Landseer Berge


Landseer Berge
Naturpark Landseer Berge
NP_Landsee.JPG

Der Naturpark Landseer Berge liegt im westlichen Bereich des Bezirks Oberpullendorf (Burgenland) und im östlichen Teil des Bezirkes Wiener Neustadt Land (Niederösterreich). Er liegt im Übergangsbereich der Alpen - als Ausläufer in dieser Region als Buckligen Welt bezeichnet - zur pannonischen Tiefebene. Zusätzlich zum Prädikat „Naturpark” ist das gesamte Gebiet auch als Landschaftsschutzgebiet unter Schutz gestellt. Niederösterreichische Naturparkgemeinde ist Schwarzenbach, burgenländische sind Draßmarkt, Kaisersdorf, Kobersdorf, Markt Sankt Martin und Weingraben.

Natürliche Sehenswürdigkeiten

Im Übergang zweier Florenprovinzen (Alpinum und Pannonicum) und auch zweier Landschaftstypen reicht die Höhenlage dieses Naturparks von ca. 330 m bis ca. 760 m. Das Gebiet umfasst ein geschlossenes Waldgebiet (Eichen-Kiefern-Wald) im Mittelbereich, und besitzt einen großen Artenreichtum an Flora und Fauna. Geologisch ist das Gebiet insbesondere wegen seines Basalt-Vorkommens interessant, welches von Eruptionen von einem schon seit Urzeiten erloschenen Vulkan (heutiger Pauliberg) stammt.

Errichtete Sehenswürdigkeiten

Im Gebiet des Naturparks gibt es mehrere Sehenswürdigkeiten aus unterschiedlichen Zeitepochen:

  • Keltensiedlung und Aussichtsturm in Schwarzenbach: Am sogenannten Burgberg bei Schwarzenbach gab es eine größere Ansiedlung in der Keltenzeit. Heute kann die Wallanlage zur Sicherung der Siedlung besichtigt werden, ein Eingangstor und ein Stück der prähistorischen „Stadtmauer” wurden rekonstruiert. Zusätzlich wurden einige Holzhütten rekonstruiert, die nur mit den damals zur Verfügung stehenden Werkzeugen errichtet wurden. Somit konnte bewiesen werden, dass diese Gebäude auch zur Zeit der Kelten tatsächlich so errichtet werden konnten. Zur Sonnenwende wird ein Keltenfest abgehalten.
  • Burgruine Landsee: Mittelalterliche Festungsanlage, siehe dort,
  • Schloss Kobersdorf: Renaissanceschloss, siehe dort,
  • Heimatmuseum Kobersdorf, Einrichtungsgegenstände und Trachten aus dem 19. Jahrhundert
  • Muba-Museum für Baukultur in Neutal,
  • Museum „der Natur auf der Spur” in Lackenbach,
  • Mida Huber Haus, Landsee Wohnhaus der burgenländischen Heimatdichterin
  • Pressenlehner Mühle,
  • Aussichtsturm in Schwarzenbach,
  • burgenländisches Steinmuseum in Landsee.

Weblinks

47.54409116.3339237Koordinaten: 47° 32′ 39″ N, 16° 20′ 2″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Landseer Berge (Naturpark) — Naturpark Landseer Berge Der Naturpark Landseer Berge liegt im westlichen Bereich des Bezirks Oberpullendorf (Burgenland) und im östlichen Teil des Bezirkes Wiener Neustadt Land (Niederösterreich). Er liegt im Übergangsbereich der …   Deutsch Wikipedia

  • Naturpark Landseer Berge — 47.54409116.333923 Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzenbach (Niederösterreich) — Schwarzenbach …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Landschaftsschutzgebiete im Burgenland — Im Burgenland gibt es elf Landschaftsschutzgebiete, die auf Grund einzelner Landesgesetze ausgewiesen sind. Nr.(2) Bezeichnung Bezirk Gemeinden(1) ha LGBl. Nr. Lage Anmerkungen 1 Hangwiesen Rohrbach, Loipersbach, Schattendorf Mattersburg Rohrbach …   Deutsch Wikipedia

  • Pauliberg — f1 Pauliberg Höhe 761 m ü. A. Lage Burgenland (Österreich) Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Naturparks in Deutschland — Ein Naturpark (pl: Naturparks oder auch Naturparke) ist ein geschützter, durch langfristiges Einwirken, Nutzen und Bewirtschaften entstandener Landschaftsraum. Diese wertvolle Kulturlandschaft soll in ihrer heutigen Form bewahrt und gleichzeitig… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Landschaftsschutzgebiete in Niederösterreich — Kennzeichnung niederösterreichischer Landschaftsschutzgebiete In Niederösterreich gibt es 29 Landschaftsschutzgebiete, mit denen rund 22 Prozent der Fläche des Bundeslandes geschützt ist. Die Landschaftsschutzgebiete sind aufgrund des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Naturparks in Niederösterreich — In Niederösterreich sind 22 Gebiete als Naturparke ausgewiesen: Nr. Bezeichnung Bezirk Gemeinden * Hektar Lage Anmerkungen 1 Buchenberg Waidhofen an der Ybbs Waidhofen an der Ybbs 239,00 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpengarten — Ein Alpinum (oder Alpengarten) ist ein spezieller Steingarten mit Schwerpunkt auf Alpenflora und Pflanzen aus anderen hochalpinen Regionen der Welt. Ein Alpinum besteht zum größten Teil aus Steinen oder Felsen und soll die Situation im… …   Deutsch Wikipedia

  • Kobersdorf — Kobersdorf …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.