Khan


Khan

Khan oder Chan (arabisch und persischخان‎ – DMG ḫān; chinesisch 可汗 – Pinyin kèhán), abgeleitet von „Khagan“ (‏خاقان‎ – ḫāqān), ist ein Herrschertitel, der vor allem von den altaischen Reiternomaden Zentral- und Mittelasiens verwendet wurde und zahlreiche Bedeutungen besitzt, zu deren Kern Befehlshaber, Anführer, Herr und Herrscher zählen.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Wort wurde zuerst als „gaghan“ nachweislich von den Awaren (womöglich Proto-Mongolen; bei den Chinesen als Zhuan Zhuan bekannt) benutzt.[2][3] Nach dem Sieg der Gök-Türken über die Zhuan Zhuan übernahmen diese den Titel (jetzt als „Khaqan“),[3] der so auch lange Zeit bei den Mongolen in Gebrauch war. Im Mongolischen ist über die Jahrhunderte hinweg der „q“-Laut verstummt, sodass heute vom „Kha'an“ die Rede ist. Dieser Titel – besonders bekannt geworden durch den mongolischen Eroberer Dschingis Khan – wurde in diversen anderen Sprachen schließlich zu „Khan“ minimiert. In einigen Sprachen (z. B. Urdu) tritt Khan auch als Nachname auf (siehe z. B. Abdul Kadir Khan). Paschtunische Könige hatten in Afghanistan auch Khan als Titel wie Ahmad Khan Abdali, Zahir Khan, Daoud Khan usw. . Bei Paschtunen kommen manchmal zwei Mal Khan vor wie Khan Abdul Ghaffar Khan, Khan Wali Khan.

Aufgrund des Verlustes alt-altaischer Laute im Neutürkischen werden in dieser Sprache „Khan“ beziehungsweise „Khagan“ auch als „Hakan“, „Han“, „Kaan“ oder „Kağan“ gelesen und geschrieben.

Begriffsableitung

Unter Khanat (auch Chanat) versteht man einen mittelalterlichen Feudalstaat der Stämme, deren Führer sich auf dschingisidische bzw. timuridische Vorfahren zurückführen konnten. Ab dem 18. Jh. bezeichnen sich auch Herrscher von Stammeskonförderationen, in denen sich mehrere Stammesführer (beg) versammeln als khan und begründen z. B. das Khanat von Kokand.

Literatur

  • Aftandil Erkinov: Imitation of Timurids and Pseudo-Legitimation: On the origins of a manuscript anthology of poems dedicated to the Kokand ruler Muhammad Ali Khan (1822–1842). GSAA Online Working Paper No. 5 Onlinefassung (PDF, 296 KB).

Einzelnachweise

  1. Khan. In: Bertelsmann Lexikon. Band 5, S. 276.
  2. K. H. Menges: Altaic people. In: Encyclopaedia Iranica. V, S. 908–912, Online Edition (online): „… The Avars […] are without doubt the first Mongolian group to be historically attested […] They were the first to use the title [Ḫān] for the supreme ruler …“
  3. a b R. Grousset: The Empire of the Steppes: A History of Central Asia. Rutgers University Press, 1988, S. 585, (online): „… Khagan was the old Juan-juan – therefore Mongol – title, afterward adopted by the kings of the T'u-chüeh Turks, destroyers of and successors to the Juan-juan empire …“

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • khan — khan …   Dictionnaire des rimes

  • KHAN — KH N ou CARAVANSÉRAIL Le kh n ou caravansérail est une institution en relation avec l’organisation commerciale dans les pays islamiques. On en connaît fort mal l’évolution, car les kh ns sont situés bien souvent loin des routes actuelles. Le kh n …   Encyclopédie Universelle

  • khan — khan·ate; khan·jar; khan·kah; khan·sa·mah; khan·ty; tar·khan; as·tra·khan; khan; as·tra·khan·ite; khan·sa·ma; …   English syllables

  • Khan — m. Nombre que llevaron los *soberanos tártaros descendientes de Gengis Khan. Hoy se da a distintos dignatarios de Persia, Afganistán, etc. Algunos lingüistas defienden la forma de escritura y pronunciación «jan» como la más conforme a la… …   Enciclopedia Universal

  • Khan — 〈m. 1; dem Namen nachgestellter mongol. tatar. türk. Titel für〉 muslim. Fürst u. hoher persischer Beamter; oV Chan [<Turkspr. khan „Herr, Fürst“] * * * Khan , der; s, e [türk. han, älter: hakān, aus dem Mong.] (Geschichte): 1. a) <o.… …   Universal-Lexikon

  • Khan`s — Saltar a navegación, búsqueda Indian Bollywood superestrella, Shahrukh Khan, pashtun es a través de su padre y su abuelo de Peshawar …   Wikipedia Español

  • khan — m. Nombre que llevaron los *soberanos tártaros descendientes de Gengis Khan. Hoy se da a distintos dignatarios de Persia, Afganistán, etc. Algunos lingüistas defienden la forma de escritura y pronunciación «jan» como la más conforme a la… …   Enciclopedia Universal

  • khan — khan1 [kän, kan] n. [ME c(h)aan (sp. khan since 19th c.) < OFr chan or ML canus < Turkic khān, lord, prince < Mongolian qan, qaγan] 1. a title given to Genghis Khan and his successors, who ruled Mongolian and Turkic tribes of central… …   English World dictionary

  • Khan [1] — Khan (tatar., Fürst, Regent), 1) der Titel der mongolischen od. tatarischen Herrscher, welchen feil Dschingis Khan alle mongolischen u. türkischen Häuptlinge außer der Tatarei annahmen. Den Titel Khakhan (d.i. Khan der Khane) führten nur die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Khan — Khan, n. [Pers. & Tart. kh[=a]n.] [Also {kan}, {kaun}.] A king; a prince; a chief; a governor; so called among the Tartars, Turks, and Persians, and in countries now or formerly governed by them. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.