Linpack


Linpack

LINPACK bezeichnete zunächst eine numerische Programmbibliothek zum Lösen von linearen Gleichungssystemen. Später wurde der Name auch für ein Programm zum Messen der Geschwindigkeit eines Computers verwendet. In der Urfassung dieses Messprogramms wird fast die gesamte Arbeit in zwei Unterprogrammen aus der genannten Programmbibliothek erledigt.

Die Programmbibliothek LINPACK wurde in den 70er und 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts entwickelt und wurde später durch LAPACK weitgehend ersetzt.

Das Messprogramm LINPACK wird zur Leistungsmessung von Supercomputern eingesetzt, da bei den dort häufig implementierten impliziten Lösungsverfahren das Lösen von linearen Gleichungssystemen eine entscheidende Rolle spielt. Das Ergebnis wird in Gleitkommaoperationen pro Sekunde (FLOPS) angegeben und in der TOP500-Liste der schnellsten Supercomputer veröffentlicht. LINPACK-Programme sind normalerweise in Fortran verfasst, es gibt aber auch Versionen in den Programmiersprachen C, C++, Pascal, Java und anderen.

Inhaltsverzeichnis

Kritik

In letzter Zeit gerät der Vergleich mit LINPACK oft in Kritik, da bestimmte Architekturen bei ihm besser abschneiden, und er somit nicht vergleichbare Resultate liefert. Vor allem Systeme, die mit relativ geringen Speicherbandbreiten und -kapazitäten ausgestattet sind, haben es zu leicht, dank ihrer reinen CPU-Leistung an die Spitze der Liste zu kommen, obwohl sie nur für sehr spezielle Probleme, nicht aber für umfangreiche, realitätsnahe Simulationen genutzt werden können.

Als aktuelles Beispiel sei hier der Superrechner MDGRAPE-3 genannt, der im japanischen Forschungszentrum RIKEN Berechnungen für Molekulardynamik durchführt. Seine Rechenleistung beträgt mehr als ein Petaflop, was somit den Ranglisten Ersten IBMs Roadrunner schlägt. Dennoch kann er nicht in die Top500-Liste aufgenommen werden, da der LINPACK-Benchmark auf ihm nicht lauffähig ist.

Einige LINPACK-Benchmarks

Name Standort Position in den Top500[1] LINPACK
Rmax in GigaFLOPS
IBM Roadrunner Los Alamos National Laboratory, TX, USA 1. ca. 1.026.000
IBM BlueGene/L Lawrence Livermore National Laboratory, CA, USA 2 ca. 478.200
IBM BlueGene/P Argonne National Laboratory, IL, USA 3 ca. 450.300
IBM BlueGene/P „JUGENE Forschungszentrum Jülich, Deutschland 6 ca. 180.000
IBM pSeries „VIP“ Rechenzentrum Garching, MPG, Deutschland 19 ca. 80.320
System X Supercomputer, 3072 2,0 GHz Apple Xserve G5, COLSA ca. 16.180
Intel Core i7, 3,20 GHz Standard-PC im Jahre 2009 (64 Bit) ca. 33,0 [2]
Intel Core 2 Quad, 2,66 GHz Standard-PC im Jahre 2007 (64 Bit) ca. 23,5 [3]
Intel Core 2 Duo, 2,66 GHz Standard-PC im Jahre 2007 (64 Bit) ca. 12,5 [4]
AMD Athlon 64 X2 6000+, 3,00 GHz Standard-PC im Jahre 2007 (64 Bit) ca. 8,4 [5]
Intel Itanium 2, 1,6 GHz 64-Bit-Workstation ca. 6,4 [6]
Intel Pentium 4, 3,2 GHz Standard-PC im Jahre 2006 ca. 3,1 [6]
Intel Pentium II, 450 MHz Standard-PC im Jahre 1999 ca. 0,4
Intel 386DX, 33 MHz Standard-PC im Jahre 1989 ca. 0,008

Einzelnachweise

  1. Top500 Liste
  2. http://www.tecchannel.de/pc_mobile/prozessoren/1775602/core_i7_test_intel_nehalem_quad_hyper_threading_speicher_benchmarks/index11.html
  3. http://www.tecchannel.de/_misc/img/detail1000.cfm?pk=358286&fk=480373&id=il-75254259539657409
  4. http://www.tecchannel.de/_misc/img/detail1000.cfm?pk=358286&fk=480373&id=il-75254259539657409
  5. http://www.tecchannel.de/_misc/img/detail1000.cfm?pk=358286&fk=480373&id=il-75254259539657409
  6. a b Cell Broadband Engine Architecture and its first implementation

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • LINPACK — bezeichnete zunächst eine numerische Programmbibliothek zum Lösen von linearen Gleichungssystemen. Später wurde der Name auch für ein Programm zum Messen der Geschwindigkeit eines Computers verwendet. In der Urfassung dieses Messprogramms wird… …   Deutsch Wikipedia

  • LINPACK — LINPACK  программная библиотека, написанная на языке Фортран, которая содержит набор подпрограмм для анализа и решения плотных систем линейных алгебраических уравнений[1]. LINPACK была разработана для работы на суперкомпьютерах, которые… …   Википедия

  • LINPACK — is a software library for performing numerical linear algebra on digital computers. It was written in Fortran by Jack Dongarra, Jim Bunch, Cleve Moler, and Pete Stewart, and was intended for use on supercomputers in the 1970s and early 1980s. It… …   Wikipedia

  • Linpack — Linpack  программная библиотека, написанная на языке Фортран, которая содержит набор подпрограмм для решения систем линейных алгебраических уравнений. Linpack была разработана для работы на суперкомпьютерах, которые использовались в 1970… …   Википедия

  • Linpack — est une bibliothèque de fonctions en Fortran pour l algèbre linéaire, et notamment la résolution numérique de systèmes d équations linéaires. Avec EISPACK pour le calcul des valeurs et vecteurs propres, elle est à l origine de MATLAB dont le but… …   Wikipédia en Français

  • LINPACK — est une bibliothèque de fonctions en Fortran pour l algèbre linéaire, et notamment la résolution numérique de systèmes d équations linéaires[1]. Avec EISPACK pour le calcul des valeurs et vecteurs propres, elle est à l origine de MATLAB dont le… …   Wikipédia en Français

  • Linpack — Linpack,   eine in den 1970er Jahren entwickelte Programmbibliothek (Bibliothek) für die Programmiersprache Fortran, in der Routinen zum Lösen linearer Gleichungen und Gleichungssysteme enthalten waren. Linpack wurde Anfang der 1990er Jahre durch …   Universal-Lexikon

  • Linpack — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar …   Wikipedia Español

  • Linpack — El benchmark Linpack fue desarrollado en el Argone National Laboratory por Jack Dongarra en 1.976, y es uno de los más usados en sistemas científicos y de ingeniería. Su uso como benchmark fue accidental, ya que originalmente fue una extensión… …   Enciclopedia Universal

  • Linpack — Floating Point Benchmark Test, berechnet wird ein Gleichungssystem mit einer 100x100 , 300x300 und 1000x1000 Matrix http://netlib.att.com/netlib/benchmark/ …   Acronyms


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.