Herderhorst


Herderhorst

Rolf Herderhorst (* 28. April 1946 in Bremen) ist ein bremischer Politiker (CDU) und Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

1965 wurde Rolf Herderhorst Beamter in der allgemeinen Verwaltung. 1968 wechselte er in den Polizeidienst. Seit 1976 ist er als Personalratsmitglied der Bereitschaftspolizei freigestellt. Er wurde zunächst stellvertretender Vorsitzender und ist seit 1984 Vorsitzender des Personalrates.

Herderhorst engagierte sich in der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und gehört zum im Vorstand der Gewerkschaft seit 1973.

Politik

Anfang 1991 schloss er sich der CDU an. Er ist seit dem 14. Oktober 1991 Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft und seit 2006 als Schriftführer Mitglied des Vorstands der Bremischen Bürgerschaft. Herderhorst ist in der Bürgerschaft im Betriebsausschuss Fidatas Bremen, im Betriebsausschuss Gebäude- und TechnikManagement, im Betriebsausschuss Performa Nord, im Kontrollausschuss nach dem Polizeigesetz, in der parlamentarische Kontrollkommission, im Rechts-, im Richterwahl- , im staatlichen Haushalts- und Finanz-, im staatlichen Rechnungsprüfungs-, im städtischen Haushalts- und Finanz-, im städtischen Rechnungsprüfungs- und im Verfassungs- und Geschäftsordnungsausschuss, sowie im Wahlprüfungsgericht vertreten.

Ämter in der Wirtschaft

Herderhorst ist Mitglied des Aufsichtsrates der Großmarkt Bremen GmbH.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rolf Herderhorst — (* 28. April 1946 in Bremen) ist ein bremischer Politiker (CDU) und Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 1.1 Ausbildung, Beruf und Sonstiges 1.2 Polit …   Deutsch Wikipedia

  • Bremische Bürgerschaft/16. Legislaturperiode — Die 16. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 2003 bis 2007. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 25. Mai 2003. Sitzverteilung der Bürgerschaft des Landes Bremen 2005 Die 16. Legislaturperiode war die erste Legislaturperiode …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hep–Her — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (15. Wahlperiode) — Die 15. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 1999 bis 2003. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 6. Juni 1999. Die Wahlbeteiligung belief sich auf 60,1 %. Präsident der Bürgerschaft war Christian Weber. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (13. Wahlperiode) — Die 13. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 1991 bis zum Mai 1995. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 29. September 1991. Die Wahlbeteiligung belief sich auf 72,2 %. Präsident der Bürgerschaft war Dieter Klink (SPD).… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (14. Wahlperiode) — Die 14. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 1995 bis 1999. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 14. Mai 1995. Die SPD erreichte das schlechteste Wahlergebnis aller Zeiten in Bremen. Sie erzielte zwar noch einige… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (16. Wahlperiode) — Die 16. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 2003 bis 2007. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 25. Mai 2003. Sitzverteilung der Bürgerschaft des Landes Bremen 2005 Die 16. Legislaturperiode war die erste Legislaturperiode …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (17. Wahlperiode) — Stimmzettel für die Wahl zur Bremischen Bürgerschaft 2007 Die 17. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft läuft von 2007 bis 2011. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 13. Mai 2007. Zeitgleich fanden die Wahlen zu den Stadtteilbeiräten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.