Kaledonischer Kanal


Kaledonischer Kanal
die Schleusen in Fort Augustus

Der Kaledonische Kanal (engl. Caledonian Canal) verbindet die Ost- und Westküste Schottlands.

Nur etwa ein Drittel des Kanals wurde künstlich geschaffen. Er verläuft, beginnend im Nordosten bei Inverness, durch folgende natürliche Gewässer: Moray Firth (Nordsee), River Ness, Loch Dochfour, Loch Ness, Loch Oich, Loch Lochy, Loch Linnhe und Firth of Lorne (Atlantischer Ozean).

Für den Bau des Kaledonischen Kanals war der berühmte schottische Ingenieur Thomas Telford verantwortlich. Der Kanal wurde von 1803 bis 1822 gebaut. Der Bau diente zur Zeit der Highland Clearances auch zur Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Der Kanal erreichte nach seiner Fertigstellung nicht die wirtschaftliche Bedeutung, die ihm zuerst beigemessen wurde. Heute dient er hauptsächlich der Erholung und dem Tourismus. Er wird seit 1963 von British Waterways bewirtschaftet.

Um die Höhenunterschiede der einzelnen Lochs auszugleichen, bedarf es neunundzwanzig Schleusen. Die Gesamtlänge des Kanals beträgt 97 km.

Weblinks

 Commons: Kaledonischer Kanal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Der Streckenverlauf:

BSicon .svgBSicon uDOCKSe.svgBSicon uDOCKSe.svg
Beauly Firth
BSicon .svgBSicon uFGATEd.svgBSicon uexSTR.svg
Clachnaharry Sea Lock
BSicon STRq.svgBSicon uSWING.svgBSicon uxmKRZu.svg
railway swing bridge
BSicon .svgBSicon uFGATEd.svgBSicon uexSTR.svg
Clachnaharry Works Lock
BSicon .svgBSicon uHST.svgBSicon uexSTR.svg
Muirtown Basin
BSicon uAROADq.svgBSicon uSWING.svgBSicon uxAROADu.svg
A862 Muirtown Swing Bridge
BSicon .svgBSicon uSTAIRd.svgBSicon uexSTR.svg
Muirtown Locks (4)
BSicon uAROADq.svgBSicon uSWING.svgBSicon uxAROADu.svg
A82 Tomnahurich Swing Bridge
BSicon .svgBSicon uFGATEd.svgBSicon uexSTR.svg
Dochgarroch Lock
BSicon .svgBSicon uWEIRr.svgBSicon uexSTRrf.svg
weir and River Ness
BSicon .svgBSicon uDOCKSa.svgBSicon .svg
Loch Dochfour
BSicon .svgBSicon uDOCKSe.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uSTR.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uDOCKSa.svgBSicon .svg
Loch Ness
BSicon .svgBSicon uDOCKSe.svgBSicon .svg
BSicon uexSTRrg.svgBSicon ueABZrf.svgBSicon .svg
River Oich
BSicon uxAROADu.svgBSicon uSWING.svgBSicon uAROADq.svg
A82 swing bridge
BSicon uexSTR.svgBSicon uSTAIRd.svgBSicon .svg
Fort Augustus Locks (5)
BSicon uexSTR.svgBSicon uFGATEd.svgBSicon .svg
Kytra Lock
BSicon uexSTR.svgBSicon uFGATEd.svgBSicon .svg
Cullochy Lock
BSicon uxAROADu.svgBSicon uSWING.svgBSicon uAROADq.svg
A82 Aberchalder swing bridge
BSicon uexSTRlf.svgBSicon uWEIRl.svgBSicon .svg
weir and River Oich
BSicon .svgBSicon uDOCKSa.svgBSicon .svg
Loch Oich
BSicon .svgBSicon uDOCKSe.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uSTR.svgBSicon .svg
BSicon .svgBSicon uLOCKSu.svgBSicon .svg
Laggan Locks (2)
BSicon .svgBSicon uDOCKSa.svgBSicon .svg
Loch Lochy
BSicon .svgBSicon uDOCKSe.svgBSicon uexSTRlg.svg
River Lochy
BSicon .svgBSicon uFGATEu.svgBSicon uexSTR.svg
Gairlochy Top Lock
BSicon .svgBSicon uSTR.svgBSicon uxSLUICEbr.svg
Mucomir hydro-electric station
BSicon .svgBSicon uSWING.svgBSicon uxKRZuy.svg
B8004 swing bridge
BSicon .svgBSicon uSTR.svgBSicon uexABZrg.svg
River Spean
BSicon .svgBSicon uFGATEu.svgBSicon uexSTR.svg
Gairlochy Bottom Lock (left open)
BSicon .svgBSicon uWEIRr.svgBSicon uexABZlg.svg
Weir
BSicon uexSTRq.svgBSicon ueKRZo.svgBSicon uexABZlg.svg
Loy aqueduct (river and track)
BSicon uexSTRq.svgBSicon ueKRZo.svgBSicon uexABZlg.svg
Muirshearlich aqueduct
BSicon .svgBSicon uBROADo.svgBSicon uexSTR.svg
Sheangain aqueduct (road and river)
BSicon uexSTRq.svgBSicon ueKRZo.svgBSicon uexABZlg.svg
Mount Alexander aqueduct
BSicon .svgBSicon uSTR.svgBSicon uexSTRlf.svg
River Lochy
BSicon .svgBSicon uSTAIRu.svgBSicon .svg
Banavie Locks (Neptune’s Staircase) (8)
BSicon uAROADq.svgBSicon uSWING.svgBSicon uAROADq.svg
A830 Banavie Swing Bridge
BSicon STRq.svgBSicon uSWING.svgBSicon STRq.svg
Mallaig Extension Railway swing bridge
BSicon .svgBSicon uLOCKSu.svgBSicon .svg
Corpach Double Locks (2)
BSicon .svgBSicon uFGATEu.svgBSicon .svg
Corpach Sea Lock
BSicon .svgBSicon uDOCKSa.svgBSicon .svg
Loch Linnhe

Schottische Kanäle (englisch)

57.4904-4.2627

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kaledonischer Kanal — Kaledonischer Kanal,   englisch Caledonian Canal [kælɪ dəʊnjən kə næl], Kanal in Nordschottland, zwischen der Ostküste (Inverness am Moray Firth) und der Westküste (Firth of Lorn), verläuft in der großen Talfurche des Glen More; unter… …   Universal-Lexikon

  • Kaledonischer Kanal — Kaledonischer Kanal, großer Kanal in Schottland, der Inverneß am Loch Beauly mit Fort William am Loch Eil und somit die Nordsee mit dem Atlantischen Ozean verbindet. Er wurde 1805–47 nach dem Plan Telfords auf Staatskosten gebaut (Kosten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kaledonischer Kanal — Kaledōnischer Kanal, Kanal in der schott. Grafsch. Inverneß, vom Fort William am Atlant. Ozean bis zum Inverneß Firth an der Nordsee, das Tal Glen Morenan Albin mit den 3 Seen Lochy, Oich und Neß benutzend, 98 km lg., mit 8 Hauptschleusen. 1805… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Liste der Kanäle — Siehe auch: Kanal (Wasserbau) Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland 1.1 Heute noch befahrbare Wasserstraßen 1.2 Historische Kanäle 1.3 Staugeregelte Flüsse 1.4 Staugeregelte Nebe …   Deutsch Wikipedia

  • Loch Lochy — Geographische Lage Highland, Schottland Zuflüsse Kaledonisch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kanälen — Die Liste von Kanälen enthält einen tabellarischen und sortierbaren Überblick mit Grundinformationen zu den Kanälen weltweit. Sie führt einen Teil der bestehenden und ehemaligen Kanäle auf und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ein Kanal …   Deutsch Wikipedia

  • Loch Oich — fotografiert von der Aberchalder Swing Bridge Geographische Lage Highland, Schottland …   Deutsch Wikipedia

  • Treppenschleuse — Schleusentreppe Caen Hill Flight bei Devizes, UK Unter einer Schleusentreppe versteht man eine Schiffsschleuse, bei der zur Überwindung einer größeren Hubhöhe mehrere Schleusenkammern unmittelbar oder mit einer eingeschalteten Zwischenhaltung… …   Deutsch Wikipedia

  • Fort Augustus (Schottland) — Fort Augustus Koordinaten 57° 9′ N …   Deutsch Wikipedia

  • Glen More — Loch Lochy im Great Glen Great Glen (englisch; zu deutsch etwa Großes Tal ) ist eine tektonische Verwerfung, die mitten durch Schottland verläuft und das schottische Hochland in die Grampian Mountains und die Northwest Highlands unterteilt. Der… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.