Helmut Müller (Fußballspieler, 1937)


Helmut Müller (Fußballspieler, 1937)

Helmut Müller (* 17. März 1937 in Steinach) war Fußballspieler in der DDR und wurde 1958 Torschützenkönig der DDR-Oberliga.

Als Jugendlicher begann Helmut Müller 1951 bei der heimatlichen BSG Motor Steinach mit dem Fußballspielen. Als hoffnungsvolles Talent wurde er im Alter von 18 Jahren 1955 zum Beginn der Übergangsrunde zur Einführung der Kalenderjahr-Saison 1955 zum Zweitligisten SC Motor Jena delegiert. In der Spielzeit 1956 verhalf Müller den Jenaern mit 28 Toren in 26 Punktspielen zum Aufstieg in die Oberliga. Zwei Jahre später wurde er erneut Torschützenkönig, diesmal allerdings in der Oberliga mit 17 Treffern. Dies war etwa ein Drittel aller Jenaer Tore, deren 49 Treffer zur Vizemeisterschaft führten.

Als derart treffsicherer Schütze drängte sich Müller für den Einsatz in den DDR-Auswahlmannschaften auf. Noch als Zweitligaspieler wurde er ab 1955 in drei Begegnungen der DDR-Juniorenauswahl aufgeboten, 1956 spielte er zweimal in der Nachwuchsauswahl. Am 27. Oktober 1957 kam er in Leipzig bei der Begegnung DDR - Tschechoslowakei zu seinem ersten Einsatz in der Nationalmannschaft. Auf der Position des rechten Außenstürmers war er der einzige Torschütze der DDR-Mannschaft, die sich mit 1:4 geschlagen geben musste. Bis 1962 absolvierte Müller insgesamt 13 A-Länderspiele, in denen er fünf Tore erzielte. Daneben bestritt er noch 12 B-Länderspiele.

1960 konnte Müller seinen ersten Titelgewinn mit dem SC Motor Jena feiern, am 7. Oktober 1960 stand er im Endspiel um den DDR-Fußballpokal, den die Jenaer nach einem 3:2-Sieg über den SC Empor Rostock gewannen. 1962 gewann Helmut Müller mit Jena die DDR-Fußballmeisterschaft, von den 26 Punktspielen war er in 25 Begegnungen dabei gewesen. Am 8. Mai 1964 stand er mit seiner Mannschaft im Endspiel um den DDR-Fußballpokal, erzielte auch ein Tor, doch am Ende gewann der SC Aufbau Magdeburg mit 2:1. Seine letzte Oberligasaison absolvierte Helmut Müller im Alter von 30 Jahren 1966/67. Bis 1972 spielte er noch in der 2. Mannschaft. Am Ende seiner Karriere war er in 230 Oberligaspielen aufgelaufen, in denen er 83 Tore erzielt hatte.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Helmut Müller — ist der Name folgender Personen: Helmut Müller (SED) (* 1930), deutscher Politiker (SED) Helmut Müller (SPD) (* 1931), deutscher Politiker (SPD), MdL Nordrhein Westfalen Helmut Müller (Fußballspieler, 1937) (* 1937), deutscher Fußballspieler, DDR …   Deutsch Wikipedia

  • Müller (Familienname) — Bekannte Namensträger: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Müller ist mit seinen Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Schön — (rechts) und sein Vorgänger Sepp Herberger auf einer paraguayischen Briefmarke Helmut Schön (* 15. September 1915 in Dresden; † 23. Februar 1996 in Wiesbaden) war ein deutscher Fußballspieler und trainer. Als aktiver Fußballspieler des Dresdner… …   Deutsch Wikipedia

  • 1937 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | ► ◄◄ | ◄ | 1933 | 1934 | 1935 | 1936 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Personen namens Müller — Müller ist der Name folgender Personen: A Achim Müller (* 1938), deutscher Chemiker Adalbert Müller (1802–1879), deutscher Schriftsteller und Landeskundler Adam Müller von Nitterdorf (1779–1829), üblich: Adam (Heinrich) Müller, deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Schmidt (Fußballspieler, 1893) — Hans Schmidt (* 29. Dezember 1893 in Fürth; † 31. Januar 1971), genannt „Bumbes“ (seltener: „Bumbas“), war ein deutscher Fußballspieler und trainer. Er gewann insgesamt acht Deutsche Meistertitel. Viermal als Spieler (1914, 1924, 1925, 1927) und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Schäfer (Fußballspieler) —  Hans Schäfer Spielerinformationen Geburtstag 19. Oktober 1927 Geburtsort Köln Zollstock, Deutschland Größe 174 cm Position Mittelfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mua–Mum — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der deutschen Fußballnationalspieler/M — Deutsche Fußballnationalspieler   A B C D E F G H I J …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-J. Kreische — Hans Jürgen Kreische 1974 Kreische schießt das 1:0 im Oberligaspiel gegen Lok Leipzig 1975 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.