Jabuka (Adria)


Jabuka (Adria)
Jabuka (Adria)
Von links nach rechts: Brusnik, Svetac, Jabuka
Von links nach rechts: Brusnik, Svetac, Jabuka
Gewässer Adriatisches Meer
Geographische Lage 43° 5′ 29,24″ N, 15° 27′ 40,77″ O43.09145615.46132697Koordinaten: 43° 5′ 29,24″ N, 15° 27′ 40,77″ O
Jabuka (Adria) (Kroatien)
Jabuka (Adria)
Fläche 0,22 km²
Höchste Erhebung 97 m
Einwohner (unbewohnt)

Jabuka (wortwörtlich: „Apfel“) ist eine kegelförmige, unbewohnte Insel vulkanischen Ursprungs mit einer Fläche von 0,22 km² in der Adria westlich von Vis (Lissa).

Sie ist ein Fels, der 97 Meter aus dem Meer ragt und abseits aller Seerouten liegt, aber in jüngster Zeit Ziel vieler Segler ist. Da das Gestein viel Magnetit enthält, funktionieren Kompasse in der Nähe der Insel nicht.

Das Ufer ist steil und schwer zugänglich, selbst bei ruhigem Wetter und von der Südwestseite. Auf der Insel lebt eine endemische Art schwarzer Eidechsen (Podarcis melisellensis pomoensis) und streng geschützte Arten endemischer Flockenblumen (Centaurea jabukensis und Centaurea crithmifolia). Beide gehören zur Gruppe der Korbblütler (Asteraceae). Rundum ist das Meer reich an Fischen, besonders an Zahnbrassen. Im Jahr 1958 wurde die Insel zum Naturdenkmal ausgerufen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jabuka — (serbokroatisch für „Apfel“) bezeichnet Crvena Jabuka, Pop Band aus Sarajevo Bosnien und Herzegovina: Jabuka (Gacko), ein Dorf bei Gacko Jabuka (Grude), ein Dorf bei Grude Kroatien: Jabuka (Adria), eine unbewohnte, vulkanische Insel in der Adria… …   Deutsch Wikipedia

  • Kroatische Inseln — Übersicht über die Inselwelt Kroatiens Die Kroatischen Inseln (kroatisch Hrvatski otoci) befinden sich vor der Küste Kroatiens im Adriatischen Meer, einem Ausläufer des Mittelmeeres. Die kroatische Küste gilt weltweit als eine der zerklüftetsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Adriaküste — Ausschnitt aus Blue Marble Karte der NASA, das Adriatische Meer Das Adriatische Meer, kurz auch die Adria (lateinisch Mare Adriaticum, italienisch: Mare Adriatico, in den südslawischen Sprachen Jadransko more oder schlicht Jadran, slowenisch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Adriatische — Ausschnitt aus Blue Marble Karte der NASA, das Adriatische Meer Das Adriatische Meer, kurz auch die Adria (lateinisch Mare Adriaticum, italienisch: Mare Adriatico, in den südslawischen Sprachen Jadransko more oder schlicht Jadran, slowenisch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Jadransko More — Ausschnitt aus Blue Marble Karte der NASA, das Adriatische Meer Das Adriatische Meer, kurz auch die Adria (lateinisch Mare Adriaticum, italienisch: Mare Adriatico, in den südslawischen Sprachen Jadransko more oder schlicht Jadran, slowenisch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste kroatischer Inseln — Die Kroatischen Inseln (kroatisch Hrvatski otoci) befinden sich vor der Küste Kroatiens im Adriatischen Meer, einem Ausläufer des Mittelmeeres. Die kroatische Küste gilt weltweit als eine der zerklüftetsten Küsten überhaupt. Man könnte sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Television in Croatia — Part of a series on the Culture of Croatia Timeline …   Wikipedia

  • BiH — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnien-Hercegovina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia

  • Bosnien-Hercegowina — Bosna i Hercegovina Босна и Херцеговина Bosnien und Herzegowina …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.