Kita-ku (Kyōto)


Kita-ku (Kyōto)
Wappen von Kyōto

Kita-ku
Stadtbezirk von Kyōto

Ukyō-ku Nishikyō-ku Sakyō-ku Kita-ku Kamigyō-ku Nakagyō-ku Shimogyō-ku Higashiyama-ku Minami-ku Fushimi-ku Yamashina-ku Yamashina-kuStadtbezirke Kyōtos
Über dieses Bild
Koordinaten 35° 2′ 28″ N, 135° 45′ 15″ O35.041006135.754084Koordinaten: 35° 2′ 28″ N, 135° 45′ 15″ O
Fläche 94,9 km²
Einwohner 121.634 (1. Juli 2011)
Bevölkerungsdichte 1281 Einwohner/km²
Neugründung 1. Sep. 1955
Gemeindeschlüssel 26101-7
Adresse der
Verwaltung
33-1, Murasakino-Higashigoshodenchō, Kita-ku, Kyōto 603-8511

Kita-ku (jap. 北区, dt. „Nordbezirk“) ist einer von 11 Stadtbezirken (ku) von Kyōto, Japan. Er liegt nördlich der historischen Innenstadt. Er entstand am 1. September 1955 als er von Kamigyō-ku abgetrennt wurde.

Kinkaku, der goldene Pavillon von Rokuon-ji, ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Kita-ku

In Kita-ku befinden sich der Daitoku-ji (einer der Haupttempel der Rinzai-Schule), der Kamo-Schrein (einer der ältesten Schreine Japans) und der Kinkaku-ji (der goldene Pavillon, siehe Bild rechts). Außerdem haben die vier Universitäten Bukkyō, Kyōto-Sangyō, Ritsumeikan und Ōtani ihren Sitz im Bezirk.

Weblinks

 Commons: Kita-ku, Kyoto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kita-ku, Kyoto — nihongo|Kita|北区|Kita ku is one of the eleven wards in the city of Kyoto, in Kyoto Prefecture, Japan. Its name means North Ward. As of 2008, the ward has an estimated population of 122,391 people.Universities*Bukkyo University *Kyoto Sangyo… …   Wikipedia

  • Kita-ku — Kita bezeichnet: mehrerer Orte in Japan in der japanischen Schreibweise 北 (dt. „Norden“): ein Dorf in der Unterpräfektur Hokkaidō: Kita (Hokkaidō) (heute: Iwamizawa) ein Stadtbezirk von Hamamatsu: Kita ku (Hamamatsu) ein Stadtbezirk von Kōbe:… …   Deutsch Wikipedia

  • Kyotô — Kyōto  Pour l’article homonyme, voir Protocole de Kyōto.  35°0′54″N 135°46′19″E / …   Wikipédia en Français

  • Kyôto — Kyōto  Pour l’article homonyme, voir Protocole de Kyōto.  35°0′54″N 135°46′19″E / …   Wikipédia en Français

  • Kyōto —  Pour l’article homonyme, voir Protocole de Kyōto.  35°0′54″N 135°46′19″E / …   Wikipédia en Français

  • Kita — steht für: Kindertagesstätte Kita (Mali), einen Ort in Mali Kita (Kreis), einen Kreis in der Region Kayes in Mali den Künstlernamen von Sampsa Astala, ehemaliger Schlagzeuger von Lordi Kita (北 ‚Norden‘) ist der Name folgender Orte in Japan: Kita …   Deutsch Wikipedia

  • Kita-Ku — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Kita ku signifie Arrondissement Nord en japonais (kanjis : 北区, hiraganas : きたく). Arrondissement spécial Nord de Tōkyō. Des arrondissements au… …   Wikipédia en Français

  • Kita — may refer to one of the following:Abbreviations* KITA is short for Kerala Information Technology Alliance (http://www.kita.in) * KITA is short for the Korean Investors and Traders Association of Southern California, Inc (… …   Wikipedia

  • Kyoto — 京都市 Kyōto shi Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Kyoto —  Pour l’article homonyme, voir Protocole de Kyoto.  35°0′54″N 135°46′19″E / …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.