Homo novus


Homo novus

Homo novus (lat. neuer Mensch) bedeutet sinngemäß übersetzt Emporkömmling, auch Neuling (Aufsteiger). Gemeint war damit im antiken Rom, insbesondere während der Zeit der römischen Republik, ein Mann, der als Erster aus seiner Familie das Konsulat bekleidete oder in ein höheres Amt, das meist altersbegrenzt war, eintrat. Speziell war dies auf Personen aus dem Ritterstand der Republik gemünzt (welcher keinesfalls mit dem mittelalterlichen Rittertum verwechselt werden darf).

Der Begriff an sich ist abwertend zu verstehen und entspricht damit auch den Machtverhältnissen in Rom: Die Senatorenfamilien verstanden sich als geschlossene Gemeinschaft. Deshalb wurde es auch nicht gerne gesehen, dass jemand, der aus einer unbekannten Plebejerfamilie stammte, plötzlich öffentliche Ämter bekleidete und dies, wie im Beispiel von Marcus Tullius Cicero (auch andere antike Amtsmänner), meist im Mindestalter geschah. Da die Ausübung dieser Ämter eine Bedingung war, um später in den Senat aufgenommen zu werden, fühlten sich diese Familien bedroht in ihrem De-facto-Monopol auf die öffentlichen Ämter und die damit verbundenen Senatorenstühle. Besonders ablehnend waren diejenigen Senatorenfamilien, die der winzigen Gruppe der Nobilität (nobilitas) angehörten, die während der Republik quasi sämtliche Konsuln und Zensoren stellten.

Besonders in der Blütezeit der Republik war das Phänomen des homo novus deshalb selten. Die einzigen Ausnahmen in der Liste der Konsuln sind deshalb relativ bekannt: Gaius Flaminius, Konsul im Jahr 223 v. Chr., und Marcus Porcius Cato, Konsul 195 v. Chr.

In der Zeit der Krise der Republik im 1. Jahrhundert v. Chr. sind es wieder zwei bekannten Ausnahmen. Es handelt sich dabei um Gaius Marius, erstmalig Konsul im Jahr 107 v. Chr. und dann von 104 v. Chr. bis 100 v. Chr. und letztmalig 86 v. Chr. Konsul, und Marcus Tullius Cicero, Konsul im Jahr 63 v. Chr.

In der Spätzeit der Republik und während der Kaiserzeit erhöhte sich die Anzahl dieser sozialen Aufsteiger bedeutend. Der Ritterstand war zudem im Laufe der Jahrhunderte, bedingt durch das Aussterben vieler Familien, immer mehr geschrumpft

Siehe auch

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Homo Novus — Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin 395 – 1453 …   Wikipédia en Français

  • Homo novus —   [lateinisch »neuer Mann«, »Neuling«] der, , im antiken Rom Bezeichnung für einen meist aus dem Ritterstand stammenden Mann, der als Erster seines Geschlechts in den Senat aufgenommen wurde und durch Erlangung des Konsulats die Nobilität seiner… …   Universal-Lexikon

  • homo novus — лат. (хомо новус) букв. «новый человек»; выскочка. Толковый словарь иностранных слов Л. П. Крысина. М: Русский язык, 1998 …   Словарь иностранных слов русского языка

  • Homo novus — (röm. Ant.), ein Römer von plebejischer Geburt u. aus einer Familie, aus welcher noch kein Glied hohe Staatsämter bekleidet hatte, der zuerst ein solches bekleidete u. dadurch in die Klasse der Nobiles kam u. diesen Vorzug an seine Nachkommen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Homo novus — Homo novus, lat., Emporkömmling, nicht von edlem Geschlechte …   Herders Conversations-Lexikon

  • Homo novus — (лат. новый человек)  в Древнем Риме  ироническое, чаще пренебрежительное название человека из незнатного и малоизвестного рода или из плебса, получившего высшие магистратуры[источник не указан 1161 день]. Среди …   Википедия

  • Homo novus — * Homo novus. Diese Redensart ist aus dem römischen Staatsleben entlehnt …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Homo novus — Para otros usos de este término, véase hombre nuevo. Homo novus (expresión latina que significa nuevo hombre ; plural homines novi o novi homines) era el término utilizado en la Roma antigua para designar a los hombres que eran los primeros… …   Wikipedia Español

  • Homo novus — Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin …   Wikipédia en Français

  • homo novus — hò·mo nò·vus loc.s.m.inv., lat. TS stor. in Roma antica, il primo membro di una famiglia a ricoprire la carica di console o di magistrato curule | CO estens., chi conquista una posizione di prestigio in un determinato campo, pur provenendo da una …   Dizionario italiano


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.