Gonzalo Carrasco


Gonzalo Carrasco

Gonzalo Carrasco Espinosa (* 18. Januar 1859 in Otumba; † 19. Januar 1936 in Puebla) war ein mexikanischer Geistlicher der Societas Jesu und religiöser Maler.

Biografie

Carrasco wurde geboren als Sohn von Vicente Carrasco und Ana Maria Espinosa im Bundesstaat México. Er besuchte zunächst das Colegio in seiner Heimatstadt und absolvierte seine künstlerische Ausbildung von 1876 bis 1883 an der Escuela Nacional de Bellas Artes (ENBA), unter anderem bei Santiago Rebull. Im Museo del Prado in Madrid studierte er die Gemälde alter Meister. 1884 begann er die Ausbildung zum Priester am Jesuiten-Seminar San Simon[1] und hatte vor Ausbruch der Revolution verschiedene akademische und religiöse Ämter inne. 1895 malte er in Mexiko-Stadt in einer Kirche sein erstes religiöses Fresko. Als er Rektor des Colegios von Puebla war, wurde er gemeinsam mit Priesterkollegen am 8. August 1914 von Carranzas Leuten verhaftet. Aufgrund seines künstlerischen Talents wurde ihm während der Inhaftierung die Position als Direktor der ENBA versprochen, insofern er der Religion abschwören würde. Obwohl im alternativ die Exekution angedroht wurde, schlug Carrasco dieses Angebot aus. Carranza beeindruckte diese Haltung offensichtlich so sehr, dass er Carrasco traf und sich von ihm porträtieren ließ. Das Ergebnis gefiel ihm und er verbannte Carrasco anstelle einer Hinrichtung ins Exil. Nach den Unruhen in Mexiko kehrte er zurück und übernahm seine Ämter wieder. Er malte unter anderem drei weitere Kirchenfresken in Saltillo (1918[2]-1920; in San Juan Nepomuceno), in Mexiko-Stadt (bis 1924; in der Sagrada Familia-Kirche) und Puebla (bis 1931; in La Compañía). Er war zuletzt Rektor des Colegio Católico del Sagrado Corazón de Jesús.[3][4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Gonzalo Carrasco, S. J. (englisch), Tarahumara Children's Hospital Fund.
  2. Padre Gonzalo Carrasco (1859-1936) (spanisch), Arte coahuilense.
  3. Gonzalo Carrasco (spanisch), México desconocido.
  4. Padre Gonzalo Carrasco S.J. (1859-1936) (englisch), Noyola Anticuarios.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gonzalo Carrasco Espinosa — (* 18. Januar 1859 in Otumba; † 19. Januar 1936 in Puebla) war ein mexikanischer Geistlicher der Societas Jesu und religiöser Maler. Biografie Carrasco wurde geboren als Sohn von Vicente Carrasco und Ana Maria Espinosa im Bundesstaat México. Er… …   Deutsch Wikipedia

  • Carrasco — bezeichnet: Carrasco (Uruguay), Stadt in Uruguay Carrasco (Montevideo), Stadtteil von Montevideo Aeropuerto Internacional de Carrasco, Flughafen Montevideos Carrasco (Provinz), Provinz in Bolivien Carrasco, der Schänder, einen Spielfilm von 1964… …   Deutsch Wikipedia

  • Gonzalo — ist ein spanischer männlicher Vorname[1] und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 Vorname 1.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Gonzalo López de Haro — (bef. 1788 ndash; 1823) was a Spanish explorer, notable for his expeditions in the Pacific Northwest in the late 18th century.In 1790 and 1791 he was an officer in the expedition commanded by Francisco de Eliza. Haro is reputably the first… …   Wikipedia

  • Gonzalo López de Haro — Vista de las islas San Juan, descubiertas por López de Haro. Gonzalo López de Haro (antes de 1788 – Puebla, 1823) fue un oficial naval español, conocido por haber realizado durante los últimos años del siglo XVIII varias viajes de exploración por …   Wikipedia Español

  • Juan Carrasco (explorador) — Para otros usos de este término, véase Juan Carrasco (desambiguación). Juan Carrasco fue un oficial naval, explorador y navegante español. Se le recuerda principalmente por sus viajes en el noroeste del océano Pacífico durante el siglo XVIII. Fue …   Wikipedia Español

  • Juan Carrasco (explorer) — Juan Carrasco was a Spanish naval officer, explorer, and navigator. He is remembered mainly for his work in the Pacific Northwest during the late 18th century. He was second in command of the 1791 voyage of José María Narváez, the first European… …   Wikipedia

  • Juan Gonzalo Matta — vestido con uniforme de teniente del Regimiento Atacama, en 1879. Fotografía autorizada para su uso en Wikipedia, por Rodolfo Manzo, del portal www.simbolospatrios.cl→2010/10/14 Juan Gonzalo Matta (ca. 1856 1896) fue un diplomático chileno que… …   Wikipedia Español

  • Otumba de Gómez Farías — Otumba   Town Municipality   Main plaza …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Car — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.