Hawaii Tattoo


Hawaii Tattoo

Hawaii Tattoo ist ein Instrumentalstück der belgischen Gruppe „Die Waikikis“ aus dem Jahr 1961.

Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Singles
Hawaii Tattoo [1]
  DE 4 9.12.1962 (37 Wo.)

Das Stück ist der Initiative des Schallplattenproduzenten Horst Fuchs zu verdanken, der Kontakte zu einer belgischen Gruppe von Studiomusikern unterhielt, die unter dem Namen „Die Waikikis“ firmierte und für die er Musiknummern mit Hawaii-Flair suchte: „Ich brauchte Songs, die mir dann unter anderem Hans Blum und Martin Böttcher schrieben. Böttcher kam zunächst mit seinem Titel nicht rüber. Aber als ich ihn dann konkret anstieß, war Hawaii Tattoo binnen einer halben Stunde fertig.“ Böttcher schrieb den Song unter dem Pseudonym „Michael Thomas“.

1961 wurden die ersten vier Titel der „Waikikis“ produziert - darunter auch Hawaii Tattoo, das sich zu einem internationalen Erfolg entwickelte: „In Deutschland standen am Ende unterm Strich rund 600.000 Einheiten. International kamen wir auf insgesamt 2,5 Millionen“, so Horst Fuchs. Im Dezember 1961 kam Hawaii Tattoo in die Top 50 der deutschen Musik-Charts, wo er sich 37 Wochen hielt, davon 21 Wochen in den Top 10, und bis auf Platz 4 kletterte. Auch in die amerikanischen Billboard-Charts schaffte es Hawaii Tattoo, allerdings erst rund drei Jahre später.

Die bekannt gewordene Aufnahme des Hawaii Tattoo ist vermutlich von Willy Albimoor, dem Chef, Arrangeur und Pianisten der „Waikikis“, arrangiert worden; Martin Böttcher selbst hat unter dem Pseudonym Mike Thomas and his Wall Street Babies eine (nur wenig nach Hawaii klingende) Aufnahme unter dem Titel Hawaii Tattoo Dixie gemacht. In dem Film Max, der Taschendieb aus dem Jahr 1962, für den Böttcher die Musik schrieb, ist Hawaii Tattoo in der Fassung der „Waikikis“ als Hintergrundmusik aus einer Musikbox zu hören.

Einzelnachweise

  1. Deutsche Chart Singles 1956 - 1980, Taurus Press, ISBN 3-922542-24-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hawaii Tattoo — is a song by The Waikikis, released in the US in 1964, on Kapp Records. Hawaii Tattoo was recorded in 1962 in Belgium and spent two months in the Belgian charts. It was also a huge hit in Germany, spending 37 weeks in the Top Ten and also reached …   Wikipedia

  • Tattoo — For other uses, see Tattoo (disambiguation). A tattooed woman in the United States, ca. 1907. A tattoo is made by inserting indelible ink into the dermis layer of the skin to change the pigment. Tattoos on humans are a type of body modification,… …   Wikipedia

  • Tattoo artist — A tattoo artist (also tattooer or tattooist) is a person who applies permanent decorative tattoos, often in a dedicated business called a tattoo shop, tattoo studio or tattoo parlour. Tattooers usually learn their craft via an apprenticeship… …   Wikipedia

  • Tattoo studio — A tattoo studio (also tattoo shop, tattoo studio, and tattoo parlour) is a place where people receive permanent decorative tattoos from a tattoo artist. Tattoo studiosThe properly equipped tattoo studio will use biohazard containers for objects… …   Wikipedia

  • Music of Hawaii — Music of the United States AK AL AR AS AZ CA CO CT DC DE FL GA GU HI IA ID IL IN KS KY LA MA …   Wikipedia

  • Culture of Hawaii — Traditional Polynesian dancers performing near Waikiki beach, on Oahu. The culture of Hawaii has its origins in the traditional culture of the Native Hawaiians. As Hawaii has become home to many different ethnic groups during the past 200 years,… …   Wikipedia

  • The Waikikis — were a Belgian studio band, mostly known for their single Hawaii Tattoo , released in the U.S. in 1964, on Kapp Records. Hawaii Tattoo was recorded in 1962 in Belgium and spent two months in the Belgian chart. It was a huge hit in Germany,… …   Wikipedia

  • The Waikiki’s — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben[1] Hawaii Tattoo   US …   Deutsch Wikipedia

  • Crown Records — has been the name of several different record labels. Contents 1 Modern Records subsidiary 1.1 Discography 1.2 Singles 1.3 Album …   Wikipedia

  • Orchester Martin Böttcher — Martin Böttcher (2002) Martin Hermann Böttcher (* 17. Juni 1927 in Berlin, Pseudonyme Michael Thomas, Renardo) ist ein deutscher Filmkomponist, Dirigent und Arrangeur. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.