Latexfarbe


Latexfarbe

Als Latexfarbe bezeichnet man zwei verschiedene Arten von Wand- und Deckenanstrichen:

  • Echte, klassische Latexfarben sind Anstriche, welche als Bindemittel natürliches Latex (den Milchsaft des Kautschukbaumes bzw. eine Emulsion aus Kautschuk und Wasser) verwenden. Dieses verleiht ihnen spezielle, früher sehr rare Eigenschaften wie Wasserbeständigkeit, Wasserdampfundurchlässigkeit, Elastizität (Scheuerfestigkeit, vulgo Strapazierfähigkeit) und Glanz, macht sie aber auch sehr kostspielig. Echte Latexfarben sind mittlerweile praktisch vom Markt verschwunden.
  • Moderne, Pseudo-Latexfarben sind eigentlich gewöhnliche Dispersionsfarben, die lediglich auf spezielle Eigenschaften hin eingestellt wurden. Sie verwenden als Bindemittel ein Kunstharz und enthalten überhaupt kein Latex mehr. Durch den Namen soll lediglich suggeriert werden, dass diese Farben Eigenschaften wie die echten Latexfarben aufweisen, die sie insbesondere zur Verwendung in hoch beanspruchten, meist öffentlichen Räumlichkeiten (zum Beispiel Treppenhäuser) befähigen. Seltener soll der Name auch auf besondere dekorative Eigenschaften verweisen.

Geschichte

Vor dem Siegeszug der modernen Dispersionsfarbe als universeller Anstrich für Wände und Decken im Innen- und Außenbereich war Latexfarbe eine, allerdings relativ kostspielige, Alternative zur Kalkfarbe (nicht abriebfest), Leimfarbe (nicht wasserfest) oder Mineralfarbe.

Arztpraxen waren früher aus hygienischen Gründen häufig mit echter Latexfarbe gestrichen.

Überstreichen

Moderne Latexfarbe (auf der Basis einer Harzdispersion) kann in der Regel problemlos mit Dispersionsfarbe überstrichen werden, allerdings sollte man eine „fette“ (hochglänzende) Farbe nicht mit einer „mageren“ (matten) Farbe überstreichen, weil dann möglicherweise die Haftung unzureichend ist. Vorsicht ist außerdem geboten, wenn die alte Farbschicht spezielle dekorative Zusätze enthält.

Echte Latexfarbe ist dagegen notorisch schwierig zu überstreichen oder zu tapezieren. Da sie auch nicht abgewaschen werden kann, muss man sie im Extremfall mechanisch entfernen, d.h. mit Hilfe eines Dampfreinigers herunterkratzen, mittels Fassadenfräse abtragen oder gleich samt Putz abschlagen.

Geringere Diffusion

Das Auftragen von Latexfarbe an ungedämmten Außenwänden fördert die Schimmelbildung.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Latexfarbe — La|tex|far|be, die: mit Latex hergestellte Farbe. * * * La|tex|far|be, die: mit Latex hergestellte Farbe …   Universal-Lexikon

  • Latexfarben — Als Latexfarbe bezeichnet man zwei verschiedene Arten von Wand und Deckenanstrichen: Echte, klassische Latexfarben sind Anstriche, welche als Bindemittel natürliches Latex (den Milchsaft des Kautschukbaumes bzw. eine Emulsion aus Kautschuk und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gummi (Werkstoff) — Der Begriff Gummi (über lat. cummi und griech. kómmi aus dem ägyptischen kemai, kemá, kami) bezeichnete ursprünglich Kautschuk oder andere kautschukähnliche Pflanzensäfte (Milchsaft), die beim Eintrocknen durch Polymerisation zu plastisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Gummiadler — Der Begriff Gummi (über lat. cummi und griech. kómmi aus dem ägyptischen kemai, kemá, kami) bezeichnete ursprünglich Kautschuk oder andere kautschukähnliche Pflanzensäfte (Milchsaft), die beim Eintrocknen durch Polymerisation zu plastisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedenskirche Grünau — (von Südwesten gesehen) Die Friedenskirche Grünau befindet sich in der Eibseestraße im Berliner Ortsteil Grünau im Bezirk Treptow Köpenick und wurde 1904 bis 1906 nach Plänen von Ludwig von Tiedemann (Architekt) und Richard Walther (Baumeister)… …   Deutsch Wikipedia

  • Gummi — Der Begriff Gummi (über lat. cummi und griech. kómmi aus dem ägyptischen kemai, kemá, kami) bezeichnete ursprünglich Kautschuk oder andere kautschukähnliche Pflanzensäfte (Milchsaft), die beim Eintrocknen durch Polymerisation zu plastisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstharzfarben — und lacke sind moderne Anstriche (Wandfarben oder Lacke) die als Bindemittel ein aus Mineralöl synthetisiertes Harz ein sogenanntes Kunstharz verwenden. Inhaltsverzeichnis 1 Eigenschaften 2 Kunstharzfarben 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstharzlack — Kunstharzfarben und lacke sind moderne Anstriche (Wandfarben oder Lacke) die als Bindemittel ein aus Mineralöl synthetisiertes Harz ein sogenanntes Kunstharz verwenden. Inhaltsverzeichnis 1 Eigenschaften 2 Kunstharzfarben 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstharzlacke — Kunstharzfarben und lacke sind moderne Anstriche (Wandfarben oder Lacke) die als Bindemittel ein aus Mineralöl synthetisiertes Harz ein sogenanntes Kunstharz verwenden. Inhaltsverzeichnis 1 Eigenschaften 2 Kunstharzfarben 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Latex — La|tex 〈m.; , ti|zes〉 Milchsaft der Kautschuk liefernden Pflanzen, Emulsion aus Kautschuk u. Wasser (Latexfarbe) [lat., „Flüssigkeit“] * * * La|tex [lat. latex (griech. látax) = Flüssigkeit], der; , …ti|ces, auch …ti|zes: 1) milchig weißes… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.