Hyper-V


Hyper-V
Hyper-V
Entwickler Microsoft Corp.
Aktuelle Version R2
(24. August 2010)
Betriebssystem Microsoft Windows
Kategorie Virtualisierung, Emulation
Lizenz proprietär
Deutschsprachig ja
http://www.microsoft.com

Hyper-V ist eine Virtualisierungsplattform für Windows Server 2008. Hyper-V ist nach der Installation von Windows Server 2008 und 2008 R2 als Serverrolle verfügbar und somit ein integrierter Bestandteil des Betriebssystems.[1]

Hyper-V kann auch separat als "Hyper-V Server" installiert werden. Diese Version ist kostenlos bei Microsoft verfügbar und verfügt über sämtliche Funktionen, die für einen Hypervisor erforderlich sind.[2]

Inhaltsverzeichnis

Architektur

Hyper-V-Architektur

Hyper-V stellt das Hostsystem als Parentpartition (Elternpartition) um, die direkt auf den Hypervisor aufbaut. Diese Parentpartition verwaltet dann die Childpartitionen (Kindpartitionen), in denen die Gastsysteme arbeiten.[3]

Virtuelle Maschinen (Childpartitionen) haben dabei keinen direkten Zugriff auf die Hardwareressourcen. Sie besitzen lediglich eine Sicht auf die virtualisierten Ressourcen. Allerdings kann mit „Pass Through“ ein beschleunigter Zugriff auf die Datenträger des Hostsystems stattfinden.[4]

Merkmale

  • Komplette Isolierung der einzelnen Systeme
  • Sicherheitsfunktionen der Hardwareebene können benutzt werden, zum Beispiel Data Execution Prevention (DEP)
  • Hyper-V unterstützt Network Address Translation (NAT) und Network Access Protection (NAP)
  • Verwaltung über die Microsoft Management Console (MMC)
  • Im Cluster-Betrieb kann der Hyper-V so genannte Live-Migrationen vornehmen. Dies erlaubt das Verschieben von virtuellen Maschinen im laufenden Betrieb.
  • Als Hostsystem kann Windows Server 2008 genutzt werden

Hyper-V kann einem Gastsystem bis zu vier Prozessoren und 64 GB Arbeitsspeicher zuweisen und sowohl 64-Bit- als auch 32-Bit-Systeme darstellen. Eine Hardwareverwaltung verteilt dynamisch die vorhandenen Ressourcen an die Gastsysteme. Mit Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 wird mit Dynamic Memory auch das Speicherverhalten weitgehend ausgebaut.[5].

Verfügbarkeit

Der Hypervisor wird in zwei Varianten ausgeliefert: Als Betriebssystem-Feature (Serverrolle) bei den "Windows Server 2008 R2"-Versionen und als so genannte "Hyper-V Server 2008 R2"-Version. Damit die letztgenannte Installation betriebsfähig ist, wird ein weiteres Gerät zur Verwaltung der Infrastruktur erforderlich. Dies und das Fehlen von Failover-Funktionen für Anwendungen sind die Unterschiede, die eine Hyper-V-Standalone-Version gegenüber einer normalen Datacenter-Version aufweist.[6]

Einsatzgebiete

Hyper-V ist für den Einsatz als Servervirtualisierung für Datacenter und Außenstellen konzipiert. Die Kernaufgaben liegen daher in der sicheren Abbildung der benötigten Serverinfrastrukturen. Für einen erweiterten Funktionsumfang sorgt System Center Virtual Machine Manager (SCVMM), welcher für die Verwaltung von Hyper-V- und auch VMware-Hosts eingesetzt werden kann.[7].

Unterstützte Gastsysteme

Microsoft unterstützt neben Windows auch offiziell die Linuxdistributionen SUSE und Red Hat, genauer folgende Versionen:

  • Red Hat Enterprise Linux 5.2 / 5.3 / 5.4 / 5.5 / 5.6
  • SUSE Linux Enterprise Server 10 SP4
  • SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1

Eine Liste sämtlicher unterstützter Betriebssystem gibt es bei Microsoft TechNet.[8] Seit der Linux-Kernelversion 2.6.32 sind die Hyper-V Integration Components fester Bestandteil und können auch in anderen Linuxdistributionen einfach aktiviert werden.[9]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Hyper-V: Using Hyper-V and Failover Clustering auf Microsoft TechNet (englisch)
  2. Was die Unterschiede zwischen Hyper-V und Hyper-V Server sind auf Server Talk (Deutsch)
  3. Windows Server 2008 auf Server Talk (Deutsch)
  4. What's coming up with the next versions of SCOM and SCVMM auf Microsoft Virtualization Team Blog (Englisch)
  5. Einblicke in Dynamic Memory für Hyper-V auf Server Talk (Deutsch)
  6. Vergleich Hyper-V Installationen
  7. Management Console Vergleich zwischen Hyper-V and Virtual Machine Manager auf Server Talk (Deutsch)
  8. About Virtual Machines and Guest Operating Systems auf Microsoft TechNet (Englisch)
  9. How-To: Virtualisieren von Linux mit Hyper-V auf Server Talk (Deutsch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • hyper- — hyper …   Deutsch Wörterbuch

  • hyper- — ♦ Élément, du gr. huper « au dessus, au delà », qui exprime l exagération, l excès, le plus haut degré, soit dans des composés empruntés au grec ou au latin, soit dans des formations françaises, savantes ou familières. ⇒ super . REM. Hyper sert à …   Encyclopédie Universelle

  • Hyper V — Entwickler: Microsoft Corp. Aktuelle Version: RC Viridian Betriebssystem: Microsoft Windows Kategorie: Entwicklung …   Deutsch Wikipedia

  • Hyper-v — Hyper V, dont le nom de code est Viridian, est plus connu sous le nom de Windows Server Virtualization. Il s’agit d’un système de virtualisation basé sur un hyperviseur 64 bits de la version de Windows Server 2008. La disponibilité de Hyper V est …   Wikipédia en Français

  • Hyper-V — Développeur Microsoft Environnement …   Wikipédia en Français

  • Hyper — may refer to: *Hyper operator in mathematics *a prefix used in mathematics to denote four or more dimensions (see Hyperspace theory, Hypersurface, Hypercube) *a prefix used in engineering and physics to denote a phenomenon above the super level… …   Wikipedia

  • hyper- — [haıpə US pər] prefix [: Latin; Origin: Greek, from hyper above ] 1.) more than usual, especially too much ▪ hypersensitive (=too sensitive) ▪ hyper inflation ▪ a hyper extended knee 2.) beyond the usual size or limits ▪ a hyperlink (=from one… …   Dictionary of contemporary English

  • hyper- — [haıpə US pər] prefix [: Latin; Origin: Greek, from hyper above ] 1.) more than usual, especially too much ▪ hypersensitive (=too sensitive) ▪ hyper inflation ▪ a hyper extended knee 2.) beyond the usual size or limits ▪ a hyperlink (=from one… …   Dictionary of contemporary English

  • Hyper — steht für: über in Zusammensetzungen, siehe Liste griechischer Präfixe Hyper precision cold atom interferometry in space, ein für 2012 geplantes Experiment der ESA zur Überprüfung der Relativitätstheorie, siehe Hyper (Raumsonde) Diese Seite …   Deutsch Wikipedia

  • hyper- — Präfixoid über, hinaus, übermäßig std. ( ) Beschreibung von Affixen. Das Element wird in griechischen Wörtern übernommen und geht auf gr. hýper, hypér zurück. Damit verwandt ist l. super. ✎ Cottez (1980), 191f.; Strauß u.a. (1989), 387 390.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.