amicis, Scott Chipperfield

OFC-Nationen-Pokal 2004

Hinspiel Salomonen - Australien 1:5 (0:4)

Salomonen Australien
Salomonen Finale (Hinspiel)
Samstag, 9. Oktober 2004, Lawson Tama (Honiara)

Zuschauer: 21.000
Schiedsrichter: Peter O'Leary (Neuseeland)

Australien
Felix Rey - George Suri, Leslie Leo, Nelson Saie, Mahlon Houkarawa, Batram Suri, Jack Samani, Alick Maemae, George Lui, Paul Junior Kakai, Henry Fa'arodo
Trainer: Alan Gillett
Mark Schwarzer - Tony Vidmar, Tony Popovic, Lucas Neill (71. Jon McKain), Kevin Muscat, Simon Colosimo, Josip Skoko, Vince Grella (60. Luke Wilkshire), Brett Emerton (60. Mile Sterjovski), Ahmad Elrich, Ante Milicic
Trainer: Frank Farina




1:4 Batram Suri (60.)
0:1 Josip Skoko (5.)
0:2 Ante Milicic (18.)
0:3 Josip Skoko (28.)
0:4 Brett Emerton (43.)

1:5 Ahmad Elrich (79.)
Gelbe Karten George Lui Gelbe Karten Tony Popovic, Vince Grella

Rückspiel Australien - Salomonen 6:0 (2:0)

Australien Salomonen
Australien Finale (Rückspiel)
Dienstag, 12. Oktober 2004, Aussie Stadium (Sydney)

Zuschauer: 19.208
Schiedsrichter: Leone Rakaroi (Fidschi)

Salomonen
Mark Schwarzer - Tony Vidmar, Tony Popovic, Kevin Muscat (46. Jon McKain), Lucas Neill, Luke Wilkshire, Josip Skoko (46. Ahmad Elrich), Harry Kewell (46. Archie Thompson), Brett Emerton, Simon Colosimo, Ante Milicic
Trainer: Frank Farina
Felix Rey - Gideon Omokirio, George Suri, Nelson Saie, Mahlon Houkarawa (88. Leslie Leo), Batram Suri (46. Billy Kidston), Alick Maemae (75. Jack Samani), George Lui, Henry Fa'arodo, Commins Menapi, Joel Konfilia
Trainer: Alan Gillett
1:0 Ante Milicic (5.)
2:0 Harry Kewell (8.)
3:0 Tony Vidmar (60.)
4:0 Archie Thompson (79.)
5:0 Ahmad Elrich (82.)
6:0 Brett Emerton (86.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • OFC-Nationen-Pokal — Der OFC Nationen Pokal ist ein alle zwei Jahre stattfindendes Turnier für die Fußball Nationalmannschaften der nationalen Fußballverbände, die dem ozeanischen Fußballverband Oceania Football Confederation angehören. Amtierender Titelträger ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Confed-Cup — Der Konföderationen Pokal (engl. Confederations Cup [kɒnˌfedəˈreiʃnz kʌp]), umgangssprachlich Confed Cup, ist ein Fußballturnier für Nationalmannschaften, das vom Fußball Weltverband FIFA seit 1997 ausgetragen wird. Das Turnier fand bis 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Confedcup — Der Konföderationen Pokal (engl. Confederations Cup [kɒnˌfedəˈreiʃnz kʌp]), umgangssprachlich Confed Cup, ist ein Fußballturnier für Nationalmannschaften, das vom Fußball Weltverband FIFA seit 1997 ausgetragen wird. Das Turnier fand bis 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Confederations-Cup — Der Konföderationen Pokal (engl. Confederations Cup [kɒnˌfedəˈreiʃnz kʌp]), umgangssprachlich Confed Cup, ist ein Fußballturnier für Nationalmannschaften, das vom Fußball Weltverband FIFA seit 1997 ausgetragen wird. Das Turnier fand bis 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Confederations Cup — Der Konföderationen Pokal (engl. Confederations Cup [kɒnˌfedəˈreiʃnz kʌp]), umgangssprachlich Confed Cup, ist ein Fußballturnier für Nationalmannschaften, das vom Fußball Weltverband FIFA seit 1997 ausgetragen wird. Das Turnier fand bis 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Interkontinentalmeisterschaft — Der Konföderationen Pokal (engl. Confederations Cup [kɒnˌfedəˈreiʃnz kʌp]), umgangssprachlich Confed Cup, ist ein Fußballturnier für Nationalmannschaften, das vom Fußball Weltverband FIFA seit 1997 ausgetragen wird. Das Turnier fand bis 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Konföderationen-Cup — Der Konföderationen Pokal (engl. Confederations Cup [kɒnˌfedəˈreiʃnz kʌp]), umgangssprachlich Confed Cup, ist ein Fußballturnier für Nationalmannschaften, das vom Fußball Weltverband FIFA seit 1997 ausgetragen wird. Das Turnier fand bis 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Konföderationen-Pokal — Der Konföderationen Pokal (engl. Confederations Cup [kɒnˌfedəˈreiʃnz kʌp]), umgangssprachlich Confed Cup, ist ein Fußballturnier für Nationalmannschaften, das vom Fußball Weltverband FIFA seit 1997 ausgetragen wird. Das Turnier fand bis 2005… …   Deutsch Wikipedia

  • Konföderationenpokal — Der Konföderationen Pokal (engl. Confederations Cup [kɒnˌfedəˈreiʃnz kʌp]), umgangssprachlich Confed Cup, ist ein Fußballturnier für Nationalmannschaften, das vom Fußball Weltverband FIFA seit 1997 ausgetragen wird. Das Turnier fand bis 2005… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.