Johann Christoph Kellner


Johann Christoph Kellner

Johann Christoph Kellner (* 15. August 1736 in Gräfenroda, heutiger Ilm-Kreis (Thüringen); † 1803 in Kassel) war ein deutscher Organist und Komponist.

Leben

Johann Christoph Kellner wurde 1736 als Sohn des Organisten und Komponisten Johann Peter Kellner geboren. Er besuchte 1754 die Lateinschule in Gotha. Ab 1755 lebte er wieder in Gräfenroda, wo er Unterricht in der Satzkunst für Orgelwerke, Sinfonien und Konzerte erhielt. Im gleichen Jahr begann Kellner mit der Komposition seines ersten Kantaten-Jahrgangs unter Korrektur des Vaters.

Im Jahr 1762 unternahm Kellner Reisen durch Deutschland und Holland und begann 1763 in Gräfenroda mit dem zweiten Kantaten-Jahrgang.

1764 wurde er in Kassel Organist, ab 1772 Hoforganist und arbeitete an zahlreichen Kompositionen (Kammermusik, Chor und Orgel).

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johann Christoph Kellner — Naissance 15 août 1736 Gräfenroda …   Wikipédia en Français

  • Johann Christoph Kellner — (15 August 1736 1803) was a German organist and composer. He was the son of Johann Peter Kellner.LifeHe was born in Gräfenroda, Thuringia, where se studied music with his father, moving to Gotha to study with Georg Benda in 1754, returning home… …   Wikipedia

  • Johann Peter Kellner — Naissance 28 décembre 1705 Gräfenroda …   Wikipédia en Français

  • Johann Peter Kellner — (* 28. September 1705 in Gräfenroda; † 19. April 1772 ebenda), war ein deutscher Komponist und Organist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Einzelnachweise 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Peter Kellner — (variants: Keller, Kelner) (28 September 1705 19 April 1772) was a German organist and composer. He was the father of Johann Christoph Kellner.BiographyHe was born in Gräfenroda, Thuringia, and was intended by his parents to follow his father… …   Wikipedia

  • Kellner — is a surname and may refer to:* Alex Kellner (1924 1996), baseball pitcher * Carl Kellner (optician) (1829 1855), German optician * Carl Kellner (mystic) (1851 1905), Austrian mystic, founder of Ordo Templi Orientis * Catherine Kellner * Dan… …   Wikipedia

  • Kellner (Begriffsklärung) — Kellner bezeichnet: eine Berufsbezeichnung, siehe Kellner eine vom lateinischen cellarius = Kellermeister abgeleitete mittelalterliche Amtsbezeichnung, auch „Keller“ genannt, siehe Keller (Amt) Kellner ist der Familienname folgender Personen:… …   Deutsch Wikipedia

  • Kellner von Köllenstein — Kellner von Köllenstein, eine aus dem Fürstenthum Schwarzburg Sondershausen stammende, nach Österreich übergesiedelte Familie, welche daselbst 1822 geadelt wurde u. 1853 den Freiherrnstand erhielt; jetziger Chef Freiherr Friedrich, Sohn des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Johann David Linse — 1789 im Zuchthaus von Ludwigsburg Johann David Linse (auch Linsing und Lensing, * 1751 in Großbottwar; † 21. November 1789 in Ludwigsburg) war Gastwirt und berüchtigter Räuber im nördlichen Württemberg …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Lichtenberg — Georg Christoph Lichtenberg Briefmarke der Deutschen Bundespost (1992) Georg Christoph Lichtenberg (* 1. Juli 1742 in Ob …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.