Geoff Courtnall


Geoff Courtnall
KanadaKanada Geoff Courtnall
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. August 1962
Geburtsort Duncan, British Columbia, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1980–1981 Cowichan Valley Capitals
1981–1983 Victoria Cougars
1983–1988 Boston Bruins
1988 Edmonton Oilers
1988–1990 Washington Capitals
1990–1991 St. Louis Blues
1991–1995 Vancouver Canucks
1995–2000 St. Louis Blues

Geoff Lawton Courtnall (* 18. August 1962 in Duncan, British Columbia) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der von 1983 bis 2000 für die Boston Bruins, die Edmonton Oilers, die Washington Capitals, die St. Louis Blues und die Vancouver Canucks in der National Hockey League spielte.

Karriere

Der 1,83 m große Flügelspieler wurde am 6. Juli 1983 als Free Agent von den Boston Bruins verpflichtet, für die er von der Saison 1983/84 bis zum Jahr 1988 spielte. Nach seinem Engagement in Boston wurde er zusammen mit Bill Ranford in einem Tauschgeschäft für den Torhüter Andy Moog zu den Edmonton Oilers transferiert, mit denen er in der Saison 1987/88 den Stanley Cup gewann. Vier Monate später wechselte Courtnall zu den Washington Capitals, die er nach zwei Jahren in Richtung St. Louis Blues verließ.

Nach nur einer Saison in St. Louis wechselte der Stürmer in einem Tauschgeschäft, in dem sechs Spieler beteiligt waren, nach Vancouver. Mit den Vancouver Canucks stand Courtnall in der Saison Saison 1993/94 erneut in den Finals um den Stanley Cup, doch die New York Rangers um Mark Messier waren ein zu starker Gegner. Nach zwei Jahren kehrte er nach St. Louis zurück, wo er nach der Saison 1999/2000 auch seine Karriere beendete.

Mit 70 Assists in NHL-Playoffspielen zählt Geoff Courtnall zu den besten zehn Spielern auf der Position des linken Flügelspielers in der ewigen Bestenliste in dieser Kategorie.

Auch sein Bruder Russ war ein erfolgreicher Spieler in der NHL.

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 19 1049 367 432 799 1465
Playoffs 15 156 39 70 109 262

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geoff Courtnall — Données clés Nationalité  Canada Né le 18 août 1962, Victoria (Canada) Taille 1,85  …   Wikipédia en Français

  • Geoff Courtnall — Infobox Ice Hockey Player image size = position = Left Wing played for = AHL Hershey Bears Moncton Golden Flames NHL Boston Bruins Edmonton Oilers Washington Capitals St. Louis Blues Vancouver Canucks shot = Left height ft = 6 height in = 0… …   Wikipedia

  • Courtnall — may refer to: Geoff Courtnall Canadian ice hockey player Russ Courtnall Canadian ice hockey player This page or section lists people with the surname Courtnall. If an internal link intending …   Wikipedia

  • Courtnall — ist der Name folgender Personen: Geoff Courtnall (* 1962), kanadischer Eishockeyspieler Russ Courtnall (* 1965), kanadischer Eishockeyspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Geoff — ist ein im englischsprachigen Raum verbreiteter männliche Vorname, der sich von Geoffrey ableitet. Meist wird er mit Gottfried gleichgesetzt. Bekannte Namensträger Geoff Brabham (* 1952), australischer Autorennfahrer Geoff Courtnall (* 1962),… …   Deutsch Wikipedia

  • Russ Courtnall — Infobox Ice Hockey Player image size = 200px position = Right Wing played for = Toronto Maple Leafs Montreal Canadiens Minnesota North Stars Dallas Stars Vancouver Canucks New York Rangers Los Angeles Kings shot = height ft = 5 height in = 11… …   Wikipedia

  • Russ Courtnall — Données clés Surnom Le chevreuil Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Russ Courtnall — Kanada Russ Courtnall Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • NHL trade deadline — The National Hockey League s trade deadline is a date set by the NHL league office after which no trades will be allowed for the remainder of the season. The deadline for the 2010–11 NHL season is set for February 28, 2011 at 3 pm EST.[1] Prior… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cos–Coz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.