Köprülü Mehmed


Köprülü Mehmed

Mehmet Köprülü Pascha (* um 1580 in Rojnik, Albanien; † 31. Oktober 1661 in Edirne) war ab 1656 bis zu seinem Tod Großwesir des Osmanischen Reiches.

Er war zunächst Koch im Serail, wurde später Oberstallmeister des Großwesirs Kara Mustafa und übernahm nach der Teilnahme an verschiedenen Feldzügen die Statthalterschaft in Damaskus. Er wurde durch Sultan Mehmed IV. am 15. September 1656 zum Großwesir ernannt und mit zusätzlichen Vollmachten ausgestattet. Damit endete eine Phase der Instabilität des Osmanischen Reiches, in der es von 1648 bis 1656 dreizehn Groswesire gegeben hatte und sich ein fortwährender Machtkampf zwischen Sultanshof und Militär entspannt hatte.

Als Großwesir war Mehmet Köprülü Pascha sehr erfolgreich. So errang er 1657 in der Schlacht um die Dardanellen einen Sieg gegen die Republik Venedig. In den Jahren 1658–1660 kämpfte er erfolgreich gegen seinen illoyalen Vasallen, den Fürsten von Siebenbürgen, Georg II. Rákóczi und ließ ihn mehrmals absetzen. Auch schlug Mehmed mehrere innerosmanische Rebellionen nieder. Als bedeutendste ist dabei die Niederschlagung der Revolte des Abaza Hasan, Statthalter von Aleppo, im Jahre 1659 zu nennen.

Köprülü Mehmet Pascha setzte 1656 auch einige wichtige Reformen in Gang: So beseitigte er die Dominanz der Janitscharen und die des Harems, die immer mehr politische Mitspracherechte bekommen hatten (Weiberherrschaft), er bekämpfte die Korruption, leitete Sparmaßnahmen ein und sorgte dafür, dass die Truppen regelmäßig Sold ausgezahlt bekamen. Allerdings waren seine Konsolidierungen nicht tiefgreifend genug und zu sehr von seiner Persönlichkeit abhängig, um die politische-sozialen Staatsstrukturen grundlegend zu verbessern.

Als Mehmed am 31. Oktober 1661 in Edirne verstarb und sein Sohn Köprülü Fazil Ahmed ihm als Großwesir nachfolgte, hatte das Osmanische Reich einiges von seiner früheren Macht und Einfluss zurückerlangt.

Köprülü ist die türkische Schreibweise des ursprünglich albanischen Namens Qyprili.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Köprülü Mehmed Pasha — (in Albanian: Mehmed Pashë Kypriljoti or Qyprilliu, also called: Mehmed Pashá Rojniku) (born at 1575, 1578 or 1583 in Rojnik, Berat, Albania– 31 October 1661 Edirne), was the Grand Vizier of the Ottoman Empire from 1656 until his death. He was t …   Wikipedia

  • Köprülü Mehmed Pascha — (* um 1580 in Rojnik, Albanien, nach Prokosch in Köprü, heute Vezirköprü/Anatolien[1]; † 31. Oktober 1661 in Edirne) war ab 1656 bis zu seinem Tod Großwesir des Osmanischen Reiches. Er war zunächst Koch im Serail, wurde Oberstallmeister,… …   Deutsch Wikipedia

  • Köprülü Mehmed Paşa — ▪ Ottoman grand vizier born 1575–78?, Rojnik, near Berat, Albania died Oct. 31, 1661, Adrianople, Thrace, Ottoman Empire [now Edirne, Turkey]       grand vizier (1656–61) under the Ottoman sultan Mehmed IV. He suppressed insurgents and rivals,… …   Universalium

  • Köprülü Numan Pasha — Köprülü Numan (or Nuuman) Pasha (in Albanian: Numan Pashë Kypriljoti) (? died 1719) was the Grand Vizier of the Ottoman Empire between June and August in 1710. He was a member of the Köprülü family. When he started his term as Grand Vizier,… …   Wikipedia

  • Mehmed Köprülü — Mehmed Köprulü Gran Visir del Imperio Otomano Mehmed Köprülü Mandato 1656–1661 Nacimiento 1583 …   Wikipedia Español

  • Mehmed Said Efendi — in Paris in 1742. Joseph Aved, Musée de Versailles …   Wikipedia

  • Mehmed Emin Rauf Pasha — (1780 1859) was Grand Vizier of the Ottoman Empire twice under Mahmud II Adlî (r. 1808 1839) and three times under Abd ul Mejid I (Abdülmecit) (r.1839 1861) during the Tanzimat period of reform. According to Shaw and Shaw, Mehmed Emin Rauf Pasha… …   Wikipedia

  • Mehmed Ferid Pasha — (Turkish: Avlonyalı Ferid Paşa or Avlonyalı Mehmed Ferid Paşa 1851, Yanya (Ioannina) 1914, Sanremo) was an Ottoman statesman. He was Grand Vizier of the Ottoman Empire from 15 January, 1903 until 22 July, 1908. He spoke Arabic, French, Italian… …   Wikipedia

  • Mehmed Fuad Pasha — (1814 – 1869) was an Ottoman statesman known for his leadership during the Crimean War and in the Tanzimat reforms within the Ottoman Empire. He was also a noted Freemason.[citation needed] Career Fuad Pasha was a “Europeanized” man who was… …   Wikipedia

  • Mehmed Rushdi Pasha — Mehmed Rushdi Pasha. Mehmed Rushdi Pasha (Turkish: Mehmed Rüşdi Paşa or Mütercim Rüşdi Paşa , 1811, Ayancik 1882, Manisa) was an Ottoman statesman. He was Grand Vizier of the Ottoman Empire during five terms: During Abdülmecit s reign: 24th… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.