Lady, Be Good


Lady, Be Good

Lady, Be Good ist ein Musical mit der Musik von George Gershwin und den Gesangstexten von Ira Gershwin. Das Buch wurde von Guy Bolton und Fred Thompson geschrieben. Zusätzliche Songs und Texte stammen von Cliff Edwards, Chick Endor, Gilbert Wells und Arthur Jackson. Alex A. Aarons und Vinton Freedley produzierten die erste gemeinsame Arbeit der Gershwin-Brüder, die ihnen zugleich zu ihrem Durchbruch am Broadway verhalf. Das gilt auch für Fred und Adele Astaire in den Hauptrollen, in denen sie sowohl am Broadway als auch im West End auftraten. Neben den Astaires war Cliff Edwards (Ukulele Ike) zu sehen.

Die Uraufführung fand am 1. Dezember 1924 im Liberty Theatre in New York und die Erstaufführung im Londoner West End am 14. April 1926 im Prince of Wales Theatre statt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Wohnung der Geschwister Dick und Susie Trevor wird zwangsgeräumt. Die beiden sind jedoch, was die Zukunft betrifft, voller Zuversicht und schon am selben Abend vergnügen sich die Geschwister auf einer Party bei der wohlhabenden Josephine „Jo“ Vanderwater. Die Räumung wurde von Jo veranlasst; sie ist in Dick verliebt und möchte erreichen, dass er zu ihr zieht. Obgleich Dick zurzeit mit Shirley Vernon liiert ist, geht er, weil obdachlos, auf Jos werben ein und die Verlobung wird bekannt gegeben. Susie trifft auf der Party einen Tramp wieder und die beiden verlieben sich. Sie weiß nicht, dass es sich bei dem Tramp um Jack Robinson handelt, den als verschollen geltenden Millionenerben des Senators Robinson.
Auch Jos Rechtsanwalt Watty Watkins ist in Schwierigkeiten; ein mexikanischer Desperado verlangt von ihm einen Erbschaftsbetrug zu organisieren. Um an dem Erbe des verstorbenen Senators teilzuhaben, wurde vorgegeben, dass sein verschollener Neffe, Jack Robinson, in Mexiko geheiratet hätte – und zwar die Schwester des Desperados. Da die Schwester aber gerade im Gefängnis sitzt, spricht Watty Susie mit der Bitte an, sich vor dem Erbschaftsverwalter als jene auszugeben.
Der Betrug startet während des zweiten Aktes im Hotel Robinson. Dick kreuzt dort aus Sorge um seine Schwester ebenfalls auf, begegnet aber zuerst seiner einzig wahren Liebe Shirley. Seine Schwester entdeckt er, als diese ihren Auftritt als mexikanische Witwe des verschollenen Jack Robinson hat. Als dann auch noch Susies geliebter Tramp auftaucht, landet die ganze Gesellschaft in der Arrestzelle. Hier gibt sich der Tramp als Jack Robinson zu erkennen.
Zum Finale im Yacht-Club treffen sich die Paare richtig sortiert: Susie und Jack, Shirley und Dick und Jo und Watty.

Bekannte Musiknummern

  •   „Fascinating Rhythm“
  •   „Oh, Lady Be Good!
  •   „The Man I Love“ - von den Gershwins für die Show geschrieben, jedoch nicht verwendet [1]

Verfilmung

Der Film gleichen Namens aus dem Jahre 1941 von Norman Z. McLeod hat mit dem Musical wenig gemein; mit einer neuen Handlung versehen, wurden lediglich die beiden Hits „Fascinating Rhythm“ und „Oh, Lady be Good“ verwendet. Jerome Kern und Oscar Hammerstein II schrieben für den Film den Song „The Last Time I Saw Paris“.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. JazzStandards.com: The Man I Love (1924)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lady Be Good (B-24) — Lady Be Good Foto de la US Air Force Fecha 4 de abril de 1943 Causa Error de navegación …   Wikipedia Español

  • Lady Be Good — (homonymie) Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Lady Be Good peut faire référence à : Lady, Be Good !, comédie musicale américaine de George et Ira Gershwin, avec Fred et Adele Astaire …   Wikipédia en Français

  • Lady Be Good — Lady, Be Good ist ein Musical mit der Musik von George Gershwin und den Gesangstexten von Ira Gershwin. Das Buch wurde von Guy Bolton und Fred Thompson geschrieben. Zusätzliche Songs und Texte stammen von Cliff Edwards, Chick Endor, Gilbert Wells …   Deutsch Wikipedia

  • Lady Be Good — The name Lady Be Good could refer to one of the following: * Lady Be Good (musical) , a 1924 Broadway musical by George and Ira Gershwin * A song, Oh, Lady be Good! from the above musical * Lady Be Good (1928 film) , a 1928 film directed by… …   Wikipedia

  • Lady Be Good — Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título. Si llegaste aquí a través de un enlace interno, quizá desees corregirlo de modo que apunte al artículo apropiado. El término Lady Be Go …   Wikipedia Español

  • Lady Be Good — El Lady Be Good fue un bombardero americano B 24 con base en el aerodromo de Benina en Soluch, Libia, comandado por el teniente William J. Hatton. El 4 de abril de 1943 después de un raid areo sobre Nápoles Italia el borbardero encuadrado en el… …   Enciclopedia Universal

  • Lady Be Good (aircraft) — Infobox Airliner accident Name = Lady Be Good Crash |360px Image caption = U.S. Air Force Photo of Lady Be Good in the Libyan desert. Date = April 4, 1943 Type = Navigation error Site = coord|26|42|45.7|N|24|01|27|E| flag|Libya Origin = Benina… …   Wikipedia

  • Lady, Be Good ! (comédie musicale) — Pour les articles homonymes, voir Lady Be Good (homonymie). Lady, Be Good ! Livret Guy Bolton Fred Thompson Lyrics Ira Gershwin Musique George Gershwin …   Wikipédia en Français

  • Lady, Be Good (musical) — Infobox Musical name= Lady, Be Good subtitle= caption= music= George Gershwin lyrics= Ira Gershwin book= Guy Bolton basis= productions= 1924 Broadway 1928 Film 1941 Film awards= Lady, Be Good (title sometimes presented with an exclamation point)… …   Wikipedia

  • Lady Be Good (1941 film) — Infobox Film | name = Lady Be Good caption =Eleanor Powell director = Norman Z. McLeod producer = Arthur Freed writer = Jack McGowan Kay Van Riper John McClain starring =Eleanor Powell Robert Young Ann Sothern Berry Brothers music =Roger Edens… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.