Latinisiert


Latinisiert

Eine Latinisierung ist

  • das Angleichen fremdsprachlicher, oft griechischer Wörter an das Latein der klassischen Antike durch die Römer selbst, so wie das griechische χρυσάνθεμον, chrysánthemon – „Goldblüte“ (aus chrysós – „Gold“ und ánthos – „Blüte, Blume“) zu Chrysanthemum latinisiert wurde.
  • später, v. a. seit dem Mittelalter, die Umbildung von Begriffen aus der Muttersprache in die lateinische Sprache meist zum Zwecke einer internationalen Verständigung. Wichtige Beispiele sind die biologische Nomenklatur der Arten oder die Bezeichnung medizinischer Fachbegriffe in Europa.
  • Im Humanismus wurden gerne Nachnamen der Latinisierung unterzogen. Dies unterstrich die Abgrenzung vom Mittelalter und die Anlehnung an die Antike und konnte auf zweierlei Weise geschehen: Zum einen durch die Anhängung eines lateinischen Suffix (zum Beispiel Berg zu Bergius), zum anderen durch Übersetzung des Begriffs (Bauer zu Agricola; Kaufmann bzw. Krämer zu Mercator oder Institor; Müller oder Möller zu Molitor; Schmied zu Fabricius, Bäcker zu Pistorius, Schneider zu Sartorius, Fischer zu Piscator).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blütezeit des Islam — Als Blütezeit des Islam wird die unter den Abbasiden (749–1258) entwickelte Hochkultur in den arabisch beherrschten Gebieten bezeichnet. Das Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung wurde unter anderem Bagdad, das um 800 mehr als 100 …   Deutsch Wikipedia

  • Blütezeit des Islams — Als Blütezeit des Islam wird die unter den Abbasiden (749–1258) entwickelte Hochkultur in den arabisch beherrschten Gebieten bezeichnet. Das Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung wurde unter anderem Bagdad, das um 800 mehr als 100 …   Deutsch Wikipedia

  • Goldenes Zeitalter des Islam — Als Blütezeit des Islam wird die unter den Abbasiden (749–1258) entwickelte Hochkultur in den arabisch beherrschten Gebieten bezeichnet. Das Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung wurde unter anderem Bagdad, das um 800 mehr als 100 …   Deutsch Wikipedia

  • Tiridates — ist ein iranischer (genauer parthischer) Name mit der Bedeutung Von Tir gegeben. Die Form Tiridates ist dabei eine Lateinisierung der ursprünglicher Form Trdat. Tir war ein armeno parthischer Gott der Literatur, der Wissenschaften und Künste. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Battani — Mohammed ibn Dschābir al Battānī oder Abū ʿAbdullāh Muhammad ibn Dschābir ibn Sinān al Harrānī as Sābī al Battānī, ‏أبو عبد الله محمد بن جابر بن سنان الحراني الصابي البتاني‎, DMG Abū ʿAbdullāh Muḥammad ibn Ǧābir ibn Sinān al Ḥarrānī aṣ Ṣābī al… …   Deutsch Wikipedia

  • Albatani — Al Battani Mohammed ibn Dschābir al Battānī oder Abū ʿAbdullāh Muhammad ibn Dschābir ibn Sinān al Harrānī as Sābī al Battānī, ‏أبو عبد الله محمد بن جابر بن سنان الحراني الصابي البتاني‎, DMG Abū ʿAbdullāh Muḥammad ibn Ǧābir ibn Sinān al Ḥarrānī aṣ …   Deutsch Wikipedia

  • Albatanius — Al Battani Mohammed ibn Dschābir al Battānī oder Abū ʿAbdullāh Muhammad ibn Dschābir ibn Sinān al Harrānī as Sābī al Battānī, ‏أبو عبد الله محمد بن جابر بن سنان الحراني الصابي البتاني‎, DMG Abū ʿAbdullāh Muḥammad ibn Ǧābir ibn Sinān al Ḥarrānī aṣ …   Deutsch Wikipedia

  • Albategni — Al Battani Mohammed ibn Dschābir al Battānī oder Abū ʿAbdullāh Muhammad ibn Dschābir ibn Sinān al Harrānī as Sābī al Battānī, ‏أبو عبد الله محمد بن جابر بن سنان الحراني الصابي البتاني‎, DMG Abū ʿAbdullāh Muḥammad ibn Ǧābir ibn Sinān al Ḥarrānī aṣ …   Deutsch Wikipedia

  • Albategnius — Al Battani Mohammed ibn Dschābir al Battānī oder Abū ʿAbdullāh Muhammad ibn Dschābir ibn Sinān al Harrānī as Sābī al Battānī, ‏أبو عبد الله محمد بن جابر بن سنان الحراني الصابي البتاني‎, DMG Abū ʿAbdullāh Muḥammad ibn Ǧābir ibn Sinān al Ḥarrānī aṣ …   Deutsch Wikipedia

  • Albatenius — Al Battani Mohammed ibn Dschābir al Battānī oder Abū ʿAbdullāh Muhammad ibn Dschābir ibn Sinān al Harrānī as Sābī al Battānī, ‏أبو عبد الله محمد بن جابر بن سنان الحراني الصابي البتاني‎, DMG Abū ʿAbdullāh Muḥammad ibn Ǧābir ibn Sinān al Ḥarrānī aṣ …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.