Jack Kirby Awards


Jack Kirby Awards

Die Kirby Awards waren eine kurzlebige Menge von Auszeichnungen für besondere Leistungen auf dem Gebiet des Comics. Mit vollem Namen hießen sie Jack Kirby Awards, nach dem bahnbrechenden Comiczeichner und Comicautor Jack Kirby.

Die Kirby Awards wurden gesponsert vom Amazing Heroes Magazin und organisiert von Dave Olbrich. Experten wählten aus den Nominierten die Gewinner. Erstmalig wurden die Auszeichnungen 1985 vergeben. 1987 kam es zum Streit zwischen Olbrich und Fantagraphics (die Firma, die Amazing Heroes herausgab), da beide Eigentümerschaft an den Kirby Awards beanspruchten. Schließlich wurde ein Kompromiss erzielt: Ab 1988 wurden die Kirby Awards nicht mehr weitergeführt und stattdessen zwei neue Auszeichnungen eingeführt; Olbrich begann mit der Verleihung des Eisner Awards und Fantagraphics verliehen fortan die Harvey Awards.

Die jeweiligen Kategorien und Ausgezeichneten der Kirby Awards waren:

Best Single Issue (beste einzelne Ausgabe)

Best Continuing Series (beste fortlaufende Serie)

  • 1985 Swamp Thing, von Alan Moore, Steve Bissette und John Totleben (DC)
  • 1986 Swamp Thing, von Alan Moore, Steve Bissette und John Totleben (DC)
  • 1987 Swamp Thing, von Alan Moore, Steve Bissette und John Totleben (DC)

Best Black & White Series (beste Serie in Schwarzweiß)

  • 1985 Cerebus, von Dave Sim (Aardvark-Vanaheim)
  • 1986 Love and Rockets, von Gilbert und Jaime Hernandez (Fantagraphics)
  • 1987 Cerebus, von Dave Sim (Aardvark-Vanaheim)

Best Finite Series (beste abgeschlossene Serie)

Best New Series (beste neue Serie)

  • 1985 Zot!, von Scott McCloud (Eclipse)
  • 1986 Miracleman, von Alan Moore und diversen anderen Künstlern (Eclipse)
  • 1987 The Watchmen, von Alan Moore und Dave Gibbons (DC)

Best Graphic Album (bestes Album)

  • 1985 Beowulf (First)
  • 1986 The Rocketeer, von Dave Stevens (Eclipse)
  • 1987 The Dark Knight Returns, von Frank Miller und Klaus Janson (DC)

Best Artist (bester Illustrator)

Best Writer (bester Autor)

  • 1985 Alan Moore, für Swamp Thing (DC)
  • 1986 Alan Moore, für Swamp Thing (DC)
  • 1987 Alan Moore, für Watchmen (DC)

Best Writer/Artist (single or team) (bester Zeichner und Autor (einzelner oder Team))

  • 1986 Frank Miller und David Mazzucchelli, für Daredevil (Marvel)
  • 1987 Alan Moore und Dave Gibbons, für Watchmen (DC)

Best Art Team (bestes Illustratorenteam)

  • 1985 Steve Bissette und John Totleben, für Swamp Thing (DC)
  • 1986 George Perez und Jerry Ordway, für Crisis On Infinite Earths (DC)
  • 1987 Frank Miller, Klaus Janson und Lynn Varley, für The Dark Knight Returns (DC)

Best Cover (bestes Titelbild)

  • 1985 Swamp Thing #34, von Steve Bissette und John Totleben (DC)

Best Comics Publication (beste Comic-Veröffentlichung)

  • 1985 Comics Buyer's Guide (Krause)

Hall of Fame (Ruhmeshalle)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jack Kirby — Pour les articles homonymes, voir Kirby. Jack Kirby …   Wikipédia en Français

  • Jack Kirby — Infobox Comics creator imagesize = caption = Kirby in 1982. birthname = Jacob Kurtzberg birthdate = birth date|1917|8|28|mf=y location = New York City. New York deathdate = death date and age|1994|02|6|1917|08|28 deathplace = Thousand Oaks,… …   Wikipedia

  • Jack Kirby Award — Die Kirby Awards waren eine kurzlebige Menge von Auszeichnungen für besondere Leistungen auf dem Gebiet des Comics. Mit vollem Namen hießen sie Jack Kirby Awards, nach dem bahnbrechenden Comiczeichner und Comicautor Jack Kirby. Die Kirby Awards… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirby Awards — Die Kirby Awards waren eine kurzlebige Menge von Auszeichnungen für besondere Leistungen auf dem Gebiet des Comics. Mit vollem Namen hießen sie Jack Kirby Awards, nach dem bahnbrechenden Comiczeichner und Comicautor Jack Kirby. Die Kirby Awards… …   Deutsch Wikipedia

  • Jack Kirby Award — De 1985 à 1987, les Jack Kirby Awards (ou Kirby Awards) ont récompensé les meilleures bandes dessinées américaines. Les Kirby Awards étaient organisés par le magazine Amazing Heroes et par Dave Olbrich. En 1987, Olbrich et Fantagraphics (la… …   Wikipédia en Français

  • Jack Kirby — (1982) Jack „King“ Kirby (* 28. August 1917 in New York City als Jacob Kurtzberg; † 6. Februar 1994 in Thousand Oaks, Kalifornien) war einer der einflussreichsten und bekanntesten Zeichner amerikanischer Comics …   Deutsch Wikipedia

  • Kirby Award — Jack Kirby Award De 1985 à 1987, les Jack Kirby Awards (ou Kirby Awards) ont récompensé les meilleures bandes dessinées américaines. Les Kirby Awards étaient organisés par le magazine Amazing Heroes et par Dave Olbrich. En 1987, Olbrich et… …   Wikipédia en Français

  • Kirby Award — Die Kirby Awards waren eine kurzlebige Menge von Auszeichnungen für besondere Leistungen auf dem Gebiet des Comics. Mit vollem Namen hießen sie Jack Kirby Awards, nach dem bahnbrechenden Comiczeichner und Comicautor Jack Kirby. Die Kirby Awards… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirby Award — The Jack Kirby Award for achievement in comic books was presented from 1985 1987 by Amazing Heroes magazine, and managed by Dave Olbrich. It is named after the pioneering writer and artist Jack Kirby, and voted on by comic book professionals.In… …   Wikipedia

  • Jack Davis (cartoonist) — [ thumb|300px|right|A 1956 Jack Davis page for EC [http://pictofiction.com/issues.html A Tribute to EC Picto Fiction Magazines] ] ] Jack Davis (b. December 2, 1924, Atlanta, Georgia) is an American cartoonist and illustrator. He was inducted into …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.