John O'Flynn


John O'Flynn

Bernd Meinunger (* 30. September 1944 in Meiningen), auch bekannt unter dem Pseudonym John O'Flynn, ist ein deutscher Liedtexter.

In Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Freund Ralph Siegel schuf er zahlreiche Hits wie "Ein bißchen Frieden" (Nicole), "Moskau" (Dschinghis Khan) oder "Theater" (Katja Ebstein). Alle Texte dieser Titel, die vor allem beim Eurovision Song Contest Gehör fanden, stammen aus Meinungers Feder.

Auch mit dem Produzenten David Brandes war Meinunger als Texter erfolgreich. Acts wie E-Rotic, Vanilla Ninja und Gracia profitierten von seinen Songtexten.

Meinunger war zusammen mit Sebastian Pobot und Don Gray auch Teil des Produzententeams der Sängerin und Schauspielerin Laura Schneider, die Ende 1999 mit dem Titel Immer wieder einen Top-10-Hit landete.

Im Sommer 2004 griff auch Erfolgsproduzent Jack White auf die Fähigkeiten Bernd Meinungers zurück: "I'm in Love Again" von Ira Losco stammt aus seiner Feder.

Aus seiner Feder stammen "Run & Hide" (von Gracia gesungen, von Meinunger als John O'Flynn getextet) und "A Miracle of Love" (von Nicole Süßmilch mit Marco Matias gesungen, von Meinunger als Jim Leary getextet) gleichermaßen; die Finalisten-Titel der deutschen Vorentscheidung zum ESC 2005.

Auch beim Eurovision Song Contest 2005 selbst war Meinunger mit zwei Titeln vertreten. Neben dem deutschen Beitrag "Run & Hide" von Gracia), stammt auch der Schweizer Beitrag "Cool Vibes" von Vanilla Ninja aus seiner Feder. Komponiert wurden beide Lieder von David Brandes.

Eine fruchtbare Künstlerbeziehung bestand zu der erfolgreichen Sängererin und Komponistin Hanne Haller.

Weitere Pseudonyme von Bernd Meinunger bzw. John O'Flynn sind u. a. Jim Leary, O. Pinion und Gunter Johansen.

Meinunger ist Doktor der Agrarwissenschaften. Seine berufliche Laufbahn begann er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Agrarabteilung des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung (ifo Institut).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John T. Flynn — John Thomas Flynn (25 October 1882, Bladensburg, Maryland – 1964) was a U.S. journalist.CareerAlthough he graduated from Georgetown Law School, he choose a career in journalism, beginning at the New Haven Register but eventually moved to New York …   Wikipedia

  • John O'Flynn — Nombre Jonathan O Flynn Nacimiento 11 de julio de 1982 …   Wikipedia Español

  • John T. Flynn — John Thomas Flynn John Thomas Flynn (né le 25 octobre 1882, mort en 1964) était un journaliste américain. Bien que partisan de Franklin D. Roosevelt, il émit de vives critiques contre le New Deal. Portail du droit …   Wikipédia en Français

  • John Thomas Flynn — (né le 25 octobre 1882, mort en 1964) était un journaliste américain. Bien que partisan de Franklin D. Roosevelt, il émit de vives critiques contre le New Deal. Portail du droit …   Wikipédia en Français

  • John O'Flynn — Infobox Football biography playername = John O Flynn fullname = Jonathan O Flynn dateofbirth = birth date and age|1982|7|11 cityofbirth = Cobh, County Cork countryofbirth = Ireland height = height|ft=5.95 position = Striker (football) currentclub …   Wikipedia

  • John Flynn — may refer to:*John Flynn (minister), Minster and the founder of the Royal Flying Doctor Service of Australia *John T. Flynn, libertarian author *John Flynn (Irish politician) (died 1968), Fianna Fáil politician from Kerry *John Flynn (New… …   Wikipedia

  • John Flynn — 1929 Reverend John Flynn (* 25. November 1880 Nähe Bendigo; † 5. Mai 1951 in Sydney) war der Gründer des weltweit ersten fliegenden medizinischen Dienstes. Er gründete den australischen Royal Flying Doctor Service of Australia und machte damit… …   Deutsch Wikipedia

  • Flynn — Flynn, auch O’Flynn, Flinn oder Lynne, ist ein alter irischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der irische Clan O Flainn war ursprünglich in der Gegend von Munster ansässig. Der Name leitet sich vom Gälischen flann ab und bedeutet so viel wie …   Deutsch Wikipedia

  • Flynn — is a surname of Irish descent specifically meaning ruddy or in general reddish. It may refer to: People as a first name* Flynn Adam Atkins (also known as FLYNN), rapper and member of hip hop group LA Symphony * Flynn Taggart, a fictional… …   Wikipedia

  • John Steinbeck IV — (June 12 1946 ndash; February 7 1991), was an American journalist and author. He was the second child of the Nobel Prize winning author, John Steinbeck. In 1965, he was drafted into the United States Army and served in Vietnam. He worked as a… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.