Impasto


Impasto
Die Impastotechnik

Impasto (italienisch: „Teig“) ist eine Maltechnik, bei der die Farben sehr dick aufgetragen werden. Man kann die Pinselstriche oder die Abdrücke des Malmessers deutlich erkennen. Die Farbe kann auch so dick aufgetragen werden, dass einzelne Farben direkt auf dem Malgrund und nicht auf der Palette gemischt werden. Nach dem Trocknen bleibt die reliefartige Struktur erhalten.

Wegen ihrer eher dickeren Konsistenz und ihrer langen Trocknungszeit, die durch Hinzufügen von Leinöl noch verlängert werden kann, wird vor allem Ölfarbe gerne für Impasto verwendet. Auch Acrylfarbe kann verwendet werden, dabei wird die kurze Trocknungszeit der Farbe häufig durch entsprechende Malmittel verlängert. Wasser- oder Temperafarben können wegen ihrer flüssigen Konsistenz für Impasto nicht verwendet werden.

Die Impastotechnik wird vorwiegend aus zwei Gründen eingesetzt. Zum einen wird das Licht durch die Oberflächenstruktur reflektiert, der Künstler kann gezielt die Lichteinfälle beeinflussen. Zum anderen erhält das Bild Kraft und Dynamik, der Betrachter kann die Pinselführung, die Geschwindigkeit und die Stärke des Farbauftrags erkennen. Maler wie Rembrandt oder Tizian verwendeten die Impastotechnik vor allem, um das Licht in ihren Gemälden zu beeinflussen, der Faltenwurf der Kleidung oder Schmuck erhielten die gewünschte Plastizität. In späteren Zeiten war die Ausdrucksstärke des Impasto ein Grund für den Einsatz. So wurde Impasto von Vincent van Gogh häufig angewandt. Als modernes Beispiel können die Arbeiten des englischen Malers Frank Auerbach dienen, der mit Impasto beinahe dreidimensionale Bilder schafft.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • impasto — (n.) laying on of colors thickly, 1784, from It. impasto, noun of action from impastare to raise paste; to put in paste, from assimilated form of in into, in (see IN (Cf. in ) (2)) + pasta paste (see PASTA (Cf. pasta)) …   Etymology dictionary

  • Impasto — Im*pas to, n. [It. See {Impaste}.] (Paint.) The thickness of the layer or body of pigment applied by the painter to his canvas with especial reference to the juxtaposition of different colors and tints in forming a harmonious whole. Fairholt.… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Impasto — (ital., Empaste, franz. Empâtement), in der Malerei das dicke Auftragen der Farben; in der Kupferstecherkunst das geschickte Verwischen der Punkte und Striche …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Impasto — (ital.), Empâtement (frz.), das dicke Auftragen der Farben; impastieren, in der Malerei: die Farben dick auftragen; beim Kupferstich: die Punkte durch Striche und Schraffierungen verwischen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Impasto — er en betegnelse for en tyk farvepålægning …   Danske encyklopædi

  • impasto — s.m. [der. di impastare ]. 1. [azione di impastare: l i. della malta ] ▶◀ impastatura. 2. (estens.) [ciò che si ottiene impastando più sostanze: un i. morbido ] ▶◀ amalgama, composto, (non com.) impastatura, pasta. 3. (fig.) [unione di elementi… …   Enciclopedia Italiana

  • impasto — ► NOUN Art ▪ the process or technique of laying on paint or pigment thickly so that it stands out from a surface. ORIGIN Italian, from pasta a paste …   English terms dictionary

  • impasto — [im päs′tō, impas′tō] n. [It < impastare: see IMPASTE] 1. painting in which the paint is laid thickly on the canvas 2. paint so laid on …   English World dictionary

  • Impasto — In English, the borrowed Italian word impasto most commonly refers to a technique used in painting, where paint is laid on an area of the surface (or the entire canvas) very thickly, usually thickly enough that the brush or painting knife strokes …   Wikipedia

  • impasto — 1im·pà·sto s.m. 1. BU l impastare, l impastarsi e il loro risultato; impastamento 2a. CO amalgama ottenuto impastando sostanze differenti: un impasto molle, consistente, un impasto di farina e uova 2b. TS edil. qualsiasi amalgama costituito da… …   Dizionario italiano


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.