Jam FM


Jam FM
Jam FM
Jam FM-Logo
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel digital & Satellit, Internet-Livestream, iPhone App
Sendegebiet Deutschland
Sendestart 15. Januar 1994
Rechtsform Privatrechtlich
Liste der Hörfunksender

Jam FM ist ein deutschlandweit über Kabel und Satellit ausgestrahlter Hörfunksender mit dem Schwerpunkt auf den Musikrichtungen R ’n’ B Hip Hop und Soul

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Sender wurde 1993 in Berlin gegründet und ging am 15. Januar 1994 deutschlandweit im Kabel auf Sendung. Am 1. August 1994, 12:00 Uhr ging Jam FM vorübergehend in Hit FM auf. Der Eigentümer des Münchner Senders 89 Hit FM war zu dem Zeitpunkt bei Jam FM eingestiegen und wollte es in ein Hit-Musikformat umwandeln. 89 Hit FM war damals das erste Mal außerhalb Münchens zu hören, wo es mit der UKW 89,0 eine terrestrische Frequenz unterhielt. Nämlich deutschlandweit 24 Stunden im Kabel und über den damals beliebten Satelliten Kopernikus auf 23,5° Ost. Das Joint Venture hielt allerdings nur ungefähr sechs Wochen. Mitte September 1994 wurde Hit FM wieder vom Satelliten und aus den Kabelnetzen genommen. Fortan sendete es wieder 12 Stunden pro Tag in München.

Jam FM war zurück. Bis Oktober 1994 lief eine Dauerschleife, dann wurde der reguläre Programmbetrieb wieder aufgenommen.

Seit 2001 sendet Jam FM in Berlin und Brandenburg auch terrestrisch, erst über kleinere Frequenzen im Berliner Umland, die die Innenstadt aber nicht erreichten, seit der Einstellung der Verbreitung des FAZ Businessradios über dessen Berliner UKW-Frequenz 93,6 MHz, die mit 2,4 kW vom Berliner Fernsehturm strahlt und eine technische Reichweite von 4,6 Millionen Hörer hat.

Zeitweilig wurde Jam FM auch im Saarland terrestrisch ausgestrahlt. Dort wurde auch am Nachmittag eine regionale Sendung gestaltet. An dem saarländischen Ableger waren neben Jam FM selbst auch die Saarbrücker Zeitung mit 30 % und der big-FM-Gesellschafter Moira Rundfunk (gehört zur Medien Union) mit 19 % beteiligt. Seit 5. September 2005 sendet über die ehemaligen Frequenzen von Jam FM Saarland der Sender big FM Saarland.

Mit dem Ausscheiden des Gesellschafters und Geschäftsführers Matthias Bimmermann Ende 2004 hat Gesellschafter Frank Nordmann die Geschäftsführung der Skyline Medien GmbH, Markeninhaberin von Jam FM, selbst übernommen. 2005 kaufte die Saarbrücker Zeitung die Skyline Medien Saarland GmbH und damit das Programm und die saarländischen Frequenzen von Jam FM Saarland.

Der geschäftsführende Gesellschafter Frank Nordmann strukturierte den Sender 2005 völlig um. Neu im Unternehmen: Reyk Heyer, welcher von BB RADIO als Programmdirektor zu Jam FM wechselte, erstmalig professionelle und zeitgemäße Strukturen einführte und das Programm als "Black Music Radio" brandete. Nach dessen Ausscheiden übernahm Ricky Breitengraser für wenige Wochen die Redaktionsleitung. Nach einem Interview für das ZDF Magazin FRONTAL 21 quittierte Breitengraser seinen Job, jedoch nicht ohne erhebliche Spuren im Programm von JAM FM zu hinterlassen. Den unter ihm verantworteten erneuten Relaunch zum 20. August 2007 fielen einige etablierte Spezialsendungen zum Opfer. U.a. die JAMacianVibez mit Michael Berth sowie der QuietStorm mit Oliver Springer, ebenso Bluenotes (Jazz) mit Stephan Oettel. Andere interessante Formate gingen ebenfalls verloren, so z.B. der Replay, mit Megan Jones oder der Nightgroove mit Beate Dyballa. Die ebenfalls abgesetzte Deutschrapshow "JAM's Rapublik" wurde dank des einzigartigen Einsatzes der Hörer wieder in das Programm von JAMFM aufgenommen und wird momentan immer sonntags von 20 bis 22 Uhr ausgestrahlt. Noch vor dem Relaunch wurde die Sendung Soul Source mit Florian Diehl abgesetzt.

Am 25. Oktober legte Frank Nordmann die Geschäftsführung, wie es in einer Pressemitteilung hieß, 'auf eigenen Wunsch' nieder, wenige Wochen vorher verließ schon der Programmchef den Sender sowie die Mehrzahl der Mitarbeiter. Neuer Geschäftsführer wurde Matthias Gülzow, der diese Aufgabe zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Radio Paradiso GmbH & Co. KG und R.H.B. Radiohaus Berlin GmbH innehat. Frank Nordmann hat inzwischen die Anfang 2007 als Vermarktungsgesellschaft für JAM FM gegründete urbanXS GmbH & Co. KG übernommen und ist auch wieder deren Geschäftsführer. Zwischenzeitlich hatte Matthias Gülzow die Führung übernommen.

Am 1. Januar 2010 stellte Jam FM die analoge Kabelverbreitung und Satellitenverbreitung ein, nachdem man kurz zuvor erstmal digital über Astra sendete. Sind vorerst nur die Kabel Deutschland Bundesländer betroffen folgen am 1. April 2010 die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Programm

Von Anbeginn war der Sender auf Black Music spezialisiert. Ab Oktober 2007 experimentierte man für einige Monate am Musikformat und streute einzelne Rocksongs ins Programm. Mittlerweile lautet der Slogan des Senders JAM FM: Black and Dance . Das Tagesprogramm wird zurzeit von den Moderatoren Jackie Brown, "Big Steve" und Marcell "Rookie" Wegener (JAM FM-Morningmash), John & Rasheed (Nachmittags) und Ben (Abends) geprägt. Während das Tagesprogramm auf eine breite Zielgruppenkompatibilität ausgerichtet ist, publiziert Jam FM abends und am Wochenende noch einige Special-Interest-Sendungen. Dazu zählen Deutschlands einzige Sendung für deutschsprachigen HipHop "JAM's Rapublik" mit Nico Bielefeld (So. 20–22 Uhr), die längst Kultstatus in der Szene erreicht hat, sowie täglich wechselnde DJs, beispielsweise DJ Tomekk, zwischen 22-23 Uhr. [1]

Reichweiten

JAM FM – The Finest In Black Music wurde 2008 stündlich von insgesamt rund 37.000 Hörern eingeschaltet, JAM FM – Berlins Neues Black Music Radio von 14.000 Hörern pro Stunde (6–18 Uhr, Mo.-Sa.).

Einzelnachweise

  1. Programm von JAM FM

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • jam — jám įv …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • JAM — steht in der Musik für: Jam (Hip Hop), eine Art Hip Hop Party, siehe Jam FM, ein Berliner Radiosender Jamsession, eine Musikveranstaltung Pearl Jam, eine US amerikanische Rockband The Jam, eine englische Rockband Jam steht außerdem für: Jam… …   Deutsch Wikipedia

  • Jam — steht in der Musik für: Jam (Hip Hop), eine Art Hip Hop Party Jam FM, ein Berliner Radiosender Jamsession, eine Musikveranstaltung Jam (Lied), ein Lied von Michael Jackson Pearl Jam, eine US amerikanische Rockband The Jam, eine englische Rockband …   Deutsch Wikipedia

  • JAM — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. {{{image}}}   Sigles d une seule lettre   Sigles de deux lettres > Sigles de trois lettres …   Wikipédia en Français

  • Jam — «Jam» Сингл М …   Википедия

  • JAM'S — Pays d’origine France Genre(s) Musique électronique (IDM, Ambient, industriel...) Années actives 1998 …   Wikipédia en Français

  • Jam — Jam, n. [Prob. fr. jam, v.; but cf. also Ar. jamad ice, jelly, j[=a]mid congealed, jamd congelation, ice.] A preserve of fruit boiled with sugar and water; also called {jelly}; as, raspberry jam; currant jam; grape jam. [1913 Webster] {Jam nut}.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • JAM — puede referirse a: JAM, un código de país (ISO 3166 1 alfa 3) de Jamaica. JAM, una unidad de las modelos japoneses de Junko Okuda, Ami Haruna y Misako Murakami. JAM, personaje de la saga de Guilty Gear, un videojuego de peleas en 2D. JAM Java… …   Wikipedia Español

  • Jam — 〈[ dʒæ̣m] m. 6; EDV〉 Kontrollsignal, das einen Daten od. Papierstau anzeigt [engl., „Stau“] * * * Jam [ʤæm ], das; s, s, auch: die; , s [engl. jam, viell. zu: to jam = kräftig pressen]: englische Marmelade (außer Orangenkonfitüre). * * * I Jam  … …   Universal-Lexikon

  • jam — jam1 [jam] vt. jammed, jamming [< ?] 1. to squeeze or wedge into or through a confined space 2. a) to bruise or crush b) to force (a thumb, toe, etc.) back against its joint so as to cause impaction 3. to push, sho …   English World dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.