Kirche zur Heiligen Maria von den Engeln


Kirche zur Heiligen Maria von den Engeln
Kapuzinerkirche am Neuen Markt
Kapuzinerkirche, rechts Eingang zur Gruft

Die Kirche zur Heiligen Maria von den Engeln in Wien am Neuen Markt ist eine Kirche des Kapuzinerordens. Sie ist insbesondere für ihre Gruft bekannt, die Kapuzinergruft.

Geschichte und Architektur

Kirche und Gruft wurden 1618 von Kaiserin Anna, der Gemahlin des Kaisers Matthias gestiftet. Unter Ferdinand II. erfolgte 1622 die Grundsteinlegung, doch die Arbeiten an der Kirche verzögerten sich auf Grund des Dreißigjährigen Krieges und sie konnte erst 1632 vollendet werden. Die neue, schlicht gestaltete Kirche mit ihrer Giebelfassade hob sich deutlich von den umliegenden Adels- und Bürgerhäusern ab. Im Laufe der Zeit war die Kirche zahlreichen Umbauten unterworfen, am markantesten ist der Portalvorbau von 1760. In den Jahren 1934 bis 1936 wurde die Fassade schließlich nach historischen Bildern rekonstruiert und mit einem Fresko von Hans Fischer versehen.

Tritt man in das Innere der Kirche, so findet man eine schlichte, einschiffige Saalkirche mit einem Tonnengewölbe vor sich. Beiderseits ist je eine Kapelle an das Kirchenschiff angefügt – links die Kaiserkapelle, rechts die Pietàkapelle. Letztere beherbergt das Grab von Marco d'Aviano. Der Marmoraltar der Kapuzinerkirche stammt von Peter Strudel, die Gemälde wurde großteils von Norbert Baumgartner gefertigt. Eine grundgehende Renovierung des Kircheninnenraums erfolgte 1976.

Weblinks

48.20568333333316.36957Koordinaten: 48° 12′ 20″ N, 16° 22′ 10″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • St. Maria von den Engeln — Schlosskirche St. Maria von den Engeln, erbaut 1493 Die Schlosskirche St. Maria von den Engeln steht in unmittelbarer Nähe zu Schloss Augustusburg in Brühl. Sie wurde im Jahr 1493 erbaut und diente bis zur Säkularisation 1802 gleichzeitig dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche zur Heiligen Elisabeth — Die Pfarrkirche zur Heiligen Elisabeth steht zentral, unweit von Schloss Goldenstein, in Elsbethen, einem südlichen Vorort der Stadt Salzburg in Österreich. Inhaltsverzeichnis 1 Das Patrozinium 2 Geschichte 3 Baubeschreibung 4 Pfarrg …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarrkirche zur Heiligen Elisabeth (Elsbethen) — Die römisch katholische Pfarrkirche zur Heiligen Elisabeth steht zentral, unweit von Schloss Goldenstein, in Elsbethen, einem südlichen Vorort der Stadt Salzburg in Österreich. Inhaltsverzeichnis 1 Das Patrozinium 2 Geschichte 3 Baubeschreibung …   Deutsch Wikipedia

  • MARIA, S. (1) — 1S. MARIA, die seligste Jungfrau und Gottesgebärerin, die Königin aller Heiligen, theilt als die Mutter des Erlösers auch seine Vorgeschichte. In allen Weissagungen, die von Ihm handeln, ist sie stillschweigend, öfter aber ausdrücklich mit… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Maria Rosa Flesch — Die Ordensgründerin im Alter von etwa 40 Jahren, gemalt von Oktavie de Lasalle von Luisenthal M. Rosa Flesch (* 24. Februar 1826 in Schönstatt bei Vallendar; † 25. März 1906 im Kloster Marienhaus bei Waldbreitbach; eigentlich Margaretha Flesch …   Deutsch Wikipedia

  • Marīa — (Marie, engl. Mary u. Molly), Frauen , in der Katholischen Kirche auch Männername (z.B. des Kurfürsten Ferdinand M. von Baiern, des Componisten Weber), bedeutet nach dem Hebräischen Mirjam die Herbe, Bitterkeit, Widerspenstigkeit, nach einigen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maria Gail — mit Kirche Geographische Lage von Maria Gail Maria …   Deutsch Wikipedia

  • Kirche St. Johannes d. T. (Prag) — Malá Strana …   Deutsch Wikipedia

  • Kirche St. Maria unter der Kette (Prag) — Malá Strana …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Magdalena — mit Myrrhegefäß (Ikone) Über Maria Magdalena oder Maria von Magdala wird im Neuen Testament berichtet. Alle vier Evangelisten erwähnen sie als Zeugin der Auferstehung. Ihrem Beinamen nach stammt sie wohl aus dem Ort Magdala am See Genezareth im… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.