Hard-edge


Hard-edge

Hard Edge (deutsch „Harte Kante“) ist eine Form und Stilrichtung der Malerei in der Bildenden Kunst, die ab 1958 durch den US-amerikanischen Kunstkritiker Jules Langsner ihren Namen bekam. Langsner hat den Begriff im Zusammenhang mit einer von ihm im Sommer 1959 organisierten Ausstellung im Los Angeles im County Museum verwendet, um damit die besondere nichtfigürliche (abstrakte) Darstellung zu kennzeichnen. Der Titel der Ausstellung lautete: Four Abstract Classicists. Die vier ausstellenden Künstler waren: Lorser Feitelson, John McLaughlin, Frederick Hammersley und Karl Benjamin. Auf Grund des großen Erfolges wurde die Ausstellung 1960 auch in London gezeigt. Dort prägte der englische Kunstkritiker Lawrence Alloway den Begriff West-Coast Hard-Edge. Damit war die Verbindung zu Künstlern wie Ellsworth Kelly und Kenneth Noland hergestellt.

Hard Edge bezeichnet damit eine Malerei, die nicht darstellend ist und sich keiner auf den ersten Blick sichtbaren Kompositionslehre bedient. Es ist oftmals eine schablonenhafte, flächige, geometrische Malform mit harten Kanten. Sie ist (scheinbar) emotionslos und rational gesteuert, die Künstler hinterlassen bewusst keine individuellen Pinselspuren auf der Bildoberfläche, die Farben sind eher kalt. Im Regelfall haben Hard-Edge-Bilder kaum mehr als zwei oder drei verschiedene Farben.

Allgemein gilt Hard Edge als „Gegenbewegung“ zum Abstrakten Expressionismus, bei dem die Bilder die Erlebnissituation des Künstlers wiedergeben. Mit dem Colourfield Painting hat Hard Edge die großen Farbfelder gemeinsam. Doch im Unterschied zu den fließenden Übergängen beim Colourfield Painting sind beim Hard Edge die Farbfelder hart und scharf voneinander abgegrenzt, worauf sich auch die Bezeichnung dieser Form der Malerei als Hard Edge bezieht.

Vertreter

Zu den Vertretern dieser Richtung in Amerika zählen Josef Albers, Robyn Denny, Al Held, Robert Indiana, Ellsworth Kelly, Alexander Libermann, Morris Louis, Kenneth Noland, Leon Polk Smith und Frank Stella. Als Vertreter in Deutschland gelten Georg Karl Pfahler und in den Jahren 1970 bis 1975 Günther C. Kirchberger.

siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hard Edge — (deutsch „Harte Kante“) ist eine Form und Stilrichtung der Malerei in der Bildenden Kunst, die ab 1958 durch den US amerikanischen Kunstkritiker Jules Langsner ihren Namen bekam. Langsner hat den Begriff im Zusammenhang mit einer von ihm im… …   Deutsch Wikipedia

  • Hard edge — (deutsch „Harte Kante“) ist eine Form und Stilrichtung der Malerei in der Bildenden Kunst, die ab 1958 durch den US amerikanischen Kunstkritiker Jules Langsner ihren Namen bekam. Langsner hat den Begriff im Zusammenhang mit einer von ihm im… …   Deutsch Wikipedia

  • Hard Edge — 〈[ha:d ɛ̣dʒ] f.; ; unz.; Mal.〉 moderner Malstil, der durch die Verwendung geometrischer Formen gekennzeichnet ist [engl., eigtl. „harte Kante“] * * * Hard|edge [ hɑ:d ɛdʒ], die; , (auch:) Hard Edge, die; , Hard Edge Ma|le|rei, die, Hard Edge… …   Universal-Lexikon

  • *hard-edge — ● hard edge nom masculin invariable (américain hard edge, de hard, dur, et edge, bord) Tendance de la peinture abstraite américaine, apparue dans les années 1950, qui se caractérise par la rigueur géométrique, l économie formelle et la netteté… …   Encyclopédie Universelle

  • hard edge — [ aʀdɛdʒ] n. m. ÉTYM. V. 1975; expr. angl., de hard « dur », et edge « bord ». ❖ ♦ Anglic. Art pictural d abstraction géométrique, utilisant des formes et des couleurs simples, des « contours rigoureux » …   Encyclopédie Universelle

  • hard-edge — [härd′ej΄] adj. 1. designating or of any painting or work of art in which there are hard, or clearly defined, edges to the shapes, as of color, on the surface 2. intense or sharp; clearly defined: also hard edged …   English World dictionary

  • hard edge — adjective (of a style of abstract painting) using bright areas of colour with sharply defined edges • • • Main Entry: ↑hard …   Useful english dictionary

  • hard-edge — hard′ edge adj. fia of, pertaining to, or characteristic of a style of abstract painting associated with the 1960s and marked chiefly by sharply outlined geometric or nongeometric forms • Etymology: 1960–65 …   From formal English to slang

  • Hard edge — Counter Composition V de Theo van Doesburg, 1924. Un ejemplo de pintura Hard edge de principios del siglo XX. Hard edge[1] (borde duro) es un movimiento pictórico de la pintura abstracta …   Wikipedia Español

  • hard-edge — ˈ ̷ ̷ ¦ ̷ ̷ adjective 1. : of or relating to abstract painting characterized by geometric forms with clearly defined boundaries 2. : hard edged herein * * * /hahrd ej /, adj. of, pertaining to, or characteristic of a style of abstract painting… …   Useful english dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.