Lelio Sozzini


Lelio Sozzini

Lelio Francesco Maria Sozzini, auch Sozini oder Socini (* 1525 in Siena; † 4. Mai 1562 in Zürich), war ein italienischer Humanist und unitarischer Theologe. Nach ihm und seinem Neffen Fausto Sozzini ist der Sozinianismus benannt.

Nach einem Rechtsstudium stand er mit führenden Humanisten in Verbindung, las Cicero und nacharistotelische Schriften und widmete er sich theologischen Forschungen, die ihn zu Zweifeln an der Trinitätslehre führten. Er beherrschte Altgriechisch, Hebräisch und Arabisch. 1546/47 war er der Vorsitzende der Collegia Vicentina, einer Vereinigung von Antitrinitariern in Venedig. 1547 musste er deswegen Italien verlassen. Begünstigt durch seinen wohlhabenden Vater unternahm er Reisen nach Frankreich, England, in die Niederlande, die Schweiz und nach Deutschland. Dabei begegnete er mehreren Reformatoren, so in Zürich Heinrich Bullinger, mit dem ihn trotz theologischer Differenzen eine enge Freundschaft verband, und in Wittenberg Philipp Melanchthon. Durch den Consensus Tigurinus veranlasst, beschäftigte er sich mit der Frage nach den Sakramenten. Obwohl er in u.a. in der Prädestinationslehre nicht die Ansicht der Schweizer Reformatoren teilte, reiste er mehrmals in deren Auftrage, u.a. zweimal nach Polen (1555 und 1558).

Obwohl er in der Schweiz im Verdacht stand, Antitrinitarier zu sein, blieb ihm durch die große Vorsicht in seinen Äußerungen anders als Michael Servetus eine protestantische Verurteilung zum Ketzer erspart. In Italien dagegen wurde sein gesamtes dortiges Vermögen durch die Inquisition beschlagnahmt. Auch seine Brüder und sein Neffe flohen aus Italien, nachdem sie dort als Lutheraner verdächtigt wurden. 1562 starb Sozzini in Zürich. Außer wenigen Fragmenten hinterließ er keine Schriften.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lelio Sozzini — Lelio Francesco Maria Sozzini ou Lelio (en latin : Laelius Socinus[1])(en français:Lelio Socin), (né à Sienne le 9 janvier 1525 et mort à Zurich le 4 mai 1562) est un humaniste italien …   Wikipédia en Français

  • Lelio Sozzini — Lelio Francesco Maria Sozzini or simply Lelio (Latin Socinus; january 29 1525 ndash;May 4 1562) was an Italian humanist and Reformer.Sozzini was born at Siena. His family descended from Sozzo, a banker at Percena, whose second son, Mino Sozzi,… …   Wikipedia

  • Lelio Sozini — Lelio Sozzini, auch Sozini oder Socini (* 1525 in Siena; † 4. Mai 1562 in Zürich), war ein unitarischer Theologe und begründete zusammen mit seinem Neffen Fausto Sozzini den Sozinianismus. Nach einem Rechtsstudium widmete er sich theologischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Lelio — ist ein männlicher Vorname Herkunft Lelio ist die italienische Form des römischen Gentilnamens Laelius. Varianten Lälius (deutsch) Namensträger Lelio Colista (1629–1680), italienischer Komponist und Lautenist Lelio Sozzini (1525–1562),… …   Deutsch Wikipedia

  • Sozzini — may refer to:* Fausto Paolo Sozzini (1539 1604) * Lelio Sozzini (1525 1562) …   Wikipedia

  • Sozzini — ist der Familienname folgender Personen: Fausto Sozzini (1539–1604), italienischer Theologe Lelio Sozzini (1525–1562), italienischer Theologe Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wor …   Deutsch Wikipedia

  • Sozzini — Sozzini,   1) Fausto, italienischer Theologe, * Siena 1537 oder 1539, ✝ Lucłowice (bei Krakau) 3. 3. 1604, Neffe von 2). Sozzini lebte ab 1574 in Basel und ab 1579 in Polen, wo er die verschiedenen Gruppierungen der antitrinitarischen Bewegung… …   Universal-Lexikon

  • Lelio Socino — Placa en honor a Lelio y Fausto Socino en Siena. Lelio Francesco Maria Sozzini (o Lelio Socino por la traducción al latín Socinus) ( * 29 de enero de 1525–4 de mayo de 1562 ) fue un humanista y reformador italiano. Socino nace en …   Wikipedia Español

  • Sozzini [Socinius], Fausto — (1539–1604)    Theologian and Sect Founder.    Sozzini was born in Siena, Italy. He was the nephew of Lelio Sozini who had been an acquaintance of melanchthon, calvin and bullinger. Fausto published a treatise on St John’s Gospel which denied the …   Who’s Who in Christianity

  • Lälius Sozzini — Lelio Sozzini, auch Sozini oder Socini (* 1525 in Siena; † 4. Mai 1562 in Zürich), war ein unitarischer Theologe und begründete zusammen mit seinem Neffen Fausto Sozzini den Sozinianismus. Nach einem Rechtsstudium widmete er sich theologischen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.