Jack Bobridge


Jack Bobridge
Jack Bobridge
Jack Bobridge.jpg
Personendaten
Geburtsdatum 13. Juli 1989
Nation AustralienAustralien Australien
Radsportspezifische Informationen
Aktuelles Team Garmin-Transitions
Disziplin Bahn/Straße
Rolle Fahrer
Fahrertyp Zeitfahrer
Profiteam(s)
2008-2009
2010-2011
2012-
Southaustralia.com-AIS
Garmin-Transitions
GreenEdge
Wichtigste Erfolge
Straße
Jersey rainbow.svg Weltmeister - Einzelzeitfahren (U23) 2009
MaillotAustralia.PNG Australischer Straßenmeister 2011
Bahn
Jersey rainbow.svg Weltmeister - Mannschaftsverfolgung
Infobox zuletzt aktualisiert: 9. Januar 2011

Jack Bobridge (* 13. Juli 1989 in Adelaide) ist ein australischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Jack Bobridge wurde 2006 im belgischen Gent Junioren-Bahnradweltmeister in der Mannschaftsverfolgung. Bei den Oceania Games gewann er außerdem die Bronzemedaille im Scratch. 2007 fuhr er für das Bahnradteam Toshiba Australia. In dieser Saison wurde er australischer Meister in der Mannschaftsverfolgung der Junioren und im Madison der Elite-Klasse. Bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Aguascalientes verteidigte er mit der Nationalmannschaft den Titel in der Mannschaftsverfolgung. Beim Bahnrad-Weltcup 2007/2008 wurde er in der Mannschaftsverfolgung in Sydney Dritter und in Los Angeles gewannen sie.

Auf der Straße wurde Jack Bobridge 2007 australischer Meister im Paarzeitfahren der Junioren. Außerdem wurde er Dritter der Gesamtwertung bei der Tour of the Murray River. Seit 2008 fährt er für das Continental Team Southaustralia.com-AIS.

2009 wurde das Jahr seines großen Durchbruchs. Im Januar gewann er sowohl die nationale Straßenmeisterschaft, als auch die nationale Zeitfahrmeisterschaft, beides in der Klasse U23. Weitere Erfolge feierte er bei der Thüringen-Rundfahrt (2 Etappen) und der Tour of Japan (ebenfalls 2 Etappen). Seinen größten Erfolg errang er jedoch Ende des Jahres bei den Straßenweltmeisterschaften in Mendrisio. Dort wurde er Zeitfahrweltmeister in der Klasse U23.

Seit 2010 ist er Profi beim Team Garmin-Transitions. Gleich im ersten Jahr im Profibereich konnte er seinen bisher ersten und einzigen Erfolg verzeichnen, einen Etappensieg bei der Eneco Tour.

2010 wurde Bobridge Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung. Im selben Jahr gewann er bei den Commonwealth Games die Goldmedaille sowohl in der Einerverfolgung als auch in der Mannschaftsverfolgung.

Rekord

Am 2. Februar 2011 stellte Jack Bobridge anlässlich der australischen Bahn-Meisterschaften in Sydney mit 4:10,534 Minuten einen neuen Weltrekord in der 4000-Meter-Einerverfolgung auf und eroberte damit auch den australischen Meistertitel in dieser Disziplin.[1]

Erfolge - Bahn

2006
2007
2008
2009
  • AustralienAustralien Australischer Meister - Einer-Verfolgung
2010
2011

Erfolge - Straße

2009
2010
2011
  • MaillotAustralia.PNG Australischer Meister - Straßenrennen

Teams

Einzelnachweise

  1. Bobridge rides into history books auf theage.com.au (engl.) abgerufen am 2. Februar 2011

Weblinks

 Commons: Jack Bobridge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jack Bobridge — en 2008 …   Wikipédia en Français

  • Jack Bobridge — Jack Bobridge, en 2009. Jack Bobridge es un ciclista profesional australiano. Nació en Adelaida (Australia Meridional), el 13 de julio de 1989. Pasó por varios equipos australianos pero no fue hasta 2010 cuando dio el salto al profesionalismo de… …   Wikipedia Español

  • Jack Bobridge — Infobox Cyclist ridername = Jack Bobridge fullname = Jack Bobridge nickname = Bobby dateofbirth = birth date and age|df=yes|1989|7|13 country = AUS height = 178 weight = currentteam = SouthAustralia.com/AIS, Team Toshiba discipline = Road and… …   Wikipedia

  • Bobridge — Jack Bobridge Jack Bobridge (* 13. Juli 1989 in Adelaide) ist ein australischer Bahn und Straßenradrennfahrer. Jack Bobridge wurde 2006 im belgischen Gent Junioren Bahnradweltmeister in der Mannschaftsverfolgung. Bei den Oceania Games gewann er… …   Deutsch Wikipedia

  • Équipe cycliste Jayco-AIS — Team Jayco AIS Pas d image ? Cliquez ici Informations Code UCI JAI …   Wikipédia en Français

  • Rohan Dennis — Personendaten Geburtsdatum 28. Mai 1990 Nation Australien  Australien Radsportspezifische Informationen …   Deutsch Wikipedia

  • Cameron Meyer — Au Tour Down Under 2009 …   Wikipédia en Français

  • Cameron Meyer — (2011) Cameron Meyer (* 11. Januar 1988 in Viveash) ist ein australischer Radrennfahrer. Cameron Meyer wurde 2006 Junioren Weltmeister auf der Bahn in der Einerverfolgung, der Mannschaftsverfolgung und im Madison mit seinem Bruder Travis Meyer …   Deutsch Wikipedia

  • Championnats d'Australie de cyclisme sur piste — Les championnats d Australie de cyclisme sur piste sont organisés chaque année par Cycling Australia. Sommaire 1 Palmarès masculin 1.1 Américaine 1.2 Course aux points 1.3 Keiri …   Wikipédia en Français

  • 2011 en cyclisme — Années : 2008 2009 2010  2011  2012 2013 2014 Décennies : 1980 1990 2000  2010  2020 2030 2040 Siècles : XXe siècle  XXIe siècl …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.