Imperial War Museum Duxford


Imperial War Museum Duxford
Imperial War Museum Duxford
Imperialwarmuseumduxfordamericanairmuseumwithf15.jpg
Aussenansicht des American Air Museum
Daten
Ort Duxford, Großbritannien
Art Militärmuseum
Eröffnung 1977
Besucheranzahl (jährlich) 387.000[1]
Leitung Richard Ashton
Website duxford.iwm.org.uk
Flugplatz Duxford
BW
Imperial War Museum Duxford (England)
Red pog.svg
Kenndaten
IATA-Code QFO
ICAO-Code EGSU
Koordinaten
52° 5′ 27″ N, 0° 7′ 55″ O52.0908333333330.1319444444444638Koordinaten: 52° 5′ 27″ N, 0° 7′ 55″ O 38 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 13 km südlich von Cambridge
Basisdaten
Eröffnung 1819
Betreiber IWM Duxford
Start- und Landebahnen
06/24 1503 m × 47 m Asphalt
06/24 880 m × 25 m Gras



i7

i11

i13

Das Imperial War Museum Duxford ist ein englisches Militärmuseum bei Duxford. Es befindet sich auf dem Gelände eines ehemaligen Militärflugplatzes bei Cambridge und ist ein Teil des Londoner Imperial War Museums.

In der Museumsanlage werden vor allem große Exponate ausgestellt, die in anderen Dependancen keinen Platz fänden. Der Hauptfokus des Museums liegt bei Flugzeugen. Es werden jedoch auch andere für Großbritannien (militär-)geschichtlich relevante Bereiche abgedeckt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Militärische Nutzung

Die Anlage entstand im Oktober 1917 als Flugplatz der Royal Air Force. Der Bau kostete damals 460.000 Pfund Sterling. Es war geplant, dort ca. 800 Soldaten zu stationieren. Die offizielle Eröffnung fand im September 1918 statt. Im April 1920 wurde die No. 2 Flying Training School eröffnet. Ab 1924 waren dort Jagdflieger stationiert.

Ab Juni 1943 übernahm die United States Army Air Forces (USAAF) den Platz. Auf dem Fliegerhorst waren wesentliche Teile der 8. US-Luftflotte stationiert, die Angriffe auf das Deutsche Reich flogen. Im November 1945 wurde der Flugplatz wieder an die Royal Air Force zurückgegeben. Der letzte offizielle Flugzeugstart der Royal Air Force in Duxford fand am 31. Juli 1961 statt. Die heute noch existierende Betonstartbahn stammt aus dem Jahr 1951. Bis heute wird der zum Museum gehörende Flugplatz fliegerisch genutzt und ist auch Veranstaltungsort von Airshows.[2]

Nutzung als Museum

Das Imperial-War-Museum nutzte die Anlage erstmals 1971, als es die Hälfte der Hangars anmietete. 1973 wurden die drei verbliebenen Hangars auf Initiative des Museums unter Denkmalschutz gestellt. Ab 1976 wurde die Anlage offiziell Bestandteil des Imperial-War-Museum.

Ausstellungsbereiche

Das Museum ist in folgende Ausstellungsbereiche unterteilt:

Luft- und Raumfahrt

Das Museum zeigt etwa 200 Flugzeuge aus dem zivilien und militärischen Bereich (u. a. eine Concorde, einen B-52-Bomber und eine SR-71 Blackbird).

Marine

Hier werden U-Boote, Torpedos und Seekriegsflugzeuge gezeigt.

Landkriegsführung

Hier werden Panzer, Militärkraftfahrzeuge und Artillerieexponate aus dem 20. Jahrhundert ausgestellt.

Das American Air Museum

Hier wird die größte Sammlung amerikanischer Militärflugzeuge außerhalb der USA gezeigt. Das Gebäude wurde von dem Architekten Sir Norman Foster entworfen.

Kurioses

  • 1968 wurde hier Harry Saltzman's Film Battle of Britain gedreht. Dabei wurde einer der ursprünglich vier Hangars aus dem Ersten Weltkrieg „aus Gründen der Authentizität“ gesprengt.
  • Nach der Schließung des Flugplatzes gab es Pläne, die Anlage unter anderem als Gefängnis oder Vergnügungs- und Freizeitpark zu nutzen.

Literatur

  • The Trustees of the Imperial War Museum (Hrsg.): ImperialWar Museum - Duxford. 3. Auflage. Jarrold and Sons, Norwich 1988, ISBN 0-901627-35-6.

Weblinks

 Commons: Duxford Aerodrome – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Association of Leading Visitor Attractions. Abgerufen am 21. Mai 2010.
  2. Airfield Information. In: duxford.iwm.org.uk. Abgerufen am 4. Oktober 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Imperial War Museum Duxford — AirSpace …   Wikipedia

  • Imperial War Museum — L Imperial War Museum de Londres Informations géographiques Pays …   Wikipédia en Français

  • Duxford Imperial War Museum — Das Imperial War Museum Duxford ist ein englisches Kriegsmuseum bei Duxford. Es befindet sich auf dem Gelände eines ehemaligen Militärflugplatzes bei Cambridge und ist ein Teil des Londoner Imperial War Museum. Das Museum zeigt etwa 200 Flugzeuge …   Deutsch Wikipedia

  • Imperial War Museum — Innenhof des Museums …   Deutsch Wikipedia

  • Imperial War Museum — infobox London museum name= Imperial War Museum imagesize= 200px established= 1917 location= Lambeth Road, London SE1, England visitors= 712,000 (2006) [http://www.alva.org.uk/visitor statistics/] director= Sir Robert Crawford, CBE tube= Lambeth… …   Wikipedia

  • Imperial War Museum North — Das Imperial War Museum North ist ein Militärmuseum in Trafford, Greater Manchester, England. Es wurde am 5. Juli 2002 eröffnet und bildet einen von fünf Zweigen des Imperial War Museum, und die ersten außerhalb des Südosten von England. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Imperial war museum — l Imperial War Museum L Imperial War Museum est le musée militaire britannique. Il est réparti sur plusieurs sites : Le musée principal, situé à Londres, qui traite essentiellement de la Première Guerre mondiale, bien que parlant également… …   Wikipédia en Français

  • Imperial War Museum — a large museum in Lambeth, London, founded in 1917. It shows the history of the wars Britain has fought in since 1914 and life during wartime and has a reference library of books, maps, photographs and films, and a large collection of work by war …   Universalium

  • (the) Imperial War Museum — the Imperial War Museum [the Imperial War Museum] a large museum in Lambeth, London, founded in 1917. It shows the history of the wars Britain has fought in since 1914 and life during wartime. It also has a reference library of books, maps,… …   Useful english dictionary

  • Duxford Aerodrome — Royal Air Force Station Duxford USAAF Station 357 …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.