Gifu-Universität


Gifu-Universität

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Universität Gifu
Gründung 1949
Trägerschaft staatlich
Ort Gifu, Präfektur Gifu
Staat Japan
Studenten 7.530 (Mai 2008)[1]
Website www.gifu-u.ac.jp
Das Universitätsklinikum
Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Die Universität Gifu (jap. 岐阜大学, Gifu daigaku) ist eine staatliche Universität in Japan. Der Campus liegt in Yanagido, Gifu in der Präfektur Gifu.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Universität Gifu wurde 1949 durch den Zusammenschluss der drei staatlichen Schulen gegründet. Die drei waren:

  • die Land- und Forstwirtschaftsfachschule Gifu (岐阜農林専門学校, Gifu nōrin semmon gakkō in Kakamigahara, gegründet 1923),
  • die Normalschule Gifu (岐阜師範学校, Gifu shihan gakkō, gegründet 1873), und
  • die Jugend-Normalschule Gifu (岐阜青年師範学校, Gifu seinen shihan gakkō in Tarui, gegründet 1922).

Die Universität wurde mit zwei Fakultäten eröffnet: Liberal Arts und Agrarwissenschaft. Sie gründete die Fakultäten für Ingenieurwissenschaften (1952) und Medizin (1964) durch die Zusammenlegung der ehemaligen Präfekturuniversität Gifu (岐阜県立大学, Gifu-kenritsu daigaku. Ihr letzter Name war die Präfekturale Medizinische Hochschule Gifu (岐阜県立医科大学, Gifu-kenritsu ika daigaku)).

1981 wurde der heutige Yanagido-Campus neu eröffnet, und die Fakultäten (außer Medizin) zogen in den Campus um. Letztlich 2004 zogen die Medizinische Fakultät und das Klinikum nach Yanagido; das ältere Klinikum lag ab 1876 bis 2004 in Tsukasamachi in der Stadtmitte von Gifu.

Fakultäten

  • Fakultät für Pädagogik
  • Fakultät für Regionalwissenschaft
  • Fakultät für Medizin
  • Fakultät für Ingenieurwissenschaften
  • Fakultät für Angewandte Biowissenschaft (vormals Agrarwissenschaft)

Einzelnachweise

  1. http://www.gifu-u.ac.jp/view.rbz?nd=117&of=1&ik=1&pnp=16&pnp=27&pnp=117&cd=384 岐阜大学の学生数 (Studentenzahl der Universität Gifu (Mai 2008), auf Japanisch) : Undergraduates 5.877, Graduates 1.653.

Weblinks

35.464052136.738937Koordinaten: 35° 27′ 51″ N, 136° 44′ 20″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gifu — shi 岐阜市 Geographische Lage in Japan …   Deutsch Wikipedia

  • Gifu — Gifu,   Hauptstadt der Präfektur Gifu, Japan, auf Honshū in der Nōbiebene, 403 000 Einwohner; Universität, entomologisches Institut, Planetarium; Textil , Kunststoff , Papier (u. a. Papierschirme und laternen) und Porzellanindustrie;… …   Universal-Lexikon

  • Universität Gifu — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Gifu Gründung 1949 Trägerschaft staatlich Ort Gifu, Präfektur Gifu …   Deutsch Wikipedia

  • Gifu Daigaku — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Gifu Gründung 1949 Trägerschaft staatlich Ort Gifu, Präfektur Gifu Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Gifu University — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Gifu Gründung 1949 Trägerschaft staatlich Ort Gifu, Präfektur Gifu Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Kaneda Bin — Bin Kaneda (jap. 兼田 敏, Kaneda Bin, * 9. September 1935 in Shinkyō, Mandschukuo (heute: Changchun, Volksrepublik China); † 19. Mai 2002) ist ein japanischer Komponist und Professor. Sein Musikstudium absolvierte er an der Tokyo National University …   Deutsch Wikipedia

  • Ibi — Die Abkürzung IBI steht für: Intel Boot Initiative, von Intel gegründetes Programm, welches die Spezifikationen für das Extensible Firmware Interface definiert Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft der TU Berlin Institut für… …   Deutsch Wikipedia

  • Furuta Hajime — Hajime Furuta (jap. 古田 肇, Furuta Hajime; * 13. September 1947 in Gifu, Präfektur Gifu) ist ein parteiloser japanischer Politiker und seit 2005 Gouverneur der Präfektur Gifu. Karriere Furuta schloss 1971 sein Studium an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Teiji Takagi — Takagi Teiji (jap. 高木 貞治; * 21. April 1875 im Dorf Kazuya nahe Gifu; † 19. Februar 1960 in Tokio) war ein japanischer Zahlentheoretiker. Leben Takagi wuchs auf dem Land auf und zeigte schon früh Zeichen mathematischer Begabung. 1894 begann er… …   Deutsch Wikipedia

  • Aichi — Karte Basisdaten Verwaltungssitz: Nagoya Region: Chūbu …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.