Georges Theunis


Georges Theunis

Georges Emile Léonard Theunis (* 28. Februar 1873 in Montegnée; † 4. Januar 1966 in Brüssel) war ein belgischer katholischer Politiker und Premierminister.

Inhaltsverzeichnis

Politische Laufbahn

Premierminister 1921 bis 1925

Theunis studierte Elektroingenieurwesen und war als Ingenieur im Militärdienst. Nach dem Ersten Weltkrieg gehörte er 1919 der Kommission für Reparationszahlungen an. Am 20. November 1920 berief ihn der damalige Premierminister Henri Carton de Wiart zum Finanzminister. Als er vom 16. Dezember 1921 bis zum 13. Mai 1925 als Nachfolger von Carton de Wiart selbst als Premierminister amtierte, behielt er das Amt des Finanzministers weiterhin inne. Nach der Ruhrbesetzung suchte er außenpolitisch verstärkten Kontakt zu Großbritannien. Sein größter Erfolg während dieser Regierungszeit war die Unterzeichnung der Belgisch-Luxemburgischen-Wirtschaftsunion. Im Juni 1923 trat er wegen des „Sprachenstreits“ an der Universität von Gent zunächst vom Amt des Premierministers zurück, wurde aber kurz darauf erneut in dieses Amt berufen.

Präsident der Internationalen Handelskammer

1925 wurde ihm der königliche Ehrentitel eines „Staatsministers“ verliehen. Von 1925 bis 1926 war er Senator und vertrat die Interessen der Katholieke Partij. Von 1929 bis 1931 war er Präsident der Internationalen Handelskammer (ICC. Am 22. Oktober 1932 wurde er von Premierminister Charles de Broqueville zum Minister für Landesverteidigung, trat von diesem Amt aber noch im gleichen Jahr zurück.

Premierminister 1934 bis 1935

Vom 20. November 1934 bis zum 25. März 1935 war er als Nachfolger von de Broqueville erneut Premierminister. Zur Bekämpfung der damaligen Wirtschaftskrise berief er Experten aus der Finanzwirtschaft in sein Kabinett.

Vom 27. November 1941 bis zum 4. November 1944 war er Gouverneur der Nationalbank von Belgien und nahm in dieser Funktion als Sonderbotschafter an einer Konferenz des Internationalen Währungsfonds der zukünftigen Vereinten Nationen (UN) in Brettonwoods (USA) teil.

Neben seinen politischen Aufgaben war er 1936 bis 1966 Präsident des Kinderschutzbundes Oeuvre Nationale de l’Enfance (O.N.E.).

Biographische Quellen

Hintergrundliteratur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Georges Theunis — Georges Emile Léonard Theunis (28 February 1873, Montegnée 4 January 1966, Brussels) was Prime Minister of Belgium from 16 December 1921 to 13 May 1925 and again from 20 November 1934 to 25 March 1935. He was governor of the National Bank of… …   Wikipedia

  • Georges Theunis — Pour les articles homonymes, voir Georges et Theunis. Georges Theunis Mandats 3e et 9e Premier ministre belge (31e et 37e chef du gouv …   Wikipédia en Français

  • Theunis — can mean any of the following:* Dutch: the given name Antonius (diminutive) [http://www.behindthename.com/name/theunis entry at behindthename.com] ] * Belgian prime minister Georges Theunis* Belgian footballer Davy Theunis* South Africa governor… …   Wikipedia

  • Theunis — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Georges Theunis (1873 1966) est un homme politique belge. Pierre Theunis (1883 1950) est un sculpteur belge. André Theunis luthier belge …   Wikipédia en Français

  • Theunis — Georges Emile Léonard Theunis (* 28. Februar 1873 in Montegnée; † 4. Januar 1966 in Brüssel) war ein belgischer katholischer Politiker und Premierminister. Theunis studierte Elektroingenieurwesen und war als Ingenieur im Militärdienst.… …   Deutsch Wikipedia

  • George Theunis — Georges Theunis Pour les articles homonymes, voir Georges et Theunis. Georges Theunis …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Theunis I — Le gouvernement Theunis I est un gouvernement catholique libéral qui gouverna la Belgique du 15 décembre 1921 jusqu au 5 avril 1925. Composition Ministère Nom Parti Premier et ministre des finances Georges Theunis Parti… …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Theunis II — Le gouvernement Theunis II, a été le gouvernement de la Belgique en fonction du 29 novembre 1934 au 19 mars 1935. Le gouvernement Van Zeeland I se composait d une coalition catholique libérale. Composition Ministère Nom Parti Premier ministre… …   Wikipédia en Français

  • Vijvere — Aloys Maria Joseph Burggraf van de Vijvere (Vyvere) (* 8. Juni 1871 in Tielt, † 22. Oktober 1961 in Paris) war ein belgischer katholischer Politiker und Premierminister. Inhaltsverzeichnis 1 Studium und berufliche Tätigkeiten 2 Politische… …   Deutsch Wikipedia

  • Broqueville — Denkmal in Gedenken an Charles de Broqueville in Woluwe Saint Lambert, Brüssel Charles Marie Pierre Albert Comte de Broqueville (* 4. Dezember 1860 in Postel (Mol), † 5. September 1940 in Brüssel) war ein belgisch …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.