Jaguar Racing


Jaguar Racing
Jaguar
Jaguar Racing Logo.png
Name Jaguar Racing
Unternehmen Jaguar Racing Ltd.[1]
Unternehmenssitz Milton Keynes (GB)
Teamchef 2000–01 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neil Ressler
2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bobby Rahal
2001–02 OsterreichÖsterreich Niki Lauda
2002–04 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tony Purnell
Statistik
Erster Grand Prix Australien 2000
Letzter Grand Prix Brasilien 2004
Gefahrene Rennen 85
Konstrukteurs-WM 0 – bestes Ergebnis: 7. (2002)
Fahrer-WM 0 – bestes Ergebnis: 9. (2002)
Rennsiege
Pole Positions
Schnellste Runden
Punkte 49

Jaguar Racing war ein britischer Formel-1-Rennstall mit Sitz im englischen Milton Keynes. Er ging Ende 1999 aus dem Stewart Grand Prix Team hervor, das zuvor vollständig von der Ford Motor Company gekauft worden war. Ende 2004 stieg Ford aus der Formel 1 aus und veräußerte das Team an den österreichischen Energydrink-Hersteller Red Bull, der seit der Saison 2005 als Red Bull Racing an der Weltmeisterschaft teilnimmt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Jaguar R3 von 2002
Mark Webber im Jaguar R5, US-GP 2004

Da die britische Traditions-Automarke Jaguar bereits in den 1990er Jahren vom US-amerikanischen Automobilhersteller Ford aufgekauft worden war, muss man das Jaguar-Formel-1-Team als Werksrennstall von Ford sehen. Die Marke Jaguar wurde aufgrund ihrer sportlichen Tradition und zu Zwecken der Wiederbelebung ihres Mythos in der Formel 1 platziert. Da Ford zudem Haupteigner der englischen Motorenschmiede Cosworth war, wurden die Jaguar-Rennwagen zur besseren Nutzung von konzernübergreifenden Synergieeffekten stets von Cosworth-Aggregaten angetrieben.

Jaguar Racing nahm an insgesamt 85 Grand Prix in der Königsklasse teil. Erfolg war dem Team dabei nicht beschieden: Erste Startplätze, schnellste Rennrunden oder gar Grand-Prix-Siege blieben aus − von Weltmeisterschaften ganz zu schweigen. Lediglich zweimal stieg ein Jaguar-Pilot auf das Siegerpodest: Der Nordire Eddie Irvine wurde in Monaco 2001 und Italien 2002 jeweils Dritter. Einmal stand ein Jaguar-Fahrer in der ersten Startreihe: Der Australier Mark Webber qualifizierte sich in Malaysia 2004 überraschend als Zweiter.

Die Geschichte des Teams war geprägt von häufigen Personalwechseln. Teamchefs, Technische Direktoren und Chefdesigner wurden verpflichtet und wieder entlassen, auch bei den Fahrern herrschte Fluktuation. In fünf Jahren steuerten acht Piloten die insgesamt zu langsamen und zu anfälligen Jaguar-Renner. Der im Februar 2001 zunächst als Berater verpflichtete ehemalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda wurde sechs Monate später als Nachfolger Bobby Rahals Teamchef bei Jaguar. Doch auch unter seiner Regie besserte sich die Erfolgsbilanz nicht, im November 2002 musste Lauda gehen.

Zahlen und Daten

Statistik in der Formel 1

Saison Teamname Chassis Motor Reifen Grand Prix Siege Zweiter Dritter Poles schn. Runden Punkte WM-Rang
2000 Jaguar Racing Jaguar R1 Cosworth CR-2 3.0 V10 Bridgestone 17 4 9.
2001 Jaguar Racing Jaguar R2 Cosworth CR-3 3.0 V10 Michelin 17 1 9 8.
2002 Jaguar Racing Jaguar R3 / R3B Cosworth CR-4 3.0 V10 Michelin 17 1 8 7.
2003 Jaguar Racing Jaguar R4 Cosworth CR-5 3.0 V10 Michelin 16 18 7.
2004 Jaguar Racing Jaguar R5 / R5B Cosworth CR-6 3.0 V10 Michelin 18 10 7.
Gesamt 85 2 49

Alle Fahrer von Jaguar Racing in der Formel 1

Name Jahre Grand Prix Punkte Siege Zweiter Dritter Poles schn. Runden beste WM-Pos.
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Eddie Irvine 2000–2002 50 18 2 9. (2002)
AustralienAustralien Mark Webber 2003–2004 34 24 10. (2003)
SpanienSpanien Pedro de la Rosa 2001–2002 30 3 16. (2001)
OsterreichÖsterreich Christian Klien 2004 18 3 16. (2004)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Johnny Herbert 2000 17 17. (2000)
BrasilienBrasilien Antonio Pizzonia 2003 11 21. (2003)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Justin Wilson 2003 5 1 20. (2003)
BrasilienBrasilien Luciano Burti 2000–2001 5 20. (2001)
Gesamt 49 2

Weblinks

 Commons: Jaguar Racing – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Auszug aus dem britischen Handelsregister

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jaguar Racing — was a Formula One team that competed in the FIA Formula One World Championship from 2000 to 2004. It was formed from the purchase by Ford of Jackie Stewart s Stewart Grand Prix Formula One team in June 1999. Ford renamed the team Jaguar Racing as …   Wikipedia

  • Jaguar Racing — es una escudería de Fórmula 1 que compitió en la máxima categoría del automovilismo mundial durante 5 temporadas, entre los años 2000 y 2004. Constituida luego de que Ford adquirió el equipo Stewart Grand Prix de Jackie Stewart en junio de 1999,… …   Enciclopedia Universal

  • Jaguar Racing — est une ancienne écurie britannique de Formule 1 engagée en championnat du monde de 2000 à 2004. Cette écurie a été fondée sur les bases de l ancienne équipe Stewart Grand Prix. En 5 saisons et 85 Grands Prix, Jaguar Racing a inscrit un total de… …   Wikipédia en Français

  • Jaguar Racing — Para otros usos de este término, véase Jaguar (desambiguación). Jaguar …   Wikipedia Español

  • Jaguar Racing — …   Википедия

  • Jaguar (Auto) — Jaguar Cars Ltd. Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1922 (als Swallow Sidecars) …   Deutsch Wikipedia

  • Jaguar R2 — Pedro de la Rosa à bord de la Jaguar R2 lors du Grand Prix du Canada 2001 Présentation Équipe Jaguar Racing Constructeur Jagu …   Wikipédia en Français

  • Jaguar R3 — La Jaguar R3 de Eddie Irvine au musée de Donington Park Présentation Équipe Jaguar Racing Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Jaguar Cars — Ltd. Rechtsform Limited Gründung 1922 (als Swallow Sidecars) Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Jaguar R1 — La Jaguar R1 en exposition au Car Heritage Motor Centre de Gaydon Présentation Équipe Jaguar Racing Constr …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.