Hospitium


Hospitium

Als Hospitium (lat. hospitium, „Gastfreundschaft“, „Herberge“, zu hospes, Gast) wurde im Mittelalter die rechtlich festgelegte kostenlose Beherbergung bestimmter Personen bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft des Begriffs

In der Antike war ein Hospitium ein allgemeiner Ausdruck für ein Gebäude, das dem Reisenden oder Fremden zeitweilig Bewirtung und Obdach bietet, sei es das Haus eines Freundes, ein Gasthaus oder eine Mietwohnung. Das Wort kommt bei Cicero in den Orationes Philippicae (XII, 9) und im Werk De Senectute (23) vor, außerdem bei Livius (V, 28). Hospitien wurden an den großen Fernstraßen der Römer (beispielsweise an der Via Appia) in regelmäßigen Abständen angelegt, in den befestigten Siedlungen an den Römerstraßen fanden sich diese ebenfalls.

In der Antike konnte als Hospitium auch die Wohnung eines Soldaten bezeichnet werden, der bei einem Privatmann einquartiert ist (Sueton Tiberius 37).

Bedeutung im Mittelalter

Im Mittelalter wandelte sich der Begriff zu einem Ausdruck für das Herbergsrecht, also das Recht des Machthabers und seiner Beamten auf Unterkunft und Verpflegung durch seine Untertanen auf Reisen in seinem Machtbereich.

Außerdem wurde im Mittelalter die Pflicht der Klöster, den Bischof auf seinen Visitationsreisen zu beherbergen, als Hospitium oder procuratio canonica bezeichnet.

Schließlich wurde die Krankenabteilung der Klöster, die teilweise auch den Bewohnern der Umgebung zur Verfügung stand, im Mittelalter Hospitium genannt, von dieser Bedeutung leitet sich der Begriff Hospital ab. Daneben ist der Begriff xenodochium (von griechisch ξενοδοχεῖον, „Herberge“) gebräuchlich.

Heutige Verwendung

Im Wort Hospiz hat der Begriff unter gewandelter Bedeutung in die gegenwärtige Kultur Einzug gehalten.

siehe auch:

Literatur

  • Carlrichard Brühl: Fodrum, gistum, servitium regis. Studien zu den wirtschaftlichen Grundlagen des Königtums im Frankenreich und in den fränkischen Nachfolgestaaten Deutschland, Frankreich und Italien vom 6. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts. Köln 1968
  • Kurt Baldinger: Die Bedeutung des Mittellateins für die Entstehung und Entwicklung der französischen Urkundensprache (Mlat. hospes, fr. hôte im Begriffsfeld des freien Bauern). In: Medium Aevum Vivum. Festschrift für Walther Bulst. Heidelberg 1960, S. 125 - 146

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hospitium — (Gr. ξενία, προξενία), hospitality, among the Greeks and Romans, was of a twofold character: private and public.PrivateIn Homeric times all strangers without exception, were regarded as being under the protection of Zeus Xenios, the god of… …   Wikipedia

  • Hospitium — Hos*pi ti*um, n. [L. See {Hospice}.] 1. An inn; a lodging; a hospice. [Obs.] [1913 Webster] 2. (Law) An inn of court. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Hospitĭum — (lat.), 1) Herberge bei einem Gastfreunde.; 2) so v.w. Hospiz …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hospitium — vile, swart Brodt, suur Beer, lange Mile, haec sunt in Westphalia, si non vis credere, loep dar. (S. ⇨ Westfalen.) – Serapeum, 1849, S. 203 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • hospitium — An inn; a hostel; a household. Among the ancient Romans, on either side of the spacious mansions of the wealthy patricians were smaller apartments, known as the hospitium, or place for the entertainment of strangers, and the word hospes was a… …   Ballentine's law dictionary

  • Hospitium — The small select group, the inner trusted circle, of the king s household servants. [< Lat. hospitium = lodging] Cf. Meinie …   Dictionary of Medieval Terms and Phrases

  • hospitium — /ho spish ee euhm/, n., pl. hospitia /ho spish ee euh/. a hospice. [1640 50; < L: hospitable reception, entertainment, place of entertainment, equiv. to hospit (s. of hospes) host, guest, stranger + ium IUM] * * * …   Universalium

  • hospitium — n. hospice, guest house, place which hosts pilgrims or strangers …   English contemporary dictionary

  • Hospitium — 1) a monastic guesthouse 2) Visitation money …   Medieval glossary

  • hospitium — hos·pi·ti·um …   English syllables


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.