Lesosibirsk


Lesosibirsk
Stadt
Lessosibirsk
Лесосибирск
Wappen
Wappen
Föderationskreis Sibirien
Region Krasnojarsk
Bürgermeister Nikolai Kolpakow
Gegründet 1975
Stadt seit 1975
Fläche 277 km²
Höhe des Zentrums 80 m
Bevölkerung 64.400 Einw. (Stand: 2007)
Bevölkerungsdichte 232 Ew./km²
Zeitzone UTC+7 (Sommerzeit: UTC+8)
Telefonvorwahl (+7)39145
Postleitzahl 662541–662549
Kfz-Kennzeichen 24, 84, 88
OKATO 04 422
Geographische Lage
Koordinaten: 58° 14′ N, 92° 29′ O58.23333333333392.48333333333380Koordinaten: 58° 14′ 0″ N, 92° 29′ 0″ O
Lessosibirsk (Russland)
DEC
Liste der Städte in Russland

Lessosibirsk (russisch Лесосибирск) ist eine russische Stadt mit etwa 64.400 Einwohnern (Stand 2007) in der Region Krasnojarsk in Sibirien.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt befindet sich am Jenissei nicht weit von der Mündung eines Nebenflusses, der Angara, etwa 300 Kilometer nördlich der Regionhauptstadt Krasnojarsk. Umgeben von den Wäldern der sibirischen Taiga, hat Lessosibirsk ein großes Sägewerk. Lessosibirsk liegt im Angara-Unterland und ist Teil der Mittelsibirischen Hochebene, eines stark durchschnittenen Geländes, das bis zu 500 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Das Klima ist scharf kontinental mit langen rauhen Wintern und warmen kurzen Sommern. Durchschnittliche Temperaturen sind im Winter –22 °C, im Sommer +16 bis +18 °C.

Geschichte

Kirche der Kreuzerhöhung in Lessosibirsk

Lessosibirsk (wörtlich etwa „Holzstadt in Sibirien“) wurde 1975 aus den beiden Ortschaften Maklakowo und Nowomaklakowo als Binnenhafenstadt am Jenissei gegründet.

Die Versorgung geschieht hauptsächlich über den Fluss von Krasnojarsk aus in etwa 18 Stunden. Man kommt nach Lessosibirsk aber auch mit einem Bus (die Fahrt dauert 5–6 Stunden) oder mit dem Nachtzug (Abfahrt von Krassnojarsk um 19.41, Ankunft nach Lessosibirsk um 7.19 Uhr). Lessosibirsk ist Endstation der Eisenbahnlinie von Atschinsk (einer Abzweigung von der Transsibirischen Eisenbahn bei Kilometer 3914) und wurde erbaut, um die Region nördlich von Atschinsk für die Holzwirtschaft zu erschließen.

Wirtschaft

Lessosibirsk gilt als russische „Hauptstadt der Holzindustrie“: Die Grundlage der Stadt bilden einige Dutzend Holzsägewerke mit einem jährlichen Produktionsumfang von bis zu 3 Mio. Kubikmeter Holz. Auch die holzchemische Industrie ist vertreten und produziert unter anderem Zellstoff, Kolophonium und Terpentin.

Das Ausbildungsangebot besteht aus Technischer und Pädagogischer Hochschule, Fachschule, holztechnischem Kollege, Berufsschule und Kunstschulen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lesosibirsk — (English) Лесосибирск (Russian)   Town …   Wikipedia

  • Lesosibirsk — Лесосибирск Lesosibirsk Escudo …   Wikipedia Español

  • Lesosibirsk — Original name in latin Lesosibirsk Name in other language Lesosibirsk, Maklakova, Maklakovo, NOVOMAKLAKOVO, Novomaklakovo, Лесосибирск, НОВОМАКЛАКОВО State code RU Continent/City Asia/Krasnoyarsk longitude 58.23583 latitude 92.48278 altitude 82… …   Cities with a population over 1000 database

  • Lesosibirsk — Lessossibirsk Lessossibirsk Лесосибирск …   Wikipédia en Français

  • Lesosibirsk — ▪ Russia       city, Krasnoyarsk kray (territory), Russia. The city extends for 19 miles (30 km) along the Yenisey River. It is a wood processing centre and an important Yenisey River port. Lesosibirsk was formed in 1975 from two merged towns… …   Universalium

  • Angara River — Infobox River | river name = Angara River caption = origin = Lake Baikal mouth = Yenisei River basin countries = Russia, Mongolia length = 1,779 km (1,105 mi) elevation = 456 m discharge = 120 km³/year watershed = The Angara River ( ru. Ангара)… …   Wikipedia

  • List of cities and towns in Russia — This is a list of cities and towns in Russia. According to the data of 2002 Russian Census, there are 1,108 cities and towns in Russia. City Russian name Federal subject Abakan Абакан Republic of Khakassia Abaza Абаза Republic of Khakassia… …   Wikipedia

  • History of Siberia — The history of Siberia may be traced to the sophisticated nomadic civilizations of the Scythians (Pazyryk) and the Xiongnu (Noin Ula), both flourishing before the Christian erahuh. The steppes of South Siberia saw a succession of nomadic empires …   Wikipedia

  • Minusinsk — (English) Минусинск (Russian)   Town …   Wikipedia

  • Dudinka — (English) Дудинка (Russian)   Town …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.