Gisela Beyer


Gisela Beyer
Gisela Beyer 1983

Gisela Beyer (* 16. Juli 1960 in Stalinstadt) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin, die für die DDR startete.

Sie startete bei den Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau im Diskuswerfen und belegte den vierten Platz. Bei den Europameisterschaften 1982 wurde sie ebenfalls Vierte. 1983 belegte sie bei den Weltmeisterschaften Platz 5. 1983 und 1984 war sie DDR-Meisterin. Ihre Bestweite betrug 73,10 m, die sie am 20. Juli 1984 in Berlin aufstellte.

Gisela Beyer ist die Schwester des Olympiasiegers von 1976 im Kugelstoßen Udo Beyer und des Handball-Olympiasiegers von 1980 Hans-Georg Beyer.

Literatur

  • Klaus Amrhein: Biographisches Handbuch zur Geschichte der Deutschen Leichtathletik 1898–2005. 2 Bände. Darmstadt 2005 publiziert über Deutsche Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gisela Beyer — (born 16 July 1960 in Eisenhüttenstadt) is a retired East German discus thrower.She finished fourth at the 1980 Summer Olympics, fourth at the 1982 European Championships and fifth at the 1983 World Championships. She represented the sports team… …   Wikipedia

  • Beyer — [ˈbai̯ɐ] ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Die einfachste Erklärung für den Namen Beyer in allen Varianten (auch Bayer, Beier, Bojer) ist der Bezug des Namens auf den Volksstamm der Bayern oder der Bajuwaren. Bezeichnet also… …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Köhler — Gisela Birkemeyer bei den DDR Meisterschaften 1960 Gisela Birkemeyer, geb. Köhler (* 22. Dezember 1931 in Fasendorf/Vogtland, Sachsen), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 50er und 60er Jahren des 20.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Birkemeyer — bei den DDR Meisterschaften 1960 Gisela Birkemeyer, geb. Köhler (* 22. Dezember 1931 in Fasendorf, Sachsen), ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts zur Weltspitze… …   Deutsch Wikipedia

  • Udo Beyer — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al autor pri …   Wikipedia Español

  • Udo Beyer — (born August 9, 1955 in Stalinstadt, today Eisenhüttenstadt) is a former East German track and field athlete who competed in the shot put. Life Beyer is the oldest of the six children of heating mechanic Hans Georg Beyer and his wife Eva Marie.… …   Wikipedia

  • Hans-Georg Beyer (Handballspieler) — Hans Georg Beyer (* 3. September 1956 in Stalinstadt) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler. Mit seinem Verein ASK Vorwärts Frankfurt wurde der Rückraumspieler 1975 und 1982 zwei Mal DDR Meister. 1975 gewann er zudem den Europapokal der… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Georg Beyer — (born September 3, 1956 in Eisenhüttenstadt) is a former East German handball player who competed in the 1980 Summer Olympics.He was a member of the East German handball team which won the gold medal. He played five matches and scored fourteen… …   Wikipedia

  • Udo Beyer — bei einem Sportfest 1984 in Erfurt. Udo Beyer (* 9. August 1955 in Stalinstadt) ist ein ehemaliger deutscher Kugelstoßer aus der DDR. Bei einer Größe von 1,94 m hatte er ein Wettkampfgewicht von 130 kg …   Deutsch Wikipedia

  • Udo Beyer — Pour les articles homonymes, voir Beyer. Udo Beyer …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.