Joe Viola (Jazzmusiker)


Joe Viola (Jazzmusiker)

Joe Viola (* 25. Juni 1920 in Malden, Massachusetts; † 11. April 2001 in Stoneham, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Jazzsaxophonist und -oboist.

Lebenund Wirken

Viola erlernte das Saxophonspiel bei seinen älteren Brüdern, die als Musiker im Bostoner Raum tätig waren. Nach dem Abschluss der Highschool wurde er Mitglied der Band von Ben Pollack und Schüler von Benny Kanter. Während des Zweiten Weltkrieges spielte er vier Jahre in einer Band der US Army.

Nach dem Krieg studierte er Komposition bei Larry Berk und Oboe beim Oboisten des Boston Symphony Orchestra, Fernand Gillet. 1946 begann er an Berks Schillinger House, der späteren Berklee School of Music Theorie, Komposition, Saxophon, Klarinette und Flöte zu unterrichten. Zu seinen Schülern gehörten zu dieser Zeit Herb Pomeroy, Ray Santisi, Charlie Mariano, Dick Nash und Quincy Jones.

1955 ging Viola nach Frankreich, um bei dem Saxophonisten Marcel Mule zu studieren. Nach seiner Rückkehr nach Berklee begann er an seinem dreibändigen Lehrwerk The Technique of the Saxophone zu schreiben, dessen erster Band 1960 erschien. Nachdem aus der Berklee School das Berklee College of Music wurde, bekam Viola die Leitung der Abteilung für Holzbläser.

Neben seiner Lehrtätigkeit arbeitete er mit Musikern wie Frank Sinatra und Lena Horne, aber auch Orchestern wie dem Shubert und dem Colonial Theatre Orchestra und dem Boston Symphony Orchestra. In Berklee gründete er ein Saxophonquartett mit John LaPorta, Harry Drabkin und Gary Anderson.

Nachdem er 1985 in den Ruhestand gegangen war, wurde er zum Chair Emeritus of the Woodwind Department des Berklee College ernannt und setzte seine Unterrichtstätigkeit bis 1996 fort. Auf einem zu seinen Ehren 1997 veranstalteten Konzert traten u.a. seine Schüler Jane Ira Bloom, Richie Cole, Donald Harrison, Javon Jackson, Tommy Smith und Bill Pierce auf.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Joe Viola — ist der Name folgender Personen: Joe Viola (Jazzmusiker) (1920–2001), US amerikanischen Jazzmusiker Joe Viola (Drehbuchautor), US amerikanischen Drehbuchautor, Filmproduzent und Schauspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheid …   Deutsch Wikipedia

  • Viola (Begriffsklärung) — Viola ist in der Botanik das Veilchen in der Musik: die Viola da Braccio (insbesondere die Bratsche) die Viola da gamba die Viola d’amore die Viola pomposa die Viola Bastarda die Viola Profonda, ein viersaitiges Streichinstrument in Tenorlage im… …   Deutsch Wikipedia

  • Jazzmusiker (Tabelle) — Die Tabelle enthält ca. 500 der bekanntesten und wichtigsten Jazzmusiker von den Anfängen bis heute. Die Tabelle ist nach dem Künstlernamen sortiert, aber auch anders sortierbar und ermöglicht damit eine chronologische Übersicht oder eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Jazzmusiker — Die Liste von Jazzmusikern in Deutschland soll keineswegs zu einer Art Branchenverzeichnis werden, in die jede Musikerin bzw. jeder Musiker eingetragen wird, der einmal Jazz gespielt hat. Sie ist aber selbstverständlich offen für bekannte Musiker …   Deutsch Wikipedia

  • Lovano — Joe Lovano Newport Jazz Festival 2005 Joseph S. „Joe“ Lovano (* 29. Dezember 1952 in Cleveland, Ohio) ist ein US amerikanischer Jazz Saxophonist. Lovano wurde bereits als Kind von seinem Vater, dem Tenorsaxophonisten Tony Big T Lovano ausgebildet …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Vi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Pinton — Alberto Pinton (* 4. März 1962 in Porto Marghera, Venedig) ist ein aus Italien stammender, in Schweden arbeitender Jazz Musiker (C Melody Saxophon, Baritonsaxophon, Bassklarinette, Klarinette und Alt Flöte) und Komponist. Alberto Pinton lernte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Jazzmusikern — Abk. Instrument acc Akkordeon acl Altklarinette afl Altflöte arr Arrangement as Altsaxophon b Bass bar …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Na — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1920 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | ► ◄◄ | ◄ | 1916 | 1917 | 1918 | 1919 |… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.