Johannes Matthias Michel


Johannes Matthias Michel

Johannes Matthias Michel (* 1. Oktober 1962 in Stuttgart) ist ein deutscher Komponist, Kirchenmusiker und Organist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Michel wuchs in Gaienhofen am Bodensee auf. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er unter anderem bei seinem Vater, dem Komponisten und Kirchenmusiker Josef Michel. Dem Abitur folgte ein Klavierstudium in Basel, anschließend das Studium der Kirchenmusik in Heidelberg und Frankfurt mit dem Abschluss der A-Prüfung 1988 (u. a. bei Wolfgang Dallmann, Horst Hempel, Heinz Werner Zimmermann und Violetta Dinescu). Bis 1992 erfolgte das Studium in der Solistenklasse Orgel an der Musikhochschule Stuttgart bei Ludger Lohmann mit dem Abschluss eines Solistenexamens. Von 1988 bis 1998 war Michel Bezirkskantor in Eberbach am Neckar, Leiter der Eberbacher Kantorei und der Singschule Eberbach. Seit Januar 1999 ist er Kirchenmusikdirektor an der Christuskirche Mannheim, Bezirkskantor für Mannheim und Landeskantor Nordbaden. Hier leitet er den Bachchor Mannheim und den Kammerchor Mannheim.

Michel ist Vorsitzender der Karg-Elert-Gesellschaft und Herausgeber von deren Publikationen (Mitteilungen, Jahrbuch, Bibliographie) und Komponist zahlreicher vorwiegend kirchenmusikalischer Werke („Kreuzigung“, „Nach uns die Sintflut“, „Swing- und Jazz-Orgelbüchlein“, „Swing- und Jazz-Chorbuch“, „Das Gespenst von Canterville“, „Musical-Messe“ u. a.), die vorwiegend im Strube-Verlag München erscheinen. Er unterrichtet an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg sowie an der staatlichen Hochschule für Musik in Mannheim künstlerisches Orgelspiel. Neben einer umfangreichen Konzerttätigkeit sind zahlreiche Mitschnitte bei Rundfunk- und Fernsehanstalten entstanden. Auf der Orgel und dem Kunstharmonium hat Michel über 12 CD-Einspielungen vorgelegt (Karg-Elert Harmoniumworks Vol. 1-5, Duos für Klavier und Harmonium, Orgelwerke von Schlick, Bach, Karg-Elert, da Bergamo, Petrali u.a.), die bei verschiedenen Labels erschienen sind.

Zu seinen Vorfahren zählen der Schriftsteller Wilhelm Michel, der Dichter Karl Schloß, der Maler Heinz Michel und die Schauspielerin Sybille Schloß. Er war mit der Orgelprofessorin Christiane Michel-Ostertun verheiratet, mit der er drei Kinder hat.

Publikationen

Kompositionen

Chormusik

  • Jazzmesse für Solo, gem. Chor und Jazztrio, Strube Verlag München 2011
  • Kreuzigung (2001). Passionsszene für Bariton, Sprecher, Chor und Orchester. Strube-Verlag
  • Und Maria sang... (2003) für Soli, Chor und Orchester, Strube-Verlag München
  • Das Swing- und Jazz-Chorbuch 1, Strube Verlag München 2000
  • Das Swing- und Jazz-Chorbuch 2, Strube Verlag München 2000
  • Musical-Messe für Jugendchor, Band und Instrumente, Strube-Verlag München, 1997
  • Das Gespenst von Canterville, frei nach der Novelle von O. Wilde (Kinderoper) Partitur und Material, Strube-Verlag München 1998, CD-Einspielung: Karlsruher Kinderchor, Dorothea Lehmann-Horsch, Strube-Verlag
  • Nach uns die Sintflut, Szenisches Kinder-Musical, Strube-Verlag 1955, CD-Einspielung: Karlsruher Kinderchor, Dorothea Lehmann-Horsch, Strube-Verlag
  • Alice im Glockenland (2003/2004), Kindermusical für Soli, Kinderchor und kleines Orchester, Strube-Verlag 2005, CD-Einspielung: Karlsruher Kinderchor, Dorothea Lehmann-Horsch, Strube-Verlag, Fikus Gummibaum und Susi Himmelreich, Singspiel für Kinder und Instrumente, Strube-Verlag 2000
  • „Logik“, Suite f. gem. Chor und Klavier Strube-Verlag München 1989, 4. Auflage 1994
  • „Nonsens“, Heitere, (un-)sinnige Verse für gemischten Chor und Klavier Strube-Verlag, München 1993
  • Eberbacher Weihnachtslieder, Chorsätze Strube-Verlag München 1990, 4. Auflage 1995
  • Fünf Volksliedsätze für gemischten Chor, Edition Mercator Eberbach 1992
  • „O, I'am a gwinter sing“, Spiritual für gem. Chor, Hochstein, Heidelberg 1992
  • Psalm in Jazz (Halleluja, praise ye the Lord) Strube-Verlag, München 1997, Concordia Publishing House 2005
  • Jubilate (Jazz-Motette) für Chor und kleines Orchester, Strube-Verlag München 2001, Concordia Publishing House 2005
  • Friede in deinen Mauern (Psalm 122) für Chor und Orgel, Strube-Verlag 2004
  • Halleluja, lobet im Himmel den Herrn (Psalm 148) für Chor und Orgel, Strube-Verlag 2004
  • Singt dem Herrn mit allen Stimmen, Gemeindelied und Chorsatz, Strube 2003
  • Gloria-Messe für einstimmigen Chor und Tastensinstrument (2004) Strube-Verlag 2004
  • Adventsmotetten (O-Antiphone) 7 Motetten für gem. Chor, Strube Verlag 2004
  • Kleine Deutsche Messe, Strube-Verlag 2005
  • Jubilate für 3 Jazz-Motetten für SAM und Tasteninstr. Strube-Verlag 2005
  • Jubilate / Praise ye the Lord / The Lord bless you, Einzelausgaben bei Concordia Publishing House, St. Louis, USA 2005/2006
  • Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir, 18 leichte Psalm- und Evangelienvertonungen für 3-stg. Chor, Strube-Verlag 2006
  • Alleluja. Motette für Frauchenchor (SSAA) oder gemischten Chor (SSAATTBB), Strube 2008
  • Sanctus. Motette für Frauenchor (SSAA), Strube 2009
  • Missa in blue (Komponiert für den Österreichischen Pueri-Cantores Kongress in Innsbruck)

Orgelmusik

  • Orgelschule, Strube Verlag München 2010
  • Das Pedal-Solo-Buch Choralvorspiele, Variationen, Tänze und Walzer zu 2-4 Füßen, Bodensee-Ed: Gaienhofen, 1990, 2/1994, Strube München 3/2002
  • Skizzen zu Matthäus, 7 Orgelmeditationen nach Zeichnungen von Emil Wachter, Strube 1992
  • Kirchenfenster 10 Orgelstücke, Bodensee-Edition 1994, 1997 Strube-Verlag
  • Konzertstücke für Orgel Bodensee-Edition 1993, 1997 Strube-Verlag
  • Das Swing- und Jazz-Orgelbüchlein Strube-Verlag, München, 1997
  • Three Jazz-Preludes Concordia Publishing House. St. Louis (USA) 1999
  • Drei Jazz-Präludien, Strube-Verlag München 2001
  • Das Swing- und Jazz-Orgelbüchlein 2, Strube-Verlag, München 2003
  • The Gospel and Soul Organ Book (2003) Concordias Publishing House, St. Louis USA, Frühjahr 2004
  • Vier Psalmmeditationen für Orgelpedal, Strube 2005
  • Das Swing- und Jazz-Orgelbüchlein 3, Strube-Verlag, München 2009

Musik für Bläser

  • Fünf Epigramme für Trompete und Orgel, Strube-Verlag, München 2011
  • Zwei Pastelle für Oboe und Orgel, Strube-Verlag, München 2010
  • "Der Wind weht, wo er will" für Blechbläserensemble und Schlagwerk, Strube-Verlag, München 2010
  • Choral, Benedictus und Alleluja für Blechbläserensemble, Strube-Verlag, München 2010
  • Dialog. Sonate für Posaune und Orgel, Strube-Verlag, München 2007
  • „Lobe den Herren, o meine Seele“, Spielmusik und Partita für Bläser, Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchöre in Baden 1992
  • Kaleidoskop (1996) für Trompete, Posaune und Orgel, Strube-Verlag München 2002
  • „Und ich sah einen neuen Himmel uns eine neue Erde“ (1994), Konzert für 10 Blechbläser, Pauken und Orgel, Strube-Verlag München 2002
  • Toccata 2000 (1999) für Blechbläserquintett und Orgel, Strube-Verlag München 2002
  • Romance (2000) für Blechbläsersextett, Schlagzeug und Orgel, Strube-Verlag München 2002
  • "Gib unsrer Hoffnung Töne, Herr", Vorspiele, Lied und Sätze, Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchöre in Baden 1998
  • Festliche Ouvertüre (1990/2001) für Blechbläser-Oktett und Schlagwerk, Strube-Verlag München 2002
  • Alleluja, I heard a Voice", Kompositionen für Posaunenchöre, Strube-Verlag München 2001
  • Fanfare (2001) für 8 Blechbläser, Pauken und Orgel (ad lib.), Strube-Verlag München 2002
  • "Sollt ich meinem Gott nicht singen?", Toccata und drei Begleitsätze, Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchöre in Baden 2001
  • "Ich singe dir mit Herz und Mund", Vorspiel, Zwischenspiel und fünf Begleitsätze, Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchöre in Baden 2006
  • Präludium in F für Jungbläser und Posaunenchor, Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchöre in Baden 2006
  • Variationen über das Badner Lied, Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchöre in Baden 2006

Editionen und Bearbeitungen

  • Er ist die rechte Freudensonn, Das große Advents- und Weihnachtschorbuch, Strube 2006
  • J. S. Bach, Sechs Trios für Orgel bearbeitet von J. M. Michel, Strube 1983
  • Choralvorspiele aus Klassik und Romantik, (Hrsg.) , Strube 1986, 2/1994
  • F. Mendelssohn-Bartholdy, „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, Choralfantasie für Orgel bearbeitet von J. M. Michel, Strube 1986
  • S. Karg-Elert, Motette „Wir danken dir“ (Hrsg.) Strube-Verlag München 1988
  • S. Karg-Elert, Der erste Psalm für Singstimme und Orgel (Hrsg.) Breitkopf und Härtel 1996
  • S. Karg-Elert, Symphonie in fis für Orgel (Hrsg.), Breitkopf und Härtel 2001
  • S. Karg-Elert, Sempre Semplice op. 142, Breitkopf und Härtel 2004
  • Michels Klassik, Bearbeitungen für Posaunenchöre von Bach, Corelli, Händel, Franck, Karg-Elert und Mendelssohn; Strube-Verlag 2001
  • G. F. Händel, Konzert F-Dur für Trompete, Posaune und Orgel, Edition Marc Reift, Montana (CH) 2004
  • Karg-Elert für 4-8 stg. Posaunenchor, 20 Stücke für Bläser bearb., Strube 2006

Schriften

  • „Spielt dem Herrn ein Neues Lied“, Kleine Improvisationsschule, Strube-Verlag München 1988, 2/1992
  • Mitteilungen der Karg-Elert-Gesellschaft, (Hrsg.) Jahrgänge 1-8, Heidelberg 1986-1996; Jahrgänge 10, 11 München 2005, 2010
  • Karg-Elert-Bibliographie - Diskographie - Nachträge zum Werkverzeichnis, Strube Verlag München 2001
  • Sigfrid Karg-Elert und Max Reger, In: Musik und Kirche 56, 1986
  • Arno Landmann, Mitteilungen der Karg-Elert-Gesellschaft 2, Heidelberg 1987
  • Das Modulationsverständnis um 1910. In: Mitteilungen der Karg-Elert-Gesellschaft 3, Heidelberg 1987
  • Sempre Semplice? In: Mitteilungen der Karg-Elert-Gesellschaft 4, Heidelberg 1989
  • Grundlinien der Musiktheorie Sigfrid Karg-Elerts, In: Mitteilungen der Karg-Elert-Gesellschaft 8, Heidelberg 1995
  • Sigfrid Karg-Elert: Der erste Psalm für Singstimme und Orgel, In: Forum Kirchenmusik 49, München, 1998
  • „Brauchen wir heute eine Ästhetik der Kirchenmusik?“ in: Gotteslob im Klang der Zeit (Badewien / Nüchtern) Strube-Verlag München 2001
  • Ich summe zu dir - In der Musik, in: Gott in vielen Stimmen, Beten in Mannheim, Edition Quadrat 2001
  • Sigfrid Karg-Elert (Die Orgelwerke), in: Handbuch Orgelmusik, Bärenreiter/Metzler, Kassel 2002
  • Sigfrid Karg-Elerts Registrier- und Klangvorstellungen für die Orgel, in: Ars Organi 50. Jhg. Heft 4 2002, S. 212-216
  • Impressionismus in der Orgelmusik, in: Mitteilungen der Karg-Elert-Gesellschaft 10, München 2005

Diskografie

  • Sigfrid Karg-Elert - Sinfonische Choralbearbeitungen, Choralimprovisationen Op. 65; Sinfonische Choräle Op. 87, Johannes Matthias Michel, Orgel; Motette CD 12181; 1997
  • UNIVERSUM BACH Einfluss und Auswirkung. Orgelwerke von Bach (Passacaglia, Toccata in d - vor- und rückwärts, Triosonate Es) Buxtehude, Clerambault und Krebs. Christopherus CHE 0112-2
  • Orgelcapriolen Heitere Orgelmusik zu 2-4 Händen und Füßen von da Bergamo, Petrali, Karg-Elert, Berwald, Michel, Strauß jun., Christiane Michel-Ostertun und Joh. Matth. Michel, Orgel. expressiv 18.772; 1995
  • Saint-Saëns, Franck, Widor: Duos für Harmonium und Klavier, Saint-Saëns: Six Duos Op. 8, Franck: Prélude, Fugue, Variation; Widor: Six Duos Ernst Breidenbach, Klavier; Joh. Matth. Michel, Harmonium; signum X87-00; 1997
  • Sigfrid Karg-Elert - Die Duos für Harmonium und Klavier, Ernst Breidenbach, Klavier, Joh. Matth. Michel, Harmonium; signum X77-00; 1996
  • Sigfrid Karg-Elert - Harmonium Works Vol 1, Johannes Matthias Michel, Harmonium, cpo 999 522-2; 1997
  • Sigfrid Karg-Elert - Harmonium Works Vol 2, Opera Selections by Wagner in Transcriptions for Harmonium, Johannes Matthias Michel, Harmonium, cpo 999 523-2, 1998
  • Sigfrid Karg-Elert - Harmonium Works Vol 3, Sonatinen op. 14; Miniaturen op. 9; Aquarellen op. 27, Johannes Matthias Michel, Harmonium, cpo 999 611-2
  • Sigfrid Karg-Elert - Harmonium Works Vol 4, Porträts Op. 101, pseudonyme und allonyme Kompositionen, Johannes Matthias Michel, Harmonium cpo, Osnabrück cpo 999 631-2 (2 CDs)
  • Sigfrid Karg-Elert - Harmonium Works Vol 5, Sonaten Op. 36 und Op. 46, Abendgefühl, cpo Osnabrück, Juni 2002
  • Alexandre Guilmant Duos pour Piano et Harmonium. Ernst Breidenbach, Piano. Johannes Matthias Michel, Harmonium signum SIG X112-00, Heidelberg 2001
  • J. S. Bach - 5 Versionen der Passacaglia BWV 582. Christian Rieger, Ernst Breidenbach, Oliver Kolb, Johannes Matthias Michel, Staatsorchester Frankfurt/Oder, Signum SIG X93-00, Heidelberg 1998
  • Ich rühm dich Heidelberg - Musik der Renaissance am Kurpfälzischen Hof, I Ciarlatani - Orgelmusik von Arnolt Schlick (Johannes Michel) - Christopherus 77184, 1996
  • Fly Cheerful Voices - Die Hochzeit Pfalzgraf Friedrich V - Elisabeth Stuart, I Ciarlatani - Orgelmusik aus der Zweibrücker Tabulatur (Johannes Michel) Christopherus CHR 77214, 1998
  • Eberbacher Weihnachtslieder, Chor und Bläsermusik. Eberbacher Kantorei, Eberbacher Bläserensemble, Leitung Johannes Michel, mediaphon, Stuttgart 1992
  • Christuskirche Mannheim Glocken - Chöre - Orgeln, Oratorienauschnitte von Bach, Mozart, Haydn, Puccini, Verdi, Rossini, Smyth, Michel u. a. - Orgelwerke von Walther, Buxtehude, Karg-Elert, Michel, Mannheim 2004
  • Colors of Organ Jazz, Johannes Matthias Michel spielt eigene Werke, Swing- und Jazz-Orgelbüchlein, Suite Jazzique, Petit Suite in blue, Choralvorspiele ambiente 2007
  • La Fête de Saint Hubert. Deutsche Naturhornsolisten, Johannes Michel, Orgel, Musikproduktion Darbringhaus und Grimm 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Matthias — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 1.1 Gegenüberstellung 2 Verbreitung 3 Namenstage …   Deutsch Wikipedia

  • Michel (Name) — Michel ist ein männlicher Vorname und Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine Form von Michael. Der Name ist – wenn auch mit unterschiedlicher Aussprache – sowohl im deutschen als auch im französischen Sprachraum verbreitet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Kepler — 1610 Johannes Kepler [ˈkʰɛplɐ] (lateinisch Ioannes Keplerus, auch Keppler; * 27. Dezember 1571 in Weil der Stadt; † 15. November 1630 in …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Eichelbaum — (* 19. Mai 1941 in Leipzig) ist ein deutscher Internist und Klinischer Pharmakologe. Er ist besonders bekannt durch seine Arbeiten über den Einfluss von Genmutationen auf die Pharmakokinetik von Arzneistoffen …   Deutsch Wikipedia

  • Matthias Pintscher — (* 29. Januar 1971 in Marl) ist ein deutscher Komponist und Dirigent. Er arbeitet weltweit mit renommierten Interpreten zusammen, u.a. mit Ensemble Modern (Frankfurt), dem Scharoun Ensemble der Berliner Philharmoniker, L Ensemble… …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Rocard — Prime Minister of France In office 10 May 1988 – 15 May 1991 President François Mitterrand Precede …   Wikipedia

  • Matthias Groote — is a German politician and has been a Member of the European Parliament since October 2005. He is a member of the Social Democratic Party of Germany, which is a part of the Socialist Group in the European Parliament. He is a member of the… …   Wikipedia

  • Johannes Schiltberger — (* September (?) 1380 in Freising (oder München); † nach 1427; manchmal auch Johann, Hannes oder Hans Schiltberger), war ein aus der Gegend um Aichach stammender Teilnehmer am Kreuzzug von Nikopolis. Er verbrachte sechs Jahre in osmanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Michel Teychenné — (born 22 July 1957 in Foix, Ariège) is a French politician and a former Member of the European Parliament for the south west of France. He is a member of the Socialist Party, which is part of the Party of European Socialists. He entered the… …   Wikipedia

  • Michel Barnier — European Commissioner for Internal Market and Services Incumbent Assumed office 9 February 2010 President José Manuel Barroso …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.