Koptisch-katholische Kirche


Koptisch-katholische Kirche

Die koptisch-katholische Kirche ist eine mit der römisch-katholischen Kirche unierte ostkirchliche Glaubensgemeinschaft mit etwa 197.000 Gläubigen in Ägypten und einer kleinen Diaspora. Ihr Oberhaupt ist der koptisch-katholische Patriarch von Alexandria mit Sitz in Kairo, derzeit Patriarch Antonios Kardinal Naguib. Im Gottesdienst benutzt sie den Koptischen Ritus. Die koptisch-katholische Kathedrale von Kairo (Unsere Liebe Frau von Ägypten) befindet sich im modernen Stadtteil Nasr City (Mohamed Deab Street). Beim Besuch von Papst Johannes Paul II. in Ägypten im Jahre 2000 fand dort eine ökumenische Begegnung statt.

Zu unterscheiden von der mit Rom unierten koptischen Kirche ist die ungleich größere orientalisch-orthodoxe Koptische Kirche, die ihre Gründung auf den Evangelisten Markus zurückführt.

Bei der Einigungsbestrebung des Konziles von Florenz kam es am 4. Februar 1442 auch zwischen der Römisch-Katholischen Kirche und der Koptischen Kirche zum Abschluss eines Unionsvertrages, welcher jedoch zunächst ohne Folgen blieb. Erst 1741 verbanden sich der Koptische Bischof von Jerusalem Amba Athanasius und etwa 2.000 Gläubige mit Rom unter Papst Benedikt XIV.

Nach einem erfolglosen Versuch 1824 unter Papst Leo XII. wurde das alexandrinische Patriarchat der koptisch-katholischen Kirche durch Leo XIII. 1895 neu errichtet. Es blieb von der Unterstützung durch Rom und das Abendland abhängig. Erster Patriarch wurde 1899 Georges Macaire (1866–1921) unter dem Namen Kyrillos II. (sic), musste jedoch schon 1908 demissionieren. Wegen kircheninterner Probleme blieb der Stuhl des Patriarchen zwischen 1908 und 1927 unbesetzt. Nach einer erneuten Probezeit von 20 Jahren konnte das Patriarchat ab 1947 endgültig errichtet werden. Als Zeichen der Einheit mit dem römischen Papst werden die koptisch-katholischen Patriarchen von Alexandria auch Kardinäle und somit papstwahlberechtigt.

Siehe auch: Liste der Patriarchen der Koptisch-Katholischen Kirche

Diözesen

Die koptisch-katholische Kirche zählt derzeit folgende Bistümer:

Literatur

  • Angelo Colombo: Le origini della gerarchia della chiesa copta cattolica nel secolo XVIII. Pont. Inst. Studiorum Orientalium, Roma 1953.
  • Angelo Colombo: La nascita della Chiesa Copto-Cattolica nella prima metà del 1700. Pont. Inst. Studiorum Orientalium, Roma 1996, ISBN 88-7210-304-5.
  • M. P. Martin: Les Coptes catholiques 1880/1920. In: Proche-Orient Chrétien. Bd. 40 (1990), S. 33–55.
  • M. Mariantoni: La chiesa copta cattolica al Concilio Ecumenico Vaticano II. In: Studi e Ricerche sull’Oriente Cristiano. Bd. 11 (1988), S. 33–50.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Koptisch-Orthodoxe Kirche — Das Koptische Kreuz als Symbol der Koptischen Kirche ist eine Abwandlung des Jerusalemkreuzes. Die koptische Kirche ist eine christliche altorientalische Kirche Ägyptens mit je nach Quelle 5[1] bis 11[2] Millionen Gläubigen alleine in Ägypten.… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche — Dieser Artikel behandelt die gesamte, den Jurisdiktions Primat des Papstes anerkennende katholische Kirche; sie besteht aus 23 Teilkirchen. Die Kirche des lateinischen Ritus, die wichtigste dieser Teilkirchen, die umgangssprachlich ebenfalls als… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche (allgemein) — Dieser Artikel behandelt die gesamte, den Jurisdiktions Primat des Papstes anerkennende katholische Kirche; sie besteht aus 23 Teilkirchen. Die Kirche des lateinischen Ritus, die wichtigste dieser Teilkirchen, die umgangssprachlich ebenfalls als… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche (römisch) — Dieser Artikel behandelt die gesamte, den Jurisdiktions Primat des Papstes anerkennende katholische Kirche; sie besteht aus 23 Teilkirchen. Die Kirche des lateinischen Ritus, die wichtigste dieser Teilkirchen, die umgangssprachlich ebenfalls als… …   Deutsch Wikipedia

  • Katholische Kirche in Ägypten — Basisdaten Staat Ägypten Apostolischer Vikar Sedisvakanz Apostolischer Administrator Gennaro De Martino …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-Katholische Kirche — Dieser Artikel behandelt die gesamte, den Jurisdiktions Primat des Papstes anerkennende katholische Kirche; sie besteht aus 23 Teilkirchen. Die Kirche des lateinischen Ritus, die wichtigste dieser Teilkirchen, die umgangssprachlich ebenfalls als… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch Katholische Kirche — Dieser Artikel behandelt die gesamte, den Jurisdiktions Primat des Papstes anerkennende katholische Kirche; sie besteht aus 23 Teilkirchen. Die Kirche des lateinischen Ritus, die wichtigste dieser Teilkirchen, die umgangssprachlich ebenfalls als… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche — Oberhaupt Papst Benedikt XVI. Basisdaten Oberhaupt: Papst Benedikt XVI. (Joseph Ratzinger) Mitglieder: 1.181.000.000 (Stand: 2009) …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Ägypten — Die Römisch katholische Kirche in Ägypten ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche, unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Sie ist eine Minderheit in dem zu über 90 % von Muslimen bewohnten Land.… …   Deutsch Wikipedia

  • Melkitische Rum-Katholische Kirche — Die Melkitische Griechisch Katholische Kirche (auch: byzantinisch katholische Kirche im Nahen Osten) ist eine mit der Römisch katholischen Kirche unierte Katholische Ostkirche. Im Libanon ist sie die drittgrößte Kirche. Das Wort Melkiten stammt… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.