Jeff Strasser


Jeff Strasser



Jeff Strasser
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Oktober 1974
Geburtsort Luxemburg (Stadt)Luxemburg
Größe 187 cm
Position Verteidiger
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1999
1999–2002
2002–2006
2006–2007
2007–2009
2009
2009–2010
2010–
FC Metz
1. FC Kaiserslautern
Borussia Mönchengladbach
Racing Straßburg
FC Metz
CS Fola Esch
Grasshopper-Club Zürich
CS Fola Esch
67 (1)
81 (7)
113 (3)
26 (1)
39 (0)
2 (1)
8 (0)
Nationalmannschaft2
1993– Luxemburg 98 (7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Mai 2010
2 Stand: 13. Juni 2011

Jeff Strasser (* 5. Oktober 1974 in Luxemburg) ist ein luxemburgischer Fußballspieler und Rekordnationalspieler seines Landes. Er spielte auch mehrere Jahre in der deutschen Fußball-Bundesliga.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Der hochgewachsene Innenverteidiger begann seine Karriere bereits im Alter von sieben Jahren bei US Luxemburg, für den er von 1981 bis 1988 spielte, bevor er zum FC Metz nach Frankreich wechselte.

Zuerst von den Eltern immer zum Training gebracht, zog er mit 15 Jahren in das Fußballinternat des französischen Fußballvereins. Über die Reservemannschaft fand Strasser dann 1993 den Weg in den Profikader des FC Metz. Dort etablierte er sich in den Jahren darauf nach und nach und zog die Aufmerksamkeit einiger deutscher Bundesligaklubs auf sich. 1996 konnte er mit den Granatroten den Ligapokal gewinnen, als man sich mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen Olympique Lyon durchsetzte. Zwei Jahre später erreichte Strasser mit der Mannschaft die Vizemeisterschaft.

1999 kam es dann schließlich zum Wechsel nach Deutschland. Strasser unterzeichnete beim 1. FC Kaiserslautern und blieb den Teufeln bis 2002 treu. Zu Beginn der Spielzeit 1999/2000 wurde er noch nicht von seinem neuen Trainer Otto Rehhagel beachtet. Sein Debüt gab er dann schließlich am 12. September 1999, dem 4. Spieltag, bei der 0:5-Niederlage des FCK gegen Werder Bremen. In den kommenden Wochen erarbeitete er sich dann einen Stammplatz. Nachdem in Kaiserslautern der sportliche Erfolg mehr und mehr in den Hintergrund rückte und andere Probleme den Verein beschäftigten, entschied sich der Verteidiger zu einem Wechsel zum Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach.

Am 12. August 2006 lösten die Gladbacher den Vertrag mit Strasser vorzeitig auf, elf Tage später unterschrieb der Abwehrspieler einen Vertrag beim französischen Zweitligisten Racing Straßburg. Mit Straßburg stieg er am Saisonende in die erste französische Liga auf.

Im Juli 2007 wechselte Strasser zu seinem früheren Verein FC Metz. Dort blieb er bis zum Ende der Saison 2008/2009. Sein Vertrag in Metz wurde nicht verlängert und Strasser wechselte im Juli 2009 nach Luxemburg zu Fola Esch.

Dort unterschrieb er einen Vertrag über 2 Jahre mit dem Zusatz, jederzeit bei einem besseren Angebot aus seinem Vertrag aussteigen zu können.

Am 14. August 2009 wurde sein ablösefreier Wechsel zum Schweizer Rekordmeister Grasshopper-Club Zürich bekannt. Im Mai 2010 gab Strasser bekannt seinen Vertrag bei Zürich nicht verlängern zu wollen. Er kehrt zu CS Fola Esch zurück und will in Zukunft kürzer treten.[1]

Nationalmannschaft

Strasser ist 98-facher luxemburgischer Nationalspieler.[2][3] Für die Qualifikation zu einem großen Turnier reichte es bisher nicht. Beim historisch wichtigen Sieg aus Sicht der Luxemburger in der WM-Qualifikation zur Weltmeisterschaft in Südafrika konnte Strassers Team 2:1 gegen die Schweiz gewinnen. Als Kapitän steuerte er den 1:0-Führungstreffer bei und bereitete den 2:1 Siegtreffer vor.

Seit dem 28. März 2009 ist er Rekordnationalspieler Luxemburgs. Mit seinem 89. Länderspiel löste er Carlo Weis, der es zwischen 1978 und 1998 auf 88 Spiele gebracht hatte, als Rekordhalter ab.

Trainerkarriere

Seit dem 2. November 2010 ist er parallel zu seiner Spielerkarriere auch Trainer beim CS Fola Esch.

Erfolge

Einzelnachweise

  1. wort.lu: Jeff Strasser beendet Profi-Laufbahn erschienen am 18. Mai 2010
  2. http://www.fussball-lux.lu/Rekordnationalspieler.html
  3. http://www.fussball-lux.lu/Strasser_Jeff.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jeff Strasser — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Jeff Strasser — Infobox Football biography playername = Jeff Strasser fullname = Jeff Strasser dateofbirth = birth date and age|1974|10|5 cityofbirth = Luxembourg City countryofbirth = Luxembourg height = height|meters=1.89 position = Defender currentclub = FC… …   Wikipedia

  • Strasser — bzw. Straßer ist der Familienname folgender Personen: André Strasser (* 1947), Schweizer Geowissenschaftler Annette Strasser (* 1981), deutsche Schauspielerin Arthur Strasser (1854–1927), österreichischer Bildhauer Benjamin Strasser (1888 1955),… …   Deutsch Wikipedia

  • Strasser — may refer to: *The Strasser brothers, leaders of the Nazi Party **Gregor Strasser (1892 1934) **Otto Strasser (1897 1974) **Strasserism ( left wing Nazism) *Charlot Strasser (1884 1950), suisse psychiatrist and writer *David Strasser, Beaker… …   Wikipedia

  • Strasser — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Jeff Strasser (né en 1974), footballeur luxembourgeois Josef Strasser (1870 1935), théoricien marxiste autrichien Gregor Strasser (1892 1934),… …   Wikipédia en Français

  • Dave Strasser — Born 13 July 1969 (1969 07 13) (age 42) Nationality American Height 5 ft 10 in (1.78 m) Weight 167 lb (76 kg; 11.9 st) …   Wikipedia

  • Straßer — Strasser bzw. Straßer ist der Familienname folgender Personen: André Strasser (* 1947), Schweizer Geowissenschaftler Annette Strasser (* 1981), deutsche Schauspielerin Arthur Strasser (1854–1927), österreichischer Bildhauer Artur Strasser… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Str — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Équipe du Luxembourg de football —  Cet article traite de l équipe masculine. Pour l équipe féminine, voir Équipe du Luxembourg de football féminin …   Wikipédia en Français

  • Luxemburgische Fussballnationalmannschaft — Dieser Artikel befasst sich mit der luxemburgischen Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Luxemburgische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Luxemburg Lëtzebuerg Spitzname(n) Die roten Löwen …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.