Herzogenbuchsee


Herzogenbuchsee
Herzogenbuchsee
Wappen von Herzogenbuchsee
Basisdaten
Staat: Schweiz
Kanton: Bern
Verwaltungskreis: Oberaargauw
Gemeindenummer: 0979i1f3f4
Postleitzahl: 3360
UN/LOCODE: CH HRZ
Koordinaten: (619812 / 225853)47.1833327.700006465Koordinaten: 47° 11′ 0″ N, 7° 42′ 0″ O; CH1903: (619812 / 225853)
Höhe: 465 m ü. M.
Fläche: 9.8 km²
Einwohner: 6633 (31. Dezember 2009)[1]
Website: www.herzogenbuchsee.ch
im Frühling 2003

im Frühling 2003

Karte
Burgäschisee Inkwilersee Kanton Aargau Kanton Luzern Kanton Solothurn Kanton Solothurn Emmental (Verwaltungskreis) Seeland (Verwaltungskreis) Aarwangen Attiswil Auswil Bannwil Berken Bettenhausen BE Bleienbach Busswil bei Melchnau Eriswil Farnern Gondiswil Graben BE Heimenhausen Hermiswil Herzogenbuchsee Huttwil Inkwil Langenthal Lotzwil Madiswil Melchnau Niederbipp Niederönz Oberbipp Obersteckholz Ochlenberg Oeschenbach Reisiswil Roggwil BE Rohrbach BE Rohrbachgraben BE Rumisberg Rütschelen Schwarzhäusern Seeberg BE Thörigen Thunstetten BE Ursenbach BE Walliswil bei Niederbipp Walliswil bei Wangen Walterswil BE Wangen an der Aare Wangenried Wiedlisbach Wolfisberg Wynau WyssachenKarte von Herzogenbuchsee
Über dieses Bild
w

Herzogenbuchsee (berndeutsch Herzogebuchsi, von den Einheimischen Buchsi genannt) ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Oberaargau des Kantons Bern in der Schweiz.

Auf den 1. Januar 2008 wurde die Fusion mit der Gemeinde Oberönz vollzogen. Die neue Gemeinde trägt weiterhin den Namen Herzogenbuchsee.

Inhaltsverzeichnis

Wirtschaft

Die 6'719 (2008) Einwohner zählende Gemeinde beheimatet zahlreiche Gewerbebetriebe.

Geschichte

Der auf einer Moräne des Rhonegletschers aus der letzten Eiszeit erbaute Ort blickt auf eine lange Geschichte zurück. Bereits vor zehntausend Jahren war die Gegend rund um den Inkwilersee und Burgäschisee besiedelt. An verschiedenen Stellen rund um die heutige reformierte Kirche wurden Fundamente von römischen Gebäuden aus der Zeit um 200 n.Chr. gefunden. Die erste urkundliche Erwähnung unter dem Namen puhsa (Buchsa gesprochen, vom Lateinischen buxum, was Buchs bedeutet), datiert aus dem Jahr 886 in den Schriften des Klosters St. Gallen. Das Dorf gehörte damals nach diversen Teilungen des europäischen Grossreiches der Karolinger zum ostfränkischen Reich. Um 920 wurde die Region vom Burgunder-König Rudolf besetzt und gehörte ab 1033 als burgundischer Reichsteil zum deutschen Kaiserreich. In den folgenden Jahrhunderten stand Herzogenbuchsee unter der Herrschaft der die Burgunder regional vertretenden Zähringer, der Kyburger und danach unter Altbernischer Hoheit innerhalb der Eidgenossenschaft. Der Name "Herzogenbuchze" erscheint erstmals 1301 in einer Urkunde. Es scheint, dass er zur Unterscheidung von Münchenbuchsee eingeführt wurde und auf das damals die Herrschaft über das Dorf ausübende Adelshaus Kyburg bezogen war.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1764 1850 1880 1900 1930 1950 1980 1990 2000
Einwohner 481 1525 2334 2533 3235 3790 5107 5195 5338

Verkehr

Die Hauptstrasse 1 zwischen Zürich und Bern verläuft durch das Dorf, ebenso mündet die von Murten her kommende Hauptstrasse 22 in Herzogenbuchsee in die Hauptstrasse 1 ein. Das Dorf liegt an der Bahnstrecke zwischen Olten und Bern. Herzogenbuchsee war der Endpunkt der ehemaligen Bahnstrecke Solothurn–Herzogenbuchsee.

Weblinks

 Commons: Herzogenbuchsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen, Bezirken und Gemeinden

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herzogenbuchsee — Escudo …   Wikipedia Español

  • Herzogenbuchsee — Vue d ensemble de la commune. Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • Herzogenbuchsee — Herzogenbuchsee, Dorf im schweizer. Kanton Bern, Bezirk Wangen, 473 m ü. M., an der Eisenbahn Olten Thun, von der hier eine Linie nach Solothurn abzweigt, mit einer stattlichen Kirche, Seidenweberei, Zementfabriken, Uhrenfabrik, Käsehandel und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Herzogenbuchsee — Herzogenbuchsee, es una localidad suiza del cantón de Berna, situada en el distrito de Wangen …   Enciclopedia Universal

  • Herzogenbuchsee — Infobox Swiss town subject name = Herzogenbuchsee municipality name = Herzogenbuchsee municipality type = municipality imagepath coa = |pixel coa= languages = German canton = Berne iso code region = CH BE district = Wangen lat d=47|lat m=11|lat… …   Wikipedia

  • Herzogenbuchsee — Original name in latin Herzogenbuchsee Name in other language ZHN State code CH Continent/City Europe/Zurich longitude 47.18795 latitude 7.7062 altitude 474 Population 5522 Date 2013 02 28 …   Cities with a population over 1000 database

  • Herzogenbuchsee — Sp Hercogenbùchzė Ap Herzogenbuchsee L Šveicarija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Röthenbach bei Herzogenbuchsee — Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Röthenbach bei Herzogenbuchsee — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Röthenbach. Röthenbach bei Herzogenbuchsee …   Wikipedia Español

  • Bahnstrecke Herzogenbuchsee-Solothurn — Datei:Bahnhof Inkwil.jpg Bahnhof Inkwil nach Stilllegung, kurz vor Abbruch Die Bahnstrecke Solothurn–Herzogenbuchsee war eine Eisenbahnstrecke zwischen Solothurn und Herzogenbuchsee in der Schweiz. Die Strecke wurde 1857 eröffnet, 1992 für den… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.