Javne


Javne
Jawne
Wappen von Jawne
Basisdaten
hebräisch: יבנה
arabisch: يبنة
Staat: Israel Israel
Bezirk: Zentral
Koordinaten: 31° 53′ N, 34° 44′ O31.87638888888934.73805555555630Koordinaten: 31° 52′ 35″ N, 34° 44′ 17″ O
Höhe: 30 m
Fläche: 10,7 km²
 
Einwohner: 32.200 (2007)
Bevölkerungsdichte: 3.009 Einwohner je km²
 
Gemeindeart: Stadt
Webpräsenz:
Jawne (Israel)
DEC
Jawne
Jawne


Jawne (hebräisch ‏יבנה‎, arabisch يبنة, Yibnah) ist eine Stadt in Israel, knapp 30 Kilometer südlich von Tel Aviv.

Geschichte

Antike

Die Geschichte des Ortes reicht weit zurück. Das historische Jawne hat seine Wurzeln in kanaanäischer Zeit (ca. 3000 v. Chr.); später gehörte es zum Königreich Juda. Bei Ausgrabungen auf einem Hügel ungefähr 300 m nördlich der antiken Stadt wurden etwa 2000 Kultgefäße aus dem 9. und 8. Jh. v.Chr. gefunden, die von einem Tempel in der unmittelbaren Umgebung herrühren dürften. Noch nie hat man aus der Eisenzeit auch nur annähernd eine solch große Menge an Kultgeräten entdeckt. Bisher veröffentlicht sind allerdings erst Teile der insgesamt etwa 125 Hausmodelle, die in der Grube gefunden wurden. Nachdem Jerusalem und der Tempel im Jahre 70 n. Chr. zerstört worden waren, trat der Sanhedrin (der „Hohe Rat“) in der Stadt zusammen. Zeitgleich entstand eine jüdische Gelehrtenschule unter der Führung von Jochanan ben Sakkai. Nach dem Aufstand des Bar Kochba 135 n. Chr. wurde die Schule aufgelöst, der Sanhedrin zog zunächst nach Usha nahe der Bucht von Haifa, später nach Tiberias.

Jawne Jam (31° 55′ 50″ N, 34° 41′ 56″ O31.93061111111134.6988333333337), etwa sechs Kilometer nordwestlich am Mittelmeer beim Kibbuz Palmachim gelegen, war der Hafen der antiken Siedlung. Es ist heute eine Ausgrabungsstätte: siehe Universität Tel Aviv The Yavneh-Yam Project (engl.).

Mittelalter

Die Kreuzfahrer nannten den Ort Ibelin. Sie errichteten eine Burg in Ibelin und 1134 wurde der Ort das Zentrum einer eigenständigen Herrschaft im Königreich Jerusalem. Die hier ansässige Adelsfamilie Ibelin stellte zahlreiche einflussreiche Barone des Königreichs. Aus der Kreuzfahrerzeit blieb eine Kirche erhalten.

Neuzeit

Die heutige Stadt wurde 1949, im Jahr nach der israelischen Staatsgründung, auf den Ruinen des verlassenen arabischen Ortes Yibna für jüdische Neueinwanderer gebaut; sie hatte den Status einer Entwicklungsstadt. Von 1974 bis 1987 amtierte der heutige israelische Innenminister Meir Shitrit als Bürgermeister von Jawne. Heute hat Jawne 32.200 Einwohner und ist Sitz des israelischen Instituts für Kernforschung.

Partnerstädte

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Javné — Yavné Yabné ou Yavné (en hébreu: יבנה, en arabe: يبنة Yibnah;) est une ville du centre d Israël. Sa population s élevait à 31.800 habitants en 2001, d après le bureau central des statistiques d Israël. Histoire Après la destruction du second… …   Wikipédia en Français

  • jáven — vna o prid. (á) 1. ki je v zvezi z družbeno skupnostjo in ne s posameznikom: javni interesi; zadeva javnega pomena; skrbeti za javno blaginjo; ogroziti javne koristi; brigati se za javne zadeve; pereča javna vprašanja // ki se kaže, izraža v kaki …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Zaprešić —   City   Grad Zaprešić Zaprešić city center …   Wikipedia

  • Biblischer Kanon — Die neutestamentliche Bibelhandschrift Codex Vaticanus Graecus 1209 (um 350) – hier der Text 2 Thess 3,11 …   Deutsch Wikipedia

  • Gamaliel II — Rabban Gam(a)liel II. (רבן גמליאל דיבנה = Rabban Gamliel de Jabneh; auch Rabban Gamliel beRibbi genannt) war ein jüdischer Patriarch. Gamaliel II., Tannait der 2. Generation (um 90 130), Sohn von Simeon ben Gamliel I. und Enkel von „Gamaliel dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Gamaliel II. — Rabban Gam(a)liel II. (רבן גמליאל דיבנה = Rabban Gamliel de Jabneh; auch Rabban Gamliel beRibbi genannt; † um 114 möglicherweise in Lydda) war ein jüdischer Patriarch. Gamaliel II., Tannait der zweiten Generation (um 90 130 n. u. Z.), Sohn von… …   Deutsch Wikipedia

  • Kanon des Alten Testaments — Die neutestamentliche Bibelhandschrift Codex Vaticanus Graecus 1209 (um 350) – hier der Text 2 Thess 3,11 …   Deutsch Wikipedia

  • Kanon des Neuen Testaments — Die neutestamentliche Bibelhandschrift Codex Vaticanus Graecus 1209 (um 350) – hier der Text 2 Thess 3,11 …   Deutsch Wikipedia

  • TANNAIM — Mot hébreu dérivé de la racine araméenne teni , qui signifie «enseigner», «transmettre oralement», tannaim est l’appellation des rabbins des Ier et IIe siècles, de l’époque de Hillel à la rédaction de la Mishna. Les deux siècles de la période des …   Encyclopédie Universelle

  • ZAKKAI (J. ben) — ZAKKAI JOHANAN BEN (mort en 80 env.) Chef spirituel de la période du second Temple, Johanan ben Zakkai est le fondateur de l’école de Javné, qui fut le centre intellectuel du judaïsme après la chute de Jérusalem et jusqu’à l’échec de la révolte… …   Encyclopédie Universelle


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.