James Curran Davis


James Curran Davis

James Curran Davis (* 17. Mai 1895 in Franklin, Heard County, Georgia; † 18. Dezember 1981 in Atlanta, Georgia) war ein US-amerikanischer Politiker und vertrat den Bundesstaat Georgia als Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Nach dem Schulbesuch ging Davis auf das Reinhardt College in Waleska und das Emory College in Oxford. Er studierte Jura, erhielt seine Zulassung als Rechtsanwalt 1919 und eröffnete dann eine Praxis in Atlanta. Während des Ersten Weltkrieges verpflichtete er sich im United States Marine Corps. Dort diente er vom 24. Dezember 1917 bis zu seiner Entlassung am 11. Januar 1919, zuerst im Dienstgrad eines Leutnants und später eines Kapitäns in den Judge Advocate General's Department, sowie Officers Reserve Corps. Nach dem Krieg nahm er seine Tätigkeit als Anwalt wieder auf.

Davis vertrat als Abgeordneter der Demokratischen Partei von 1924 bis 1928 den Wahlbezirk De Kalb County in dem Repräsentantenhaus von Georgia. Danach arbeitete er von 1928 bis 1931 als Rechtsanwalt in Georgias Department für Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen und von 1931 bis 1934 im De Kalb County. Anschließend war er von 1934 bis 1947 Richter des Kammergerichts im Gerichtsbezirk Stone Mountain.

Davis war 1948 Delegierter zur Democratic National Convention, wobei er Georgia schon seit einem Jahr als Demokrat im 80. Kongress vertrat. Seine Amtszeit belief sich vom 3. Januar 1947 bis zum 3. Januar 1963. Er kandidierte 1962 noch einmal für den 88. Kongress, scheiterte aber. In seiner Amtszeit war er an der Verfassung des Southern Manifesto beteiligt, das sich gegen die Rassenintegration an öffentlichen Einrichtungen aussprach.

Nach seiner Tätigkeit im Kongress nahm er seine Tätigkeit als Anwalt wieder auf. Zwischen 1964 und 1965 war er Verleger der Atlanta Times und Vorstandsmitglied der Salem Campground and De Kalb Federal Savings and Loan Association in Atlanta. Davis verstarb am 18. Dezember 1981 in Atlanta. Er wurde auf dem Oak Hill Cemetery in Newnan beerdigt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • James C. Davis — James Curran Davis (* 17. Mai 1895 in Franklin, Heard County, Georgia; † 18. Dezember 1981 in Atlanta, Georgia) war ein US amerikanischer Politiker und vertrat den Bundesstaat Georgia als Abgeordneter im US Repräsentantenhaus. Werdegang Nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • James C. Davis — James Curran Davis (May 17, 1895 December 18, 1981) was a politician from the state of Georgia.Davis was born in Franklin, Georgia. He attended Reinhardt College in Waleska, Georgia and Emory College in Oxford, Georgia. During World War I, Davis… …   Wikipedia

  • Davis — ist ein häufiger Familienname. Er steht zum König David im Alten Testament, im allgemeinen mit einer patronymischen s Bildung zu dem häufigen Vornamen David, als Verkürzung aus Davids. Davis ist auch der Name einer Universitätsstadt in… …   Deutsch Wikipedia

  • James Davis — ist der Name folgender Personen: James Davis (Leichtathlet) (* 1976), US amerikanischer Leichtathlet James Curran Davis (1895–1981), US amerikanischer Politiker James E. Davis (1962–2003), US amerikanischer Politiker James H. Davis, bekannt als… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Osborne Davis (Irish politician) — Infobox Writer name = Thomas Osborne Davis imagesize = 200 px caption = Davis in the 1840 s pseudonym = birthname = birthdate = birth date|1814|10|14 birthplace = Mallow, County Cork, Ireland deathdate = death date and age|1845|9|16|1814|10|14… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dat–Daz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus Georgia — Jack Kingston, derzeitiger Vertreter des ersten Kongresswahlbezirks von Georgia …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Weltner — Charles Longstreet Weltner (* 17. Dezember 1927 in Atlanta, Georgia; † 31. August 1992 ebenda) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1963 und 1967 vertrat er den Bundesstaat Georgia im US Repräsentantenhaus. Werdegang Charles Weltner …   Deutsch Wikipedia

  • performing arts — arts or skills that require public performance, as acting, singing, or dancing. [1945 50] * * * ▪ 2009 Introduction Music Classical.       The last vestiges of the Cold War seemed to thaw for a moment on Feb. 26, 2008, when the unfamiliar strains …   Universalium

  • Liste de zoologistes — Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l attention du lecteur sur son… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.